Fisch nach Meeresart aus dem Ofen

Il pesce alla marinara al forno
Dieses einfache Rezept ist sehr schnell gekocht. Das Filet wird ohne Soße zubereitet, deshalb ist die Frische des Fischs besonders wichtig.

Für die Zubereitung eignet sich weißes Fischfilet, etwa Viktoriabarschfilet, Rotbarsch oder Kabeljau.

Glatte frische Petersilie gibt dem Gericht ein köstliches Aroma.

Zutaten: 

(2 Personen)

300 - 400 g weißes Fischfilet
2 Tomaten
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Glatte Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung: 
  1. Das Fischfilet kalt abwaschen und trocken tupfen.
  2. Fischfilet in eine feuerfeste Auflaufform legen, die vorher mit etwas Olivenöl eingefettet wurde.
  3. Den in Stücke geschnittenen Knoblauch in das Filet drücken. Das Filet salzen und pfeffern.
  4. Die in kleine Stücke geschnittenen Tomaten in die Form geben und etwas Olivenöl über den Fisch geben.
  5. Filet bei 170 Grad etwa 20 Minuten (je nach Filetstärke) garen.
  6. Das Filet aus dem Ofen nehmen und die klein geschnittene Petersilie darüber verteilen.

Unser Tipp
Intensiver wird der Geschmack, wenn man einen Teil der Petersilie bereits vor dem Schieben in den Ofen über den Fisch gibt.

Dazu: Rosmarinkartoffel oder Salat und Weißbrot

Buon appetito!

Menüart: 
Grundzutaten : 


Weitere Rezepte

Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.
Limoncello kann man auch selbst aus Zitronen machen (© Gudrun - Fotolia.com)
Der aromatische Likör kommt ursprünglich vom Golf von Neapel und der Amalfiküste. Die duftenden Zitronen dieser herrlichen Region verleihen ihm einen wunderbaren Geschmack.
Zucchini mit Minze (©Redaktion - Portanapoli.com)
Eine der köstlichsten italienischen Vorspeisen sind frittierte Zucchini. Durch die Zugabe von frischer Minze schmecken sie besonders delikat und lassen sich außerdem sehr gut für Gäste vorbereiten.
Chiacchiere und Sanguinaccio (© Lisa - Portanapoli.com)
Diese Schokoladensoße wird in Neapel an Fasching zum traditionellen Karnevalsgebäck "Chiacchiere" gereicht.
Frittierte Auberginen mit Tomaten (© Redaktion - Portanapoli.com)
Rezepte mit Auberginen haben in Kampanien eine lange Tradition. Dieses neapolitanische Gericht kann als Antipasto oder Beilage mit Weißbrot, aber auch zu Pasta als Soße gegessen werden.