Portanapoli "Das Tor zu Neapel und Kampanien"

Wenn es Nacht wird am Vesuv, umfängt Neapel seine Besucher mit einem ganz besonderen Zauber. Nach Einbruch der Dämmerung beginnen die Lichter der Häuser in der Bucht zu schimmern und am Borgo Marinari erwacht das Nachtleben. Wir verraten die schönsten Aussichtspunkte und geben Tipps für Ausflüge.
Burg Maschio Angioino am Hafen (© Diego Barbieri - Fotolia.com)
Burg Maschio Angioino (Castel Nuovo) am Hafen von Neapel (© Diego Barbieri - Fotolia.com)
Sie möchten tief in die Atmosphäre Neapels eintauchen und wohnen wie ein Einheimischer? Oder sind Sie Hobbykoch und wollten schon immer einmal selbst mit frischen landestypischen Zutaten kochen? Dann ist Urlaub in einer Ferienwohnung vielleicht genau das Richtige für Sie. Wir verraten Ihnen zehn Tipps, worauf Sie beim Mieten achten sollten.
Von vielen Wohnungen hat man einen traumhaften Blick auf den Vesuv (© Redaktion Portanapoli.com)
Von vielen Wohnungen hat man einen traumhaften Blick auf den Vesuv (© Redaktion Portanapoli.com)
Berühmtheit hat der Ort durch seine wunderbare Meeresgrotte erlangt, die Tropfsteinhöhle Grotta dello Smeraldo. Der Nachbarort von Furore und Amalfi hat aber noch mehr zu bieten: Seine schmale Fischerbucht Marina di Conca ist einer der schönsten an der Amalfitana und im ehemaligen Kloster wurde die Sfogliatella Santa Rosa erfunden.
Conca dei Marini an der Amalfiküste (© beeandbee - Fotolia.com)
Conca dei Marini an der Amalfiküste (© beeandbee - Fotolia.com)
Er ist nicht nur der größte Bahnhof von Neapel, sondern mit einem jährlichen Passagieraufkommen von 50 Millionen Fahrgästen auch einer der wichtigsten in Italien. Vom der Stazione di Napoli Centrale fahren Züge in viele italienische Städte und zu touristischen Ausflugszielen in der Umgebung.
Futuristisch gestaltete U-Bahn-Station Garibaldi am Hauptbahnhof (© Redaktion - Portanapoli.com)
Futuristisch gestaltete U-Bahn-Station Garibaldi am Hauptbahnhof in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für einen Urlaub auf der Insel Ischia muss man nicht unbedingt tief in den Geldbeutel greifen. Wer auf ein Wellnesshotel verzichtet, die Hauptsaison meidet und einige Tipps beachtet, kann auch auf der beliebten grünen Insel preiswerte Ferien machen.
Lacco Ameno auf Ischia (© Francesca - Portanapoli.com)
Lacco Ameno auf Ischia (© Francesca - Portanapoli.com)
Wer mit einem kleinen Budget an den Golf von Neapel reisen möchte, findet in Hostels günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Hostels sind Unterkünfte für alle Altersklassen, also keine Jugendherbergen im eigentlichen Sinne. Besonders beliebt sind sie bei Rucksacktouristen und jungen Leuten, aber auch Familien und Paare sind dort willkommen.
Vom Schlosspark Capodimonte kann man bis zum Meer blicken (© Redaktion - Portanapoli.com)
Vom Schlosspark Capodimonte kann man über Neapel bis zum Meer blicken (© Redaktion - Portanapoli.com)
Farben, Gerüche und Stimmen: Auf den Märkten in Neapel wird gefeilscht und diskutiert. Das knackige Obst und Gemüse kommt meistens vom sonnenverwöhnten Golfo di Napoli. Fast schon süß schmecken die San Marzano-Tomaten vom Fuße des Vesuvs, ein Blickfang sind die riesigen Zitronen von der Amalfiküste.
Ein Fest fürs Auge: Stand auf dem Markt Antignano in Neapel (© Redaktion Portanapoli.com)
Ein Fest fürs Auge: Frisches Gemüse auf dem Markt Antignano in Neapel (© Redaktion Portanapoli.com)
Der Petersdom und die Sixtinische Kapelle gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt. Um einen Blick auf die wunderbaren Deckenmalereien von Michelangelo zu erhaschen, muss man sich allerdings meistens in einer langen Schlange anstellen. Wir haben einen Tipp, wie Sie sich die Wartezeit in Rom sparen können.
Petersdom und Petersplatz in Rom (© Sandro Bedessi - Fototeca ENIT)
Petersdom und Petersplatz in Rom (© Sandro Bedessi - Fototeca ENIT
Als der elegante Salon Neapels gilt die von zahlreichen Sehenswürdigkeiten umgebene Piazza Trieste e Trento. Nur eine kleine Straße trennt sie von der weitläufigen Piazza Plebiscito, dem größten Platz der Stadt.
Piazza Trieste e Trento mit der Kirche San Ferdinando (© Redaktion Portanapoli.com)
Piazza Trieste e Trento mit der Kirche San Ferdinando (graues Gebäude rechts) (© Redaktion Portanapoli.com)
Genau das Richtige für eine Pause von einer anstrengenden Stadtbesichtigung: Piazza Bellini, eine sonnige Ecke mitten in den engen Gassen Neapels. Wer ein wenig Ruhe vom Trubel sucht, kann sich dort herrlich ausruhen. Die zahlreichen Cafés liegen direkt an einer archäologischen Ausgrabungsstätte.
Ausgrabungen auf der Piazza Bellini in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Ausgrabungen auf der Piazza Bellini in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)

Die 22. Ausgabe der bekannten Kulturveranstaltung steht ganz im Zeichen des Königs Carlo di Borbone und der neapolitanischen Musik des 18. Jahrhunderts.

Orte: Neapel
Im Palazzo San Teodoro tauchen Sie in eine virtuelle Welt ein (© Palazzo San Teodoro Experience)
Mit dem "Palazzo San Teodoro Experience" in einem historischen Palazzo an der schönen Promenade ist Neapel um eine neue Attraktion reicher. Das Besondere: Im prächtigen Inneren kann man in eine virtuelle Realität eintauchen, etwa ins Neapel zur Zeit der Bourbonen.
Orte: Neapel
Mitten im verwinkelten centro storico hat im März 2016 eine neue Attraktion eröffnet, das "Casa del Mandolino". Mit Konzerten und einer Ausstellung hat es sich dem bedeutendsten Musikinstrument Neapels verschrieben.
Orte: Neapel

Jazz-Fans erwartet am 7. Mai 2016 in Neapel ein musikalischer Leckerbissen in einem ganz besonderen Ambiente: In der Basilica di San Gennaro extra moenia findet ein "Concerto a due Pianoforti" statt, inbegriffen ist eine Führung durch die Katakomben.

Orte: Neapel

Die Amalfiküste mir ihren Traumpanoramen ist eine der schönsten Regionen Italiens und einstiger Schauplatz der Odyssee: Vor der Küste soll sich Odysseus beim Segeln mit einem Trick dem Gesang der Sirenen entzogen haben. Michael Friemel begibt sich auf die Suche nach den Meerjungfrauen und bereist die Küste.

Die Pontinischen Inseln vor der Küste Roms sind ein beliebtes Urlaubsziel der Italiener. Im Ausland ist das malerische Inselarchipel aber fast unbekannt und gilt noch als Reise-Geheimtipp.

Orte: Ponza, Ventotene
Kathedrale in Avellino (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die Provinzhauptstadt Avellino liegt am Rande der Irpinia-Hügel, einer grünen Landschaft mit rauhen Bergen und ursprünglicher Natur. Nicht nur bei italienischen Urlaubern wird diese unentdeckte Region mit preiswerten Unterkünften in Hotels und auf Bauernhöfen immer beliebter.
Orte: Avellino
Avellino liegt in den grünen Irpinia-Hügeln der Region Kampanien. Die Stadt kann mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreicht werden, auch vom Flughafen in Neapel oder Rom.
Orte: Avellino

Wie auch Pompeji wurde Herculaneum beim Ausbruch des Vesuvs 79. n. Chr. zerstört. Einer der beeindruckensten Funde der archäologischen Ausgrabungen von Herculaneum ist das  Skelett eines römischen Soldaten.

Ab März 2016 wird wieder ein weiterer Zug eingesetzt, der Neapel und Sorrent mit den archäologischen Ausgrabungsstätten Pompeji und Herculaneum verbindet. Er ist besonders auf die Bedürfnisse von Touristen zugeschnitten.

Längere Öffnungszeiten von dreißig Kirchen und anderen Sehenswürdigkeiten im Rahmen des Projekts "Napoli Museo aperto": 247 junge Leute arbeiten als Touristenführer in kulturellen Attraktionen, wo sie Besuchern ihr Wissen vermitteln.  

Orte: Neapel

Nach der Restaurierung ist es soweit: Auf dem Dach der Kathedrale von Neapel kann man einen Spaziergang mit atemberaubenden Blick über die Dächer der Stadt unternehmen und in der Kirche antike Geheimnisse wiederentdecken.

Orte: Neapel

Am 24. Dezember 2015 war es endlich soweit: Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat zusammen mit Kulturminister Dario Franceschini bei einer Einweihungsfeier mehrere restaurierte antike Häuser in Pompeji wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Orte: Pompeji

Kurz nach der Wiedervereinigung macht sich die Famile Stuutz aus Bitterfeld mit ihrem himmelblauen Trabi auf zu einer Italienreise. Auf den Spuren Goethes fahren sie nach Neapel und entdecken bei einer abenteuerlichen Reise das Land.

Orte: Neapel, Rom

Entdecken Sie die herrliche Region am Tyrrhenischen Meer vor der mittleren Westküste Italiens.

Capri ist seit den 50er-Jahren das Sehnsuchtsziele vieler Reisender. Ihre Naturschönheiten und das zauberhafte Licht locken jeden Tag bis zu 20.000 Ausflugstouristen auf die kleine Insel im Golf von Neapel. Lohnt es sich trotz der vielen Tagestouristen, die Insel zu besuchen? Und ob!

Orte: Capri, Anacapri

Die Insel Ischia im Golf von Neapel gehört zu den bekanntesten Seebädern der Welt. Herrliche Thermalgärten und lange Strände locken Wellnessurlauber und Naturliebhaber.

Orte: Ischia

Entdecken Sie das fast unberührte Cilento und die quirlige Stadt Neapel, die noch mehr zu bieten hat als leckere Pizza und Mandolinenklänge.

Orte: Neapel, Palinuro

Noch bis zum 8. Dezember 2015 findet in Rom ein Tanz- und Musikfestival statt, das an vielen Veranstaltungsorten mit Theater, Tanzdarbietungen und Opernaufführungen lockt.

Orte: Rom

Süditalien-Fans dürfen diese Sendung nicht verpassen: In der TV-Reihe "Wunderschön!" geht es mit Tamina Kallert in die schönsten Ecken von Kampanien, Apulien, Sizilien und Sardinien.

Orte: Neapel, Amalfi, Capri

Seiten