Portanapoli "Das Tor zu Neapel und Kampanien"

Der Petersdom und die Sixtinische Kapelle gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt. Um einen Blick auf die wunderbaren Deckenmalereien von Michelangelo zu erhaschen, muss man sich allerdings meistens in einer langen Schlange anstellen. Wir haben einen Tipp, wie Sie sich die Wartezeit in Rom sparen können.
Petersdom und Petersplatz in Rom (© Sandro Bedessi - Fototeca ENIT)
Petersdom und Petersplatz in Rom (© Sandro Bedessi - Fototeca ENIT
Als der elegante Salon Neapels gilt die von zahlreichen Sehenswürdigkeiten umgebene Piazza Trieste e Trento. Nur eine kleine Straße trennt sie von der weitläufigen Piazza Plebiscito, dem größten Platz der Stadt.
Piazza Trieste e Trento mit der Kirche San Ferdinando (© Redaktion Portanapoli.com)
Piazza Trieste e Trento mit der Kirche San Ferdinando (graues Gebäude rechts) (© Redaktion Portanapoli.com)
Genau das Richtige für eine Pause von einer anstrengenden Stadtbesichtigung: Piazza Bellini, eine sonnige Ecke mitten in den engen Gassen Neapels. Wer ein wenig Ruhe vom Trubel sucht, kann sich dort herrlich ausruhen. Die zahlreichen Cafés liegen direkt an einer archäologischen Ausgrabungsstätte.
Ausgrabungen auf der Piazza Bellini in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Ausgrabungen auf der Piazza Bellini in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Während die Piazza Plebiscito der repräsentativste Platz in Neapel ist, darf die kleinere Piazza del Gesù Nuovo als der charakteristischste gelten. Ihr Highlight ist die Kirche Gesù Nuovo, deren Geheimnis erst vor einigen Jahren entschlüsselt wurde.
Mitten auf der Piazza thront ein riesiger Obelisk (© Redaktion Portanapoli.com)
Mitten auf der Piazza thront ein riesiger Obelisk (© Redaktion Portanapoli.com)
Ein Bummel durch die charakteristische Via San Gregorio Armeno gehört unbedingt zu einem Neapelbesuch, vor allem im Dezember. Neben kunstvollen Weihnachtskrippen gibt es in der Altstadtgasse auch einige kuriose Attraktionen, wie etwa die lebensgroße Figur des Fußballspielers Hamsik vom SSC Napoli. Doch die eigentliche Attraktion sind die neapolitanischen Krippen, wahre Meisterstücke der Kunst.
(© Redaktion - Portanapoli.com)
Ob Orangen, Brot, Pizza, frischer Fisch: In der neapolitanischen Krippe werden garantiert alle satt (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Piazza Plebiscito vor dem Königspalast ist zweifellos nicht nur der berühmteste Platz in Neapel, sondern auch der größte und repräsentativste. Zwischen Fußgängerzone und Uferpromenade schlägt das Herz der Stadt, es wird gefeiert und flaniert.
Piazza Plebiscito in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Piazza Plebiscito in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Urlaub in einem italienischen Kloster ist ein unvergeßliches Erlebnis. In vielen Klöstern kann man am religiösen Leben teilnehmen, sich einen Moment von der Welt zurückziehen und zu sich kommen. Entdecken Sie zwei wunderbare Unterkünfte an der Sorrent-Küste.
Panorama von Sorrent (© Redaktion - Portanapoli)
Panorama von Sorrent (© Redaktion - Portanapoli)
Seit Jahrhunderten ist die sorrentinische Halbinsel wegen ihrer Schönheit und ihres milden Klimas ein beliebtes Reiseziel. Doch die sonnenverwöhnte Region lockt auch mit vielen kulinarischen Spezialitäten. Wir verraten, welche Speisen Sie in Ihrem Urlaub an der Sorrent-Küste unbedingt probieren sollten.
Köstlich ist das süße Gebäck vom Golfo di Napoli (© Redaktion - Portanapoli.com)
Köstlich ist das süße Gebäck vom Golfo di Napoli (© Redaktion - Portanapoli.com)
Mitten in der verwinkelten Altstadt von Neapel liegt die kleine Likörfabrik Limoné. Ihre Spezialität ist köstlicher Crema di Limoncello, der aus riesigen Zitronen hergestellt wird. In der Fabrik können Besucher die Herstellung von Limoncello miterleben und dürfen im zugehörigen Laden die verschiedensten Liköre kosten.
Liköre im Laden der Fabrik Limoné in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Liköre im Laden der Fabrik Limoné in Neapel. Links in der Mitte steht Crema di Limoncello, darunter Limoncello. (© Redaktion - Portanapoli.com)
Im Forum Romanum ist man mitten in der spannenden römischen Geschichte unterwegs. Wo heute nur noch die Ruinen einer längst vergangenen Epoche zu sehen sind, wurde einst debattiert, regiert und gehandelt.
Die Via Sacra führt vorbei an antiken Tempeln und Gebäuden (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die Via Sacra führt vorbei an antiken Tempeln und Gebäuden (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Positano ist einer der schönsten Orte an der Amalfiküste (© Bruno - Portanapoli.com)
Sie gilt als eine der atemberaubensten Küsten der Welt: Zauberhafte Orte ranken sich an Steilhängen aneinander, der Blick taucht ins blaue Meer ein und erst die Küche! Leider liegen die Übernachtungspreise an der Amalfiküste im oberen Bereich und die Ferien werden deshalb besonders für Familien schnell zu teuer. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie preiswert an der Amalfiküste Urlaub machen können!
Petersdom und Petersplatz in Rom (© Sandro Bedessi - Fototeca ENIT)
Der Petersdom und die Sixtinische Kapelle gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt. Um einen Blick auf die wunderbaren Deckenmalereien von Michelangelo zu erhaschen, muss man sich allerdings meistens in einer langen Schlange anstellen. Wir haben einen Tipp, wie Sie sich die Wartezeit in Rom sparen können.
Orte: Rom

Die Reihe "Reisen für Genießer" führt in dieser Ausgabe in die süditalienische Metropole Neapel. Mit einem touristisch-kulinarischen Blick geht es auf Entdeckungstour.

Orte: Neapel

Die wunderbare Amalfiküste hat neben einer bezaubernden Landschaft auch eine hervorragende Küche. Die Köchin Rachel Khoo entdeckt in dieser Folge die gastronomischen Highlights einer der schönsten Regionen Italiens.

Sophie Massieu zeigt ihren Zuschauern, wie man die Schönheiten der Welt "mit anderen Augen sehen" kann. Die blinde Journalistin reist zu 40 Zielen um die ganze Welt und entdeckt in dieser Folge die süditalienische Hafenstadt Neapel. 

Orte: Neapel, Pompeji

Hafenstädte sind weltoffen und vermitteln Neugier auf Fremdes. In der Dokumentationsreihe "Heimathafen" wird über die Eigenheiten von Hafenstädten wie New York oder Barcelona berichtet. In dieser Ausgabe geht es auf zu einer Entdeckung der faszinierenden Hafenstadt Neapel.

Orte: Neapel
Nachts ist Neapel zauberhaft (© Redaktion - Portanapoli.com)

Eine spannende Dokumentation über die Schönheiten am Golf von Neapel gibt es am 25. Januar 2015 im EinsPlus zu sehen (Wiederholung).

Piazza Trieste e Trento mit der Kirche San Ferdinando (© Redaktion Portanapoli.com)
Als der elegante Salon Neapels gilt die von zahlreichen Sehenswürdigkeiten umgebene Piazza Trieste e Trento. Nur eine kleine Straße trennt sie von der weitläufigen Piazza Plebiscito, dem größten Platz der Stadt.
Orte: Neapel
Paestum: Tempel der Hera (© AAST Paestum)
Eine Besichtigung der Tempelstadt von Paestum ist wie eine Zeitreise in die Antike. Die Ruinenstätte südlich von Salerno gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Italiens und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Orte: Paestum

Die drei Inseln im Golf von Neapel haben einen ganz unterschiedlichen Charakter. Capri ist exklusiv und mondän, das Inselchen Procida fast unbekannt und ursprünglich. Ischia lockt mit Thermen und langen Badestränden erholungssuchende Urlauber.

Orte: Capri, Ischia, Procida
Ausgrabungen auf der Piazza Bellini in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Genau das Richtige für eine Pause von einer anstrengenden Stadtbesichtigung: Piazza Bellini, eine sonnige Ecke mitten in den engen Gassen Neapels. Wer ein wenig Ruhe vom Trubel sucht, kann sich dort herrlich ausruhen. Die zahlreichen Cafés liegen direkt an einer archäologischen Ausgrabungsstätte.
Orte: Neapel
Mitten auf der Piazza thront ein riesiger Obelisk (© Redaktion Portanapoli.com)
Während die Piazza Plebiscito der repräsentativste Platz in Neapel ist, darf die kleinere Piazza del Gesù Nuovo als der charakteristischste gelten. Ihr Highlight ist die Kirche Gesù Nuovo, deren Geheimnis erst vor einigen Jahren entschlüsselt wurde.
Orte: Neapel
Neapolitanische Krippe - was für ein Kunstwerk!  (© Luigi Buommino. - Redaktion Portanapoli.com)

Die Dokumentation stellt Krippenbauer aus Neapel und Südtirol vor, wo die Weihnachtskrippe eine sehr lange Tradition hat. Der Film wird am 24. Dezember gesendet und ist eine schöne Einstimmung auf Heiligabend.

Orte: Neapel

«Napoli viva, viva Napoli» ist der Slogan des Silvesterfests 2015 in Neapel. Wie im Vorjahr gibt es auch in diesem Jahr eine Mega-Veranstaltung auf der Promenade (Via Caracciolo), die sich am Abend des 31. Dezembers in die größte Diskothek Italiens verwandeln wird. Neben vielen internationalen Gästen gibt der neapolitanische Sänger und Star Gigi d'Alessio ein großes Live-Konzert.

Orte: Neapel
In der Weihnachtszeit gibt es in neapolitanischen Konditoreien Struffoli (© Redaktion - Portanapoli.com)
Im süditalienischen Kampanien hat die Weihnachtbäckerei eine lange Tradition, deren Ursprünge in den Klöstern Neapels liegen. Roccoco', Mustaccioli und Struffoli versüßen die Weihnachtsabende und erfüllen die Straßen Neapels mit einem köstlichen Duft. Entdecke die leckersten Sorten!
Um 0.00 Uhr knallen in Italien die Korken und es wird Panettone aufgetischt (© Lionello Rovati – Fotolia.com)
Mal abgesehen von "Buon Natale", dem italienischen Wunsch für "Frohe Weihnachten": Welche Worte, Redewendungen und Traditionen sollte man noch kennen, wenn man in der Weihnachtszeit in Italien unterwegs ist? Wir verraten es Ihnen!
An der Piazzetta Nilo steht die 2000 Jahre alte Statue des Gottes Nil, eine der ältesten Zeitzeugen Neapels (© Luigi - Portanapoli.com)
Die Piazzetta Nilo ist einer charakteristischsten Plätze in Neapel. Bei einem Spaziergang durch die geheimnisvolle Altstadt wird man dort von der antiken Marmorstatue des Gottes Nil begrüßt.
Orte: Neapel
Sorrent ist ein idealer Reisestandort für die Besichtigung des Golfs von Neapel (© Goran Bogicevic - Fotolia.com)

Sie suchen eine Ferienwohnung in Kampanien? Sie hätten vielleicht auch gerne einen Flughafentransfer und Ausflugstipps? Dann könnte es sich lohnen, einmal bei unserer Partneragentur Tredy in Sorrent reinzuschauen. Als einheimische Reiseagentur kennt sie sich bestens aus und kann schnell Transfers, individuelle Ausflüge oder Kurse organisieren. Dazu gibt es Tipps für die schönsten Sehenswürdigkeiten, leckersten Speisen und besten Locations.

Beleuchtete Kutsche (Umberto - Portanapoli.com)

Sie sind eine Attraktion: Die künstlerisch gestaltete Weihnachtbeleuchtung "Luci d'Artista Salerno" verwandelt die süditalienische Stadt Salerno in ein magisches Meer aus Licht und Farben. Auf der Promenade und in den Straßen bezaubern wunderschöne Beleuchtungen, die von Künstlern aus Salerno gestaltet wurden.

Orte: Salerno

Unser Italien-Blog "Italien im Herzen" mit News rund um den ganze italienischen Stiefel hat nun auch einen eigenen Facebook-Auftritt. Dort geht es rund: und zwar um den schönsten Stiefel der Welt!

Seiten