Zweiter Gang

Pollo cacciatore mit Kartoffeln (© Redaktion - Portanapoli.com)
Il pollo alla cacciatore ist eine typische Spezialität aller italienischen Küchen, von Norden bis Süden. Die Zubereitungsart variiert leicht von Region zu Region.
Menüart: Zweiter Gang
Rinderrouladen in Tomatensoße (© Redaktion - Portanapoli.com)
Diese Rouladen in Tomatensoße sind ein typisches Sonntagsessen in Neapel. Sie haben eine Füllung aus Petersilie, Parmesan, Pecorino romano und Pinienkernen. Mit der Soße werden Makkaroni angerichtet.
Menüart: Zweiter Gang
Für dieses neapolitanische Rezept werden typische Pizza-Zutaten (Tomaten, Oregano, Olivenöl) zur Zubereitung von Rindfleisch in Tomatensoße verwendet.
Menüart: Zweiter Gang
Fischfilets mit Tomaten, Oliven und Kapern und Wildreis (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieses Rezept eignet sich gut für Fischsorten, die keinen intensiven Geschmack haben und deshalb in einer würzigen Soße gekocht werden sollten. Deshalb kann man es auch gut für tiefgefrorenen Fisch verwenden.
Menüart: Zweiter Gang
Dieses einfache Rezept ist sehr schnell gekocht. Das Filet wird ohne Soße zubereitet, deshalb ist die Frische des Fischs besonders wichtig.
Menüart: Zweiter Gang
Das Rezept des "pesce all'acqua pazza" ist in den letzten Jahrzehnten wieder in Mode gekommen. Es handelt sich dabei aber um ein sehr alte Zubereitungsart, die schon Cavalcanti vor 150 Jahren in seinem Kochbuch unter dem Namen "Pesce a lo tiano" (Fisch in der Pfanne) beschrieben hat.
Menüart: Zweiter Gang
Gefüllte Auberginen mit Tomaten, Mozzarella und Scamorza (© Redaktion - Portanapoli.com)
"Melanzane a scarpone" bedeutet "Auberginen nach Art eines großen Schuhs". Die mit Käse und Tomaten gefüllten Auberginen erinnern tatsächlich ein bißchen an die Form einer Schuhsohle. Würziger und geräucherter Scamorza-Käse aus Süditalien gibt dem leichten Gemüsegericht den richtigen Pfiff.
Menüart: Zweiter Gang
Speisenart: Gemüse