Neapel: Funicolare (Seilbahn - Standseilbahn)

Praktisches Verkehrsmittel mit Charme
Die ganze Welt kennt sie durch das neapolitanische Volkslied „Funicoli, Funicola". Der Sänger bittet seine Angebetete mit der Funicolare auf den Vesuv zu fahren, sich von der herrlichen Aussicht verzaubern zu lassen und ihn zu heiraten! Zwar fahren die Seilbahnen heute nicht mehr auf den Vesuv, doch ihr Flair ist geblieben.
Funicolare di Mergellina (© foto archivio metronapoli spa)
Funicolare di Mergellina (© foto archivio metronapoli spa)

Standseilbahnen (Funicolare) sind in Neapel ein überaus beliebtes Verkehrsmittel und es gibt davon gleich vier. Gemütlich verbinden sie Stadtteile und wichtige Punkte in einer Stadt, in der es auf den Straßen oft viel Verkehr gibt. Sie sind genau wie die U-Bahn ein überaus praktisches und schnelles öffentliches Verkehrsmittel: In wenigen Minuten verbinden sie das Zentrum von Neapel mit dem Vomero-Hügel und die Stadtteile Mergellina und Posillipo. Außerdem haben Funicolari in Neapel ein lange Traditon, die bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurückreicht.

Die Fahrkarte muss man am Eingang der Funicolare an einem Automaten entwerten. Dann öffnet sich eine Schranke und man gelangt über eine Treppe zu den Waggons. Tipp: Nach Öffnung der Absperrung muß man schnell sein, um einen Sitzplatz zu bekommen.

Das sind die vier Standseilbahnen in Neapel und ihre Fahrpläne:

Funicolare Centrale (Augusteo - Piazza Fuga)
Sie ist die am meisten frequentierte Funicolare in Neapel und verbindet die Einkaufsstrasse Via Toledo (auch Via Roma genannt) mit dem Vomero-Hügel.
Stationen: Augusteo (Via Toledo) – Corso Vittorio Emanuele II – Petraio - Piazza Fuga
Fahrtzeiten: 6.30 Uhr bis 0.30 Uhr, alle 10 Minuten. Freitags und samstags ist sie bis 2.00 Uhr geöffnet. Montag und dienstags schließt sie schon um 22.00 Uhr.
Achtung: Wegen Wartungsarbeiten bleibt die Funicolare Centrale ab 1.8.2016 für zehn Monate geschlossen!

Funicolare di Chiaia (Parco Margherita -Cimarosa)
Sie verbindet den Stadtteil Chiaia mit dem Vomero.
Stationen: Via del Parco Margherita (Piazza Amadeo) - Corso Vittorio Emanuele II – Palazzolo – Cimorosa Fahrtzeiten: 6.30 Uhr bis 0.30 Uhr, alle 10 Minuten. Freitags und samstags ist sie bis 2.00 Uhr geöffnet.  Mittwochs und an Donnerstagen schließt sie schon um 22.00 Uhr.

Funicolare di Montesanto (Montesanto -Morghen)
Piazza Montesanto – Corso Vittorio Emanuele II - Via Morghen (Vomero)
Fahrzeiten an Werk- und Feiertagen: 7.00 – 22.00 Uhr, alle 10 Minuten

Funicolare di Mergellina (Mergellina - Manzoni)
Fährt von Mergellina nach Posillipo.
Mergellina – S. Antonio - S. Gioacchino - P.co Angelina - Via Manzoni
Fahrzeiten an Werk- und Feiertagen: 7.00 – 22.00 Uhr, alle 12 Minuten.

Aktuelle Infos über Fahrzeiten gibt es beim Betreiber unter: www.anm.it

(Stand 3/2017 - Alle Angaben ohne Gewähr - Fahrpläne können sich ändern)

Das könnte Sie auch interessieren
Verkehrsmittel in Neapel
» U-Bahn
» Seilbahn (Funicolare)
» Busse
» Zug Neapel-Pompeji-Sorrent
» Taxis
» Mietwagen

 

Region: 
Orte: