Unvergeßlicher Spaziergang auf Capri

Tipps für einen Ausflug auf die exklusivste Insel im Golf von Neapel mit einem kleinen Budget
Capri ist eine atemberaubende Naturschönheit im Golf von Neapel, schon seit Jahrtausenden erliegen die Besucher ihren verführerischen Reizen. Die Insel hat zu jeder Tageszeit einen neuen Zauber, denn das Sonnenlicht taucht sie immer wieder in unterschiedliche Farben.
Von der Aussichtsterrasse neben der Seilbahn blickt man über Capri (© Redaktion - Portanapoli.com)
Von der Aussichtsterrasse neben der Seilbahn blickt man über Capri (© Redaktion - Portanapoli.com)

Wenn man von Neapel mit dem Schiff anreist, kann man zwischen der Überfahrt mit einer Fähre oder einem Tragflügelboot wählen. Die Aussicht auf Neapel läßt sich bei Anreise mit der gemütlicheren und wesentlich günstigeren Fähre besser genießen. Die Überfahrt mit der Fähre dauert etwa achtzig und mit dem Tragflügelboot vierzig Minuten. Schon die Einfahrt in den Hafen Marina Grande mit den pittoresken bunten Häuschen ist eindrucksvoll.

Manchmal sieht man Prominente in einem Café  auf der Piazzetta
Am Hafen fährt eine Seilbahn (Funiculare) zur berühmten Piazza Umberto I, dem Herzen von Capri. In den kleinen Straßen rund um die Piazzetta liegen die teuersten Geschäfte und exklusivsten Modeboutiquen. Wer die Schickeria beobachten möchte, muß sogar für einen Espresso viel bezahlen. Souvenirs, den Zitronenlikör Limoncello und die bunte Keramik aus Vietri sul mare kann man günstiger in Neapel kaufen.

Spaziergang zum Arco Naturale
Sobald man die Piazzetta in Richtung Via Botteghe verlässt, trifft man nur noch wenige Touristen. Es erschließen sich wunderschöne Ausblicke auf hohe Felsen und das Meer, ein Fotomotiv ist schöner als das andere.  Immer weiter entlang auf dem hübschen Weg Via Matermania gelangt man zum Restaurant Le Grotelle. Dort kann man mit einem herrlichen Meerblick unter Bäumen speisen, ganz in der Nähe des Arco Naturale, einem ovalen Felsen im Meer. Nachdem man sich an köstlichen Spaghetti Vongole satt gegessen hat, geht man die vielen Treppen beim Restaurant  hinunter, vorbei an der Grotta di Matromania, einer alten römischen Höhle. Weiter dem kleinen Weg über dem Meer folgend gibt es wieder wunderschöne Ausblicke.

Carthusia, der Duft von Capri
Auf dem Rückweg über die Via Tragara liegt die Parfümerie Carthusia, wo Parfüm aus Blüten von Capri hergestellt wird. Einen traumhaften Blick auf Marina Piccola und die Via Krupp hat man vom kleinen Park Giardini di Augusto ganz in der Nähe der Parfümerie.

Bei Sonnenuntergang wird die Insel ruhiger
Seine ursprüngliche Schönheit zeigt Capri abends, wenn die Touristengruppen die Insel verlassen haben. Wer über Nacht bleiben kann erlebt eine andere ruhigere Insel, es muß ja nicht unbedingt ein Luxushotel sein. Empfehlenswert für eine Übernachtung mit kleinerem Budget sind der Ortsteil Anacapri und die preiswerteren Bed&Breakfast.

Unsere Tipps
Restaurant:  Le Grotelle, Via Arco Naturale, Capri
Shopping: Parfümerie Carthusia, www.carthusia.it  
Günstig übernachten mit schöner Aussicht und Anbindung an einen Hotelpool: B&B Il Sogno, Anacapri

Sie möchten lieber einen organisierten Ausflug buchen und sich um nichts mehr kümmern?
Kein Problem. Es werden von lokalen Agenturen und Reiseführern viele tolle Ausflüge und Touren ab Neapel oder Rom nach Capri angeboten.
» Ausflüge nach Capri online buchen

 

Region: 
Orte: 
Themen: