Mediterrane Ernährung: Warum es im Cilento so viele Hundertjährige gibt

Über die Anti-Age-Wirkung der "Dieta Mediterranea" und die Küche des Cilento
"Bei Tisch altert man nicht" sagt ein italienisches Sprichwort. Das gilt vor allem für die Menschen im Cilento: Dort gibt so viele Hundertjährige wie nirgends sonst in Italien. Das Geheimnis ihres langen Lebens liegt vor allem in ihrer ausgewogenen mediterranen Ernährung. Doch was verbirgt sich genau hinter der "Dieta Mediterranea"?
Cilento-Produkte: Rote Zwiebeln, Peperoncino, Rotwein, Feigenkonfitüre, getrocknete Feigen, eingelegte Sardellen, Maracuoccio, Pasta und aromatische Tomaten
Cilento-Produkte: Rote Zwiebeln, Peperoncino, Rotwein, Feigenkonfitüre, getrocknete Feigen, eingelegte Sardellen, Maracuoccio, Pasta und aromatische Tomaten

Nirgends in Italien gibt es so viele Hundertjährige wie in der süditalienischen  Region Cilento. Im cilentanischen Acciaroli ist die Dichte der Hochbetagten sogar höher als auf der gut untersuchten Insel Okinawa in Japan. Einer der Gründe dafür liegt in der "mediterranen Diät" mit viel Gemüse, Fisch und Olivenöl. Sie ist so gesund, dass sie 2010 von der UNESCO sogar zum immateriellen Erbe der Menschheit erklärt wurde.

Der Begriff "Dieta Mediterranea" wurde vom Ernährungswissenschaftler Ancel Keys (1904-2004) geprägt. In den 1940ern entwickelte der Amerikaner für die US-Soldaten die unbeliebte "K-Ration" mit Dosenwurst und Keksen. Später lies er sich im Cilento nieder, um die Essgewohnheiten von Menschen aus sieben Ländern zu untersuchen. Dabei fand er heraus, dass Zivilisationskrankheiten wie Diabetes und Arteriosklerose im direkten Zusammenhang mit der Ernährung stehen. In der lokalen Küche entdeckte Keys die besten Voraussetzungen für eine gesunde Lebensweise. Dafür wurde ihm im cilentanischen Pioppi das Museum Vivente della Dieta Mediterranea gewidmet. Keys wurde über 100 Jahre alt!

Doch was genau steckt hinter der "Dieta Mediterranea"?

Der Begriff bezeichnet die Ernährungsweise im Mittelmeerraum, etwa in Italien und Griechenland. Es handelt sich dabei nicht um eine Diät mit Verzicht, sondern um eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse, Obst, Olivenöl, Hülsenfrüchten, frischem Fisch und wenig Fleisch.

PastaPasta und Tomaten spielen eine wichtige Rolle

Wodurch zeichnet sich die mediterrane Anti-Age-Ernährung des Cilento aus?
Die cilentanische Küche hat antike Wurzeln und besteht vorwiegend aus bäuerlichen "Arme-Leute-Gerichten". Fleisch kommt nur selten auf den Tisch, denn das konnten sich früher nur wenige leisten. Viele traditionelle Gerichte sind deshalb vegetarisch, auch wenn dies auf Speisekarten nicht ausdrücklich erwähnt wird. Außerdem wird viel Fisch gegessen, wobei Sardellen ("alici") die Hauptrolle spielen. Im Cilento wird  leidenschaftlich gerne gekocht und beim geselligen Miteinander gegessen. Auch diese Liebe zum Essen trägt dazu bei, dass man Wert auf frische Zutaten legt. Denn schließlich ist man stolz auf die kulinarischen Traditionen und es soll allen schmecken.

Verwendung von Olivenöl  
Der Anbau von Oliven hat im Cilento eine lange Tradition. Es wird viel Olivenöl extra vergine verwendet und nur wenig  Butter. Seine ungesättigten Fettsäuren tragen nachweislich zu einer Senkung des Diabetes-Risikos bei. Außerdem senkt es den Cholesterin-Spiegel und wirkt der Entstehung von Herzkrankheiten entgegen. Olivenöl wird im Cilento für Soßen, Gemüse und Salate benutzt. Auch Mandeln und Nüsse enthalten viel gesundes Fett und kommen in cilentanischen Speisen zum Einsatz.

fresella

Fresella (hartes Brot) mit in Olivenöl eingelegten Auberginen, Tomaten, Oliven und Sardellen
(Ristoro Pozzallo in Lentiscosa di Camerota)

Viel frisches Gemüse und Obst aus regionalem Anbau
Die Bevölkerung im Cilento lebte früher fast ausschließlich von der Landwirtschaft und verzehrte Zutaten aus eigenem Anbau. Keine langen Lagerungs- oder Transportzeiten raubten die Vitamine. Noch heute bevorzugt man dort Produkte aus der Umgebung und setzt aktuell vermehrt auf Bio-Erzeugnisse. Durch die geringe Verwendung von naturfremden Supermarktprodukten werden werden künstliche Zusatzstoffe, Farbstoffe, hormon- und antibiotikabelastete Lebensmittel vermieden. Statt Süßigkeiten nascht man lieber getrocknete weiße Feigen.

Ein Beispiel für ein köstliches vegetarisches Gericht sind gefüllte Auberginen ("Melanzane imbottite") mit Tomatensoße und Parmesan.

Gefüllte Auberginen

Gefüllte Auberginen mit Tomatensoße und Parmesan
(Ristoro Pozzallo in Lentiscosa di Camerota)

Mediterrane Ernährung: wenig Fleisch, dafür frischer Fisch
Im Cilento hat man sich auf den nachhaltigen Fang von Sardellen spezialisiert, mit denen viele Gerichte angereichert werden. Pasta mit alici (mit Sardellen) sind ein Klassiker der cilentanischen Küche. Ein antikes Rezept sind Linguine alla cilentana mit Tomaten und Sardellen, bestreut mit Mandeln.

Linguine alla cilentana mit Tomaten, Sardellen und MandelnLinguine alla cilentana mit Tomaten, Sardellen und Mandeln
(Ristorante AMMOR 'E MARE in Marina di Camerota)

Verwendung von Kräutern
Durch das Würzen mit aromatischen Kräutern wie Rosmarin, Thymian und Oregano spart man Salz, der den Blutdruck hochtreibt. Außerdem haben Kräuter eine heilende Wirkung. Das ätherische Öl im Rosmarin soll zudem die Leistungsfähigkeit des Gehirns steigern und vor Demenz und Alzheimer schützen. Für pikanten Geschmack wird der rot leuchtende Peperoncino benutzt, eine kleine sehr scharfe Paprikasorte. Peperonicino hat viele positive Wirkungen auf die Gesundheit. Er enthält Vitamin C, wirkt Infektionen entgegen und stärkt das Abwehrsystem.

Hülsenfrüchte und Getreide
Wie in vielen bäuerlichen Küchen spielen Hülsenfrüchte auch im Cilento eine wichtige Rolle. Weiße und braune Bohnen, Linsen, Saubohnen und Erbsen sind die idealen Eiweißlieferanten und wichtig bei einer fleischarmen Ernährung. Sie wirken der Entstehung von Diabetes Typ 2 entgegen und tragen zur Senkung der Blutzuckerwerte bei. Außerdem enthalten sie viele Balaststoffe, sättigen gut und ihre Kohlenhydrate werden schnell vom Körper aufgenommen. Angereichert mit Fenchelsamen (Finocchietto) werden sie besser verdaut.

Eine andere lokale Spezialität ist Maracucciata, eine mediterrane Polenta mit Maracuoccio, eine erbsenähnliche eckige Hülsenfrucht aus Lentiscosa. Sie ist ein "presidio" (Bedeutung in deutsch etwa: "geschütztes Gut") der Organisation Slow Food, einer in Italien in den 1980ern gegründeten Gegenbewegung zum globalisierten Fast Food.

Maracuoccio hat eine bräunliche Farbe

Maßvoller Genuss von Rotwein
Im Cilento trinkt man wie in ganz Italien gerne ein Gläschen Wein zum Essen. Die Hanglagen, der kalkhaltige Boden und das milde Klima des Cilento sind ideal für seinen Anbau. Die Rebsorten für Rotwein sind Aglianico und Piedirosso, für Weíßwein u.a. Fiano und Greco. Unter den cilentanischen Weinen sind einige mit der Auszeichung DOC (Prädikat für die Einhaltung strenger Qualitätsnormen). Rotwein wird eine Wirkung gegen freie Radikale zugesprochen, was gegen Gefässveränderungen und Herzerkrankungen schützt. 

Auch Käse spielt eine wichtige Rolle
Im Cilento wird Cacioricotta, ein Ziegen- oder Ziegen-/Schafskäse, und Mozzarella aus der nahen Battipaglia-Gegend gegessen. Auch der birnenförmige Caciocavallo-Käse ist beliebt. Käse liefert Kalzium und wirkt Osteoporose und Knochenabbau entgegen.

Liegt das Geheimnis eines hohen Alters also nur in der richtigen Ernährung? 
So einfach ist es leider nicht. Es tragen auch noch andere Fakoren wie die Gene, die Bewegung und auch die Einbindung in feste familiäre Strukturen zu einem gesunden Alter bei. Aber mit einer ausgewogenen Ernährung kann man direkten Einfluss auf die Gesundheit nehmen und das mit viel Genuss. Viva la "Dieta Mediterranea"!

Übrigens: Bestätigt wurden die Erkenntnisse von Keys 2016 durch eine Studie der Universität San Diego in Kalifornien und der römischen La Sapienza. Sie wollten herausfinden, wie man gesund altern kann und untersuchten Menschen aus dem Cilento. In der Studiengruppe gab es kaum Krankheiten wie Schlaganfälle, Herzinfarkte, Diabetes, Alzheimer oder Parkinson. Neben"guten Genen" und Bewegung liegt dies der Studie zufolge an der ausgewogenen Ernährung.

Mehr über die "Dieta Mediterranea" und die Küche des Cilento könnt ihr in einem Kochkurs des Hotel Calanca (Marina di Camerota) erfahren.
Infos: www.mediterraneancilentocooking.it

Auch interessant: 
Vegetarisch unterwegs in Neapel
Reise in den Cilento: Tipps für einen schönen Urlaub

Region: 
Gebiet: