Sonnige Tassen und fröhliche Teller machen gute Laune

Vietri sul mare an der Amalfiküste
In den Geschäften der Costiera Amalfitana ist sie nicht zu übersehen, die traditionelle Keramik aus Vietri. Der Besuch einer Keramikfabrik ist ein farbenprächtiges Ereignis.
Viele Keramikgegenstände haben Zitronenmotive (© Sergiogen - Fotolia.com)
Viele Keramikgegenstände haben Zitronenmotive (© Sergiogen - Fotolia.com)

Die Amalfiküste beginnt im Süden mit dem Ort Vietri sul mare, ganz in der Nähe der Provinzhauptstadt Salerno.

Berühmt ist Vietri sul mare für die handgefertigte bunte Keramik, die an der ganzen Küste verkauft wird. Schon im Mittelalter wurden hier die bekannten Vietri-Fliesen, Vasen, Teller und andere Keramikgegenstände hergestellt. Viele Häuser und Kirchen sind mit traditionellen Fliesen dekoriert, viele mit religiösen Motiven. Die fröhlichen Farben spiegeln das türkisfarbene Meer, den blauen Himmel und die grüne mediterrane Macchia.

Herrlich ist der geschwungene Weg zum Meer, der mit wunderschöner bunter Keramik verziert ist. Der Badeort Vietri sul mare liegt zu Füßen des Monte Liberatore am Ende der Amalfitana. Am höchsten Punkt der Altstadt erhebt sich der Dom San Giovanni Battista mit einem schönen Glockenturm, dem Wahrzeichen der Stadt. Im Sommer ist der  breite Sandstrand in Marina di Vietri beliebt.

Vietri sul mare gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.  

Besichtigungstipps
Keramikfabrik Ceramica Artistica di Solimene, Via Madonna degli Angeli 7, 84019 Vietri sul Mare,  www.solimene.com 

Sehenswert ist auch das Keramikmuseum in der Villa Guariglio in dem schönen Ortsteil Raito di Vietri sul mare, mit Keramikgegenständen von 1600 bis heute.

Region: 
Gebiet: 
Themen: