Posillipo und Vomero: Schöne Aussichten

Zwei Stadtteile von Neapel mit herrlichen Panoramen
Traumhafte Panoramen, wohin das Auge schweift. In den Stadtteilen Posillipo und Vomero können Sie umwerfende Ausblicke auf den azurfarbenen Golf von Neapel und den majestätischen Vesuv genießen.
Panorama von Neapel und Capri, aufgenommen in der Villa Floridiana auf dem Vomero (© Umberto - Portanapoli.com)
Panorama von Neapel und Capri, aufgenommen in der Villa Floridiana auf dem Vomero (© Umberto - Portanapoli.com)

Rundblick auf den Golf von Neapel und die Inseln Capri, Ischia und Procida
Posillipo ist wahrscheinlich der schönste und exklusivste Ortsteil von Neapel. Auf einem Hügel liegen traumhafte Villen versteckt zwischen Bäumen und von der Steilküste eröffnen sich atemberaubende Panoramablicke. Von Mergelina führt eine lange kurvenreiche Straße (Via Posillipo) mit vielen eleganten Gebäuden nach Posillipo. Über die Straße Via Marechiaro und einige Treppen gelangt man zur gleichnamigen Panoramastelle mit Restaurants direkt am Meer. Der romantische Ort wird in der Serenade A Marechiaro besungen.

Am Capo Posilipo, dem äußersten Punkt von Neapel, liegt der Park Virgiliano. Man kann von dort wunderbare Ausblicke auf die Stadt, den Golf von Neapel und von Pozzuoli sowie die Inseln Capri, Ischia und Procida genießen. Er wurde terrassenförmig mit vielen blühenden Pflanzen und Bäumen angelegt. Hier malen Künstler die bekannten Panoramaansichten von Neapel.

Neapel liegt dem Vomero zu Füßen
Auf dem Hügel des Stadtteils Vomero erhebt sich die Festung Sant'Elmo, die wegen ihrer schönen Aussicht eine Besichtigung lohnt. Von den begehbaren Mauern sieht man das Meer, den Vesuv und die quirlige Stadt. Am Fuße der Burg liegt der Klosterkomplex Certosa di S. Martino, in dem das Nationalmuseum von San Martino mit einer der größten Krippenausstellung der Welt untergebracht ist. Auch vom Klostergarten hat man eine atemberaubende Aussicht auf den Golf von Neapel.

Durch die exponierte Lage des Vomero ist die Temperatur im Sommer etwas frischer, was das Einkaufen in den eleganten Boutiquen auf der Fußgängerzone Via Scarlatti angenehm macht. Für einen Einkauf in typischer Atmosphäre wird der Besuch des Marktes Antignano empfohlen. Hier findet man neben Kleidung und Schuhen auch eine Markthalle mit frischen Lebensmitteln. Unweit des Marktes bieten vormittags Fischhändler ihre Ware an. Auch wenn man keinen Fisch kaufen möchte, sind die typischen Geschäfte mit den auf der Straße zur Schau gestellten Muscheln, Tintenfischen und Fischen einen Besuch wert.

In der Nähe der Fußgängerzone liegt der schöne Park Villa Floridiana, eine kühle Ruheoase im hektischen Stadttreiben. Er ist mit Pinien, Zypressen, Eichen, Platanen und anderen Bäumen bepflanzt und bietet an einigen Stellen eine schöne Aussicht auf das Meer.

Anreise zum Vomero
Mit der Metro Linie 1 zur Piazza Vanvitelli oder mit der Seilbahn Funicolare Centrale (gegenüber der Galerie Umberto I) bis zur letzten Station fahren. Der Markt Antignano befindet sich in der Nähe der U-Bahn-Station Piazza Medaglia d'Oro.

Anreise nach Posillipo
Viele Buslinien fahren nach Posillipo, etwa vom Vomero oder Santa Lucia zum Capo Posillipo.

Hotels im Stadtteil Vomero
Auf dem Vomero-Hügel gibt es schöne Hotels mit Aussichtsterrassen, ruhig und doch zentral gelegen. Interessante Sehenswürdigkeiten auf dem Vomero sind die Burg Sant'Elmo, das Museum San Martino und der Park Villa Floridiana. Der Vorteil eines Aufenthalts in einem Hotel oder B&B auf dem Vomero ist auch der gute Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel (U-Bahn, Busse, Funcolare). Für Shopping-Fans gibt es eine schöne Fußgängerzone, einen Markt und viele Geschäfte. 

Region: 
Orte: