Im unterirdischen Neapel ist ein kleiner Mönch unterwegs: O munaciello

Unzählige Legenden ranken sich um den symphatischen Geist, der sich in Neapel auf unvorhersehbare Weise als Kind oder alter Mann zeigt. Wenn nachts wie von Zauberstand Dinge verschwinden, gibt man dafür dem munaciello die Schuld.
Der kleine Mönch lebt unter den Altstadtgassen Neapels (© Redaktion Portanapoli.com)
Der kleine Mönch lebt unter den Altstadtgassen Neapels (© Redaktion Portanapoli.com)

Im abergläubischen Neapel gibt es eine Reihe von mysteriösen Gestalten. Aber der munaciello, auf deutsch "kleiner Mönch", ist wohl der bekannteste esoterische Stadtbewohner. Eine neapolitanisches Sprichwort sagt, dass der munaciello entweder eine Bereicherung ist oder das Leben schwer macht: "‘O munaciello: a chi arricchisce e a chi appezzentisce..."

Der munaciello ist dafür bekannt, Gegenstände in Häusern und Wohnungen über Nacht verschwinden zu lassen. Fehlt plötzlich etwas, machen die Neapolitaner einfach den kleinen Mönch dafür verantwortlich. Manchmal lässt der sympathische Geist dafür Münzen auf dem Tisch liegen oder macht kleine Scherze. Ein schlecht gelaunter munaciello kann aber auch Geschirr zerbrechen. Es soll sogar vorkommen, dass er Frauen in den Po zwickt. Natürlich will es mal wieder keiner gewesen sein, also muss der kleine Mönch auch dafür herhalten.

Der Munaciello kommt aus den Höhlen unter der Stadt
Doch woher kommt die Legende? Unter den Häusern Neapels befindet sich ein weitläufiges System unterirdischer Höhlen (Napoli sotterranea), in denen in vergangenen Jahrhunderten arme Familien mit ihren Kindern gewohnt haben. Diesen Kindern gelang es manchmal, sich über unterirdische Höhlenverbindungen Zugang in die Wohnhäuser zu verschaffen und sich so mit Lebensmitteln oder anderen Gegenständen zu versorgen. Es schien also, als ob die Dinge von Geisterhand verschwinden würden. Oder war es vielleicht wirklich der Munaciello?

Sie lieben die italienische Sprache?
Das neapolitanische Sprichwort:„‘O munaciello: a chi arricchisce e a chi appezzentisce“ bedeutet auf Italienisch „Il munaciello o arricchisce o manda in miseria“. Auf deutsch: „Der kleine Mönch bereichert oder bringt Unglück."
Kleiner Mönch: munaciello (Ital.)

 

Region: 
Orte: