Reiseziele

Calanca-Strand in Marina di Camerota (© Portanapoli.com)
Eine der ursprünglichsten Regionen Italiens ist der Nationalpark des Cilento südlich von Neapel. Er lockt mit bewaldeten Hügeln, Stränden und malerischen Fischerdörfern. Doch wie kommt man dort hin? Welches ist die beste Reisezeit? Und was kann man unternehmen, essen und erleben? Wir verraten Ihnen alles, was Sie für eine Reise in den Cilento wissen müssen.
Cala degli Infreschi, Cilento
Der Reiseführer "Cilento aktiv" macht Lust auf einen Urlaub im wunderbaren Cilento, einer süditalienischen Region voller Naturschönheiten.

Vom 28. April bis 4. Juni 2017 findet in Neapel wieder die Kulturveranstaltung "Maggio dei Monumenti" statt. Dieses Jahr steht sie unter dem Thema "O Maggio a Totò", in Gedenken an den vor fünfzig Jahren verstorbenen neapolitanischen Schauspieler Totò.

Orte: Neapel
Cilento-Produkte: Rote Zwiebeln, Peperoncino, Rotwein, Feigenkonfitüre, getrocknete Feigen, eingelegte Sardellen, Maracuoccio, Pasta und aromatische Tomaten
"Bei Tisch altert man nicht" sagt ein italienisches Sprichwort. Das gilt vor allem für die Menschen im Cilento: Dort gibt so viele Hundertjährige wie nirgends sonst in Italien. Das Geheimnis ihres langen Lebens liegt vor allem in ihrer ausgewogenen mediterranen Ernährung. Doch was verbirgt sich genau hinter der "Dieta Mediterranea"?
Das Hotel Calanca liegt direkt am Meer (© Portanapoli.com)
Im malerischen Fischerort Marina di Camerota im Cilento gibt es keine großen Luxushotels. Dafür findet man dort familiengeführte Unterkünfte, wie das 3-Sterne-Hotel-Calanca. Herzlichkeit, eine authentische Küche, Strandnähe und wunderschöne Meerblickzimmer machen das Hotel zu einem Geheimtipp.

Beim Ausbruch des Vesuvs vor rund 2000 Jahren wurde Pompeji unter meterhoher Asche begraben und die Einwohner erlitten einen furchtbaren Tod. Ihre zu "toten Statuen" erstarrten Körper geben viele Fragen auf.

Eine Wanderung über der traumhaften Amalfiküste ist ein unvergessliches Erlebnis. In dieser Folge von "Wanderlust!" entdeckt Bradley Mayhew auf alten Pfaden die herrliche Küste südlich von Neapel.

Simin Sadeghi fährt mit der Vespa über die in Deutschland mit Klischees behaftete Insel im Golf von Neapel und spricht mit verschiedenen Leuten über das Insel-Leben.

Orte: Ischia

Ponza gilt als Geheimtipp unter Italienliebhabern. In der Dokumentation geht es auf Entdeckungsreise zu der kleinen Mittelmeerinsel zwischen Rom und Neapel.

Orte: Ponza, Ventotene

Diese Folge von "Italien, meine Liebe" führt ins herrliche Cilento mit weiten Badestränden und zu den großartigen Kulturstätten der Region Basilikata.

Orte: Maratea, Matera

Capri gilt als eine der schönsten Inseln Italiens und zieht schon seit Jahrhunderten Reisende aus aller Welt an. Die Dokumentation "Traumorte - Capri" erzählt von Reisererlebnissen auf diesem wunderbaren Flecken im Golf von Neapel.

Orte: Capri

Einige der bedeutendsten griechischen Stätten lagen in Süditalien. Dazu gehören auch die antike Tempelstadt Paestum und die Ruinen von Velia. Beide liegen in der wunderbaren Region des Cilento.

Orte: Paestum
Wallfahrtskirche Madonna del Rosario in Pompei (© Gino Cianci - Fotothek ENIT)
Der kleine Ort Pompei am Golf von Neapel ist vor allem bekannt durch die Ausgrabungsstätte des antiken Pompeji. Doch noch ein anderes Ziel lockt jährlich Millionen Besucher in das Städtchen am Fuße des Vesuvs: Die Wallfahrtskirche Madonna del Rosario.
Orte: Pompeji

Die Fluggesellschaft Condor bietet vom 30. Juni bis Ende Oktober 2017 Direktflüge ab Frankfurt nach Bari, Neapel, Lamezia Terme, Rimini, Catania, Palermo sowie Olbia und Cagliari.

Yachthafen Santa Lucia in Neapel (© Redaktion Portanapoli.com)
Eine außergewöhnliche Alternative zum Hotel ist die Übernachtung auf einem Boot am Golf von Neapel. Sich abends in den Schlaf schaukeln lassen, den Sonnenuntergang genießen und direkt am Meer frühstücken: Romantik pur. Wir zeigen euch die schönsten "Boat and Breakfast" und "Zimmer" auf Yachten.

Seiten