Shopping & imposante Burg: Stadtteil Vomero in Neapel

Die Burg Sant' Elmo mit dem Kloster San Martino charakterisieren den Vomero. Von dort eröffnet sich ein phantastischer Blick über Neapel bis zum Vesuv. Aber der Stadtteil lockt auch mit exklusiven Boutiquen, einer schattigen Fußgängerzone und einem schönen Park.
Fußgängerzone Via Scarlatti auf dem Vomero in Neapel (© Umberto - Portanapoli.com)
Fußgängerzone Via Scarlatti auf dem Vomero in Neapel (© Umberto - Portanapoli.com)

Neapel wird vom Hügel des Vomero mit dem beeindruckenden Castello Sant' Elmo überragt. Am Fuße der Burg liegt der prunkvolle Klosterkomplex Certosa di San Martino mit dem gleichnamigen Nationalmuseum. Eine Besichtigung von San Martino lohnt sich schon alleine wegen der wunderschönen Aussicht auf den Golf von Neapel von seinen herrlichen Terrassengarten. 

Einkaufen in entspannter Atmosphäre
Die Architektur vieler Wohnhäuser auf dem Vomero wird vom Liberty-Stil geprägt. Durch die erhöhte Lage des Vomero ist die Luft im Sommer etwas frischer, was das Einkaufen in den eleganten Boutiquen und Schuhgeschäften in der Fußgängerzone Via Scarlatti angenehm macht. Für einen günstigen Einkauf in typischer Atmosphäre bietet sich der Markt Antignano an, der ganz in der Nähe der U-Bahn-Station Piazza Medaglie d'Oro liegt. Hier gibt es neben Kleidung und Haushaltsartikeln auch eine Markthalle mit frischen Lebensmitteln. Unweit des Kleidermarktes bieten auf der Piazzetta Antignano Fischhändler ihre frische Ware an. Sie stellen ihren Fang vor ihren Geschäften in flachen Behältern zur Schau. Meistens gibt es neben Fisch auch Muscheln und Tintenfische.

In der Nähe der Fußgängerzone liegt der schöne Park Villa Floridiana, eine kühle Ruheoase im hektischen Stadttreiben. Er ist mit Pinien, Zypressen, Eichen und Platanen bepflanzt und bietet an einigen Stellen schöne Panoramablicke. In der neoklassizistischen Villa Floridiana ist das Keramikmuseum Duca di Martina. Es birgt eine wertvolle Sammlung von europäischen, chinesischen und japanischen Majoliken.

Sehenswertes auf einen Blick
Castello S. Elmo, Certosa di San Martino
Museen: Nationalmuseum San Martino, Keramikmuseum Duca di Martina
Parks: Villa Floridiana

Restauranttipps
Cantina Donna Elena, Trattoria Vanvitelli. Mehr Restauranttipps.

Shopping-Tipps
Boutiquen in der Fußgängerzone Via Scarlatti und an der Via Luca Giordano, Markt Antignano (meistens nur wochentags und vormittags bis 13.30 Uhr). Mehr Shopping-Tipps.

Hotel-Tipps
Auf dem Vomero gibt es einige schöne Unterkünfte mit einem tollen Ausblick auf den Golf von Neapel. Dazu gehören beispielsweise das Casa Argentino und das B&B Casa di Erminia. Der Vorteil einer Unterkunft auf dem Vomero ist auch die gute Erreichbarkeit aller öffentlicher Verkehrsmittel und die Nähe zur Fußgängerzone. Ein idealer Reise-Standort für alle, die Shopping, Ausblicke und Mobilität schätzen.
» Hotel im Stadtteil Vomero suchen

Wie man den Vomero erreicht
Den Stadtteil Vomero ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
Drei Funiculare (Zahnradbahnen) fahren zum Vomero: Chiaia, Centrale und Montesanto. Außerdem fährt die U-Bahn Linie 1 zum Vomero: Aussteigen am Piazza Medaglia d'Oro, Piazza Quattro Giornate/Via Cilea oder Piazza Vanvitelli. Natürlich fahren auch Busse zum Vomero.

 

Region: 
Orte: