Ausflugstipp Vesuv: Blick in den Vulkanschlund

Aufstieg vom Tal der Hölle zum unheimlichen Krater
Der Nationalpark des Vesuvs ist ein beliebtes Ausflugsziel mit wunderschönen Wanderwegen. Beeindruckend ist eine Besichtigung des Vesuv, dem einzigen aktiven Vulkan auf dem europäischen Festland. Nach einem schönen Aufstieg kann man den Krater mit einer Führung erkunden.
Dafür lohnt sich der Aufstieg: Krater des Vesuvs (© Sergii Figurnyi - Fotolia)
Dafür lohnt sich der Aufstieg: Krater des Vesuvs (© Sergii Figurnyi - Fotolia)

Der Ausflug zum Vesuv sollte für einen Tag mit klarer Sicht eingeplant werden, denn an sonnigen Tagen ist die Sicht vom Krater auf die Küste einfach herrlich. Die Straße zum Krater des Vesuvs führt vorbei an schönen Weingärten, durch Lavafelder und die Täler Valle del Gigante und Valle dell'Inferno.

Auf 1000 Meter Höhe liegt ein Parkplatz für Busse und Autos, dort gibt es Souvenirgeschäfte und Erfrischungsstände. Zu Fuß geht es von dort etwa zwanzig Minuten zu Fuß über einen Schotterweg weiter: Bei schönem Wetter hat man einen phantastischen Rundblick über den Golf von Neapel, im Frühsommer ist die Luft erfüllt vom Duft der Ginsterbüsche. Ist man oben angekommen, wird man durch den Blick in den riesigen Schlund des Vulkans belohnt. 

Angenehm ist die Besichtigung an Werktagen, denn der Vesuv wird an Wochenenden gerne von Ausflugsgruppen besucht. Manchmal kommt es dann bei der Anreise zum Vesuv zu Verkehrsstaus.

Foto: Im Winter kann es auf dem Vesuv auch richtig kalt werden! Gran Cono mit Schnee (© Redaktion Portanapoli)

Tipp: Die Temperatur auf dem Vulkan ist niedriger als unten am Golf von Neapel. Das Mitbringen einer Jacke ist auch im Sommer empfehlenswert, Kleidung im "Zwiebellook" ist besonders praktisch. In der kühleren Jahreszeit sollte man eine Regenjacke einpacken. Für den Aufstieg vom Parkplatz oder eine Wanderung im Nationalpark wird festes Schuhwerk angeraten. Außerdem sollte man an eine Sonnenbrille, Sonnencreme, Kopfbedeckung, Mineralwasser und ein Fernglas denken.

Besichtigung
Die Besichtigung des Kraters und der Parkplatz sind kostenpflichtig. Die Besichtigung erfolgt mit Führung und dauert etwa 90 Minuten, wobei die genaue Dauer vom Wetter und den Teilnehmern abhängig ist.

Preise
Normalpreis für die Besichtigung: 10,00 Euro
Ermäßigter Preis: 8,00 Euro
Parkplatz für Autos und Motorräder: kostenpflichtig (Aktueller Preis liegt nicht vor. Er beläuft sich auf etwa 6,00 Euro/Tag für PKW und 3,00 Euro für Motorräder)

Öffnungszeiten
Der Zugang zum Krater ist an allen Tagen ab 9 Uhr geöffnet, die Öffnungsdauer ist saisonabhängig. Im Winter schließt der Kraterzugang schon um 15 Uhr und im Sommer je nach Monat zwischen 16 und 18 Uhr. Bei schlechten Wetterbedingungen sind geänderte Öffnungszeiten möglich.

Januar-Februar-November-Dezember: 9.00 - 15.00
März-Oktober: 9.00 - 16.00
April-Mai-Juni-September: 9.00 - 17.00
Juli-August: 9.00 - 18.00

Aktuelle Preise und Öffnungszeiten findet man unter www.epnv.it/grancono
(Übearbeitet: Juli 2017. Alle Angaben ohne Gewähr)

Praktisch: Organsierte Ausflüge und Touren zum Vesuv
Bei bereits organisierten Ausflügen muss man sich um nichts mehr kümmern. Bei unserem Partner Getyourguide finden Sie viele Ausflüge und Bustouren zum Vesuv. Die Touren können online gebucht werden und werden von örtlichen Veranstaltern organisiert. Viele Ausflüge verbinden eine Besichtigung von Pompeji und Herculaneum mit einer Tour zum Krater. Es gibt Halbtagestouren und Tagestouren, auch ab Rom. Möglich sind auch Kombinationsausflüge zur Amalfiküste, nach Neapel und zum Vesuv. Einfach "Vesuv" ins Suchfenster eingeben und stöbern.

Lieblingsausflüge: Tipps für organisierte Ausflüge zum Vesuv
Tagesausflug von Rom nach Pompeji und zum Vesuv mit Pizza
Pompeji-Ruinen und Vesuv: kombinierte Tagestour
Ganztagestour: Pompeji und Vesuv ab Neapel
Ab Sorrent: Offroad-Tour zum Vesuv

Anfahrt zum Vesuv
Ausführliche Beschreibung der Anreise zum Vulkankrater des Vesuvs

Auch interessant
» Vesuv: Heiße Träume eines alten Buckligen
» Kleine Vesuvkunde
» Ausflüge Golf von Neapel 

Jetzt Unterkunft suchen: 

Gute Standorte für Ausflüge zum Vesuv sind Neapel oder Sorrent, aber auch von der Amalfiküste kann man den Vulkan erreichen.

- Schlafen in Pompeji
- an der Küste von Sorrent
- in Neapel
- an der Amalfiküste

Tipps in Sorrent
B&B Palazzo Marziale - Stilvolles B&B gegenüber vom S. Franziskus-Kloster
Maison La Minervetta**** - Atemberaubender Ausblick! Privatstrand
Hotel La Badia*** - Sehr schöne Lage mit Traumblick, Schwimmbad

Empfehlungen in Pompeji
Hotel Forum**** - Direkt am Ausgrabungseingang, mit Garten im Innenhof
Hotel del Sole*** - Beliebte Unterkunft an der Ausgrabung, auch Zimmer mit Vesuvblick
B&B La Casa di Plinio - In der Nähe der Ausgrabungen

Region: 
Gebiet: