Mehr Besucher als die Pompeji-Ausgrabungen: Wallfahrtskirche Madonna del Rosario

Santuario della Beata Vergine del Rosario
Der kleine Ort Pompei am Golf von Neapel ist vor allem bekannt durch die Ausgrabungsstätte des antiken Pompeji. Doch noch ein anderes Ziel lockt jährlich Millionen Besucher in das Städtchen am Fuße des Vesuvs: Die Wallfahrtskirche Madonna del Rosario.
Wallfahrtskirche Madonna del Rosario in Pompei (© Gino Cianci - Fotothek ENIT)
Wallfahrtskirche Madonna del Rosario in Pompei (© Gino Cianci - Fotothek ENIT)

Nicht nur für gläubige Neapolitaner ist die katholische Marienkirche Santuario della Beata Vergine del Rosario (dt. "Heiligtum Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz") eine sehr wichtige Gebetsstätte. Sie liegt im Zentrum des modernen Orts Pompeji und ist mit über vier Millionen Besuchern pro Jahr eine der meistbesuchtesten Wallfahrtskirchen der Katholiken. Auch der frühere Papst Johannes Paul II. besuchte sie bereits.

Erbaut wurde sie zwischen 1876 und 1891 zu Ehren der Vergine del Rosario, der Rosenkranz-Jungfrau. Die Initiative zu dem Bau der Kuppelkirche ging vom vermögenden Juristen Bartolo Longo (1841–1926) aus, der durch sie das Rosenkranzgebet fördern wollte. Für die Kirche wurde ihm das "Gnadenbild von Pompei" geschenkt, dem schon bald Wunderheilungen zugeschrieben wurden. Es schmückt den Altar und zeigt Maria auf dem Thron mit dem Jesuskind im Arm. Zu ihren Füßen sitzen San Domenico und Santa Caterina, der sie einen Rosenkranz gibt; Jesus übergibt einen weiteren Kranz an San Domenico.

Sehenswert sind die kunstvollen Fresken an der Decke der Basilika
Lohnend ist auch ein Besuch des 80 Meter hohen fünfstöckigen Campanile, des Glockenturms mit Aufzug, von dem man einen schönen Rundumblick auf die Umgebung hat. Die Kirche wird von einem hübschen Park umgeben, ideal für eine Pause nach der Besichtigung der Ausgrabungen.

Der Festtag der Madonna von Pompei ist der 8. Mai und der 7. Oktober.

Mehr Infos und Fotos: www.santuario.it
Adresse:
Piazza Bartolo Longo, 80045 Pompei (NA)

 

 

 

Region: 
Gebiet: 
Orte: