Perlen der Amalfiküste: Die schönsten Orte

AmalfiAmalfi
Ein Bummel durch die Altstadt von Amalfi und die Besichtigung des Doms Sant'Andrea gehören zu jedem Urlaub an der Amalfiküste. Charakteristisch sind die Gassen mit Bogengängen, wo in zahlreichen Souvenir-Shops der sonnengelbe Limoncello und bunte Vietri-Keramik verkauft werden. (Foto: © Redaktion - Portanapoli.com)

Atrani (© Francesca - Portanapoli.com)Atrani
Der kleinste Ort an der Amalfiküste gilt unter Kennern als Geheimtipp. Sein Zentrum mit engen Gassen und einer malerischen Piazzetta ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Oberhalb von Atrani liegt Ravello, wohin man schöne Wanderungen unternehmen kann.
Foto: Atrani (© Francesca - Portanapoli.com)

Conca dei Marini (© beeandbee - Fotolia.com)
Conca dei Marini
Der kleine Ort bezaubert durch die bekannte Meeresgrotte Grotta dello Smeraldo mit einem smaragdgrünen Farbenspiel. Außerdem wurde dort die leckere Sfogliatella Santa Rosa erfunden.

Foto: Conca dei Marini (© beeandbee - Fotolia.com)


Turm von Erchie, AmalfiküsteErchie (Maiori)
Der Ortsteil von Maiori hat eine hübsche Kiesbucht, an der ein Sarazenenturm thront. Terrassen mit Zitronenbäumen und kristallklares Meer charakterisieren das malerische Dorf. Es ist beliebt bei Naturliebhabern und Windsurfern.
(Foto: Sarazenenturm von Erchie © Francesca - Portanapoli.com)

PositanoPositano
Positano, die "Perle der Amalfiküste" ist wohl der berühmteste Ort an der Amalfitana. Seine Häuschen schmiegen sich malerisch an einen Steilhang und scheinen fast uns Meer zu fallen. Durch Positano führen viele Treppenwege mit Mode-Boutiquen und Geschäften. Am Strand Marina Grande lässt es sich herrlich entspannen und romantisch speisen. (Foto: © Redaktion - Portanapoli.com)

Raito und Vietri sul mare (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)Raito (Vietri sul mare)
Der kleine Ort liegt zwischen Bergen und Meer, herrlich ist der Blick auf den Golf von Salerno. Er ist ein Ortsteil von Vietri sul mare und hat ein sehenswertes Keramikmuseum.
(Foto: Raito und Vietri sul mare © Vito Arcomano - Fototeca ENIT)

RavelloRavello
Das zauberhafte Bergdorf über der Amalfiküste lohnt schon alleine wegen der endlosen Panoramablicke über den Golf von Salerno einen Abstecher. In herrlichen Parks aristokratischer Villen schweift der Blick über das azurblaue Meer bis zum Cilento. Unbedingt sehenswert sind die Gärten der Villa Rufolo und Villa Cimbrone. (Foto: © byggarn.se - Fotolia.com)

Praiano © Bruno - Portanapoli.comPraiano
Der idyllische Ort über der Amalfiküste ist ein ruhiges Refugium und nicht weit vom berühmten Positano entfernt. Sehenswert ist die Kuppel der Kirche San Gennaro mit bunten Majolika-Verzierungen. Praiano ist ein idealer Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen an der Küste oder einen individuellen Ferienhausurlaub. (Foto: Praiano © Bruno - Portanapoli.com)

Furore © Gino Cianci - Fototeca ENITFurore
Der kleine Ort Furore liegt idyllisch an einem Hang und ist in Italien auch als "bemaltes Dorf" bekannt, denn viele seiner Mauern wurden von Künstlern verziert. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist aber der Fjord, über den eine spektakuläre Brücke führt. (Foto: © Gino Cianci - Fototeca ENIT)

Maiori © Redaktion - Portanapoli.comMaiori
Maiori ist ein beliebtes Badeziel, der mit dem längsten Sandstrand der Amalfiküste lockt. An der palmengesäumten Promenade gibt es viele Restaurants, Bars und Hotels. Im Sommer geht es in dem kleinen Ort sehr lebhaft zu. (Foto: © Redaktion - Portanapoli.com)

Minori, © ollirg - FotoliaMinori
Die kleine Schwester des Nachbarorts Maiori ist einer der ältesten Orte an der Amalfiküste und ebenfalls ein beliebter Badeort. Die Gassen des früheren Fischerdorfs fallen sanft zum Sandstrand ab, einem der wenigen an der Küste. Minori ist auch ein schöner Ausgangspunkt für Wanderungen nach Ravello und Amalfi. (© Foto: ollirg - Fotolia)

Vietri-Keramik (© Sergiogen - Fotolia.com)Vietri sul mare
Vietri liegt zu Füßen des Monte Liberatore am Ende der Amalfitana und ist für die handgefertigte bunte Keramik berühmt. Auch im Ort sind viele Häuser und Kirchen mit charakteristischen Fliesen dekoriert. Zu Vietri gehört der Ortsteil Marina di Vietri mit einem kleinen Strand. (Foto © Sergiogen - Fotolia.com)