Amalfiküste

Panorama auf Positano (© Redaktion - Portanapoli.com)

Die Küste von Amalfi gilt als eine der schönsten Landschaften der Welt. Sie verdankt ihren Ruhm einer spektakulären Steilküste mit äußerst malerischen Orten.

Für ein angenehm mildes Klima sorgen die schroffen Felsen des weißen Lattari-Gebirges, das die sonnige Küste vor Winden schützt. An der Küste verläuft eine herrliche Straße, die Amalfitana, mit vielen Kurven und engen Abschnitten. Während der gesamten Fahrt wird man mit wunderbaren Ausblicken auf das tyrrhenische Meer belohnt. Hübsche Ortschaften reihen sich an der Küste wie kleine Perlen aneinander, umgeben von Zitronenhainen.

» Highlights der Costiera Amalfitana
» 
Anreise


Zauberhaft ist das Örtchen Positano an einem Steilhang und der Dom in der Altstadt von Amalfi. Das Bergdorf Ravello besticht durch herrliche Gärten mit Panoramablicken über den Golf von Salerno bis ins Cilento. Auch wenn die meisten Strände an der Amalfitana sehr klein sind, gibt es zwei Ausnahmen: An den Stränden von Maiori und Minori läßt sich die Tour mit einem Badeurlaub verbinden. Zum Abschluss der Reise lohnt ein Besuch der Keramikfabriken in Vietri sul mare, wo man die typische bunte Keramik erstehen kann. Ein anderes beliebtes Mitbringsel ist der sonnengelbe Zitronenlikör Limoncello.

Wunderschöne Wanderwege oberhalb der Amalfitana 

Doch auch die ländliche Gegend oberhalb der Küste lohnt einen Abstecher. Viele Wander-Fans zieht es nach Agerola, um den spektakulären "Weg der Götter" ("Sentiero degli Dei") über der Amalfitana zu entdecken. Während es unten an der Küstenstraße viele gehobene Hotels bis hin zu Luxus-Refugien gibt, glänzt Agerola mit günstigen B&B und Agriturismi.  Vielerorts kann man den lokal hergestellten Mozzarella und hausgemachte Produkte vom Bauernhof kosten. Nicht weit entfernt von der berühmten Amalfitana ist dort ein preisgünstiger Urlaub möglich. 

Vom filmreifen 5-Sterne Hotel bis zum Bauernhofurlaub

Aber zugegeben, die Amalfiküste ist kein preiswertes Urlaubsziel. Ihre romantischen Hotels an der Steiküste sind sehr beliebt bei Hochzeitsreisenden und Verliebten. Doch auch für alle mit einem kleineren Geldbeutel ist eine Reise an die "Küste der Götter" möglich. Vor allem für Familien, Individualisten und Reisende mit Hund sind die herrlich gelegenen Ferienwohnungen eine tolle Alternative.  Wer einen Urlaub in dieser herrlichen Gegend plant, findet in unseren 10 Tipps für einen günstigen Urlaub an der Amalfiküste viele Ideen. Wer an der nahen Küste von Sorrent oder in Neapel übernachtet, sollte auf jeden Fall einen Ausflug an die Costiera Amalfitana einplanen.

Lage der Amalfiküste mit Hotels  

Booking.com

Ausflüge an die Amalfiküste

Eine süditalienische Landschaft wie aus dem Bilderbuch macht die Costiera Amalfitana zu den beliebtesten Ausflugszielen in Kampanien. Wer nicht mit dem eigenen Auto oder Mietwagen auf der kurvigen Straße fahren möchte, kann sich einem organisierten Busausflug anschließen oder eine private Tour mit einem lokalen Fahrer buchen. Viele Touren starten in Neapel oder Sorrent, aber auch von Rom werden Ausflüge angeboten. Eineaufregende Alternative für geübte Fahrer ist ein Trip mit der Vespa.

Von Neapel führt ein Tagesausflug zumeist über die sorrentinische Insel nach Positano über Amalfi bis Vietri sul mare. Auf dem Programm steht in der Regel auch ein Abstecher ins Bergdorf Ravello. 

Orte

» Orte an der Amalfiküste: Überblick

Amalfi 
- Tolle Altstadt mit berühmtem Dom
Agerola - mit Wanderwegen über der Küste
Atrani 
- Amalfis kleiner Nachbar
Conca dei Marini 
- Auf zur Smeraldo-Grotte!
Erchie
  - mit Sarazenentürmchen
Furore 
- Hübscher Ort mit Fjord
Maiori 
und Minori - Badeorte mit Sandstrand
Positano 
- Bilderbuch-Berühmtheit
Praiano -
idyllisch mit Panorama auf Positano
Ravello 
- Bergdorf mit Traumparks
Scala 
- Beschaulichkeit in den Lattari-Bergen
Tramonti 
- ruhiger Bergort 
Vietri sul mare
 - Keramik, Keramik!

Wo könnte man das Pizzabacken besser lernen als in Neapel, der Wiege der Pizza? Lass Dich bei einem Workshop oder Pizza-Kochkurs von einem neapolitanischen Pizzaiolo in seine Geheimnisse einweihen und lerne, wie eine perfekte Pizza auch zu Hause gelingt.
Der Klassiker aus Neapel: Pizza mit Tomaten, Mozzarella und frischem Basilikum (© Redaktion Portanapoli)
Der Klassiker aus Neapel: Pizza mit Tomaten, Mozzarella und frischem Basilikum (© Redaktion Portanapoli)
Berühmtheit hat der Ort durch seine wunderbare Meeresgrotte erlangt, die Tropfsteinhöhle Grotta dello Smeraldo. Der Nachbarort von Furore und Amalfi hat aber noch mehr zu bieten: Seine schmale Fischerbucht Marina di Conca ist einer der schönsten an der Amalfitana und im ehemaligen Kloster wurde die…
Conca dei Marini an der Amalfiküste (© beeandbee - Fotolia.com)
Conca dei Marini an der Amalfiküste (© beeandbee - Fotolia.com)
Er ist nicht nur der größte Bahnhof von Neapel, sondern mit einem jährlichen Passagieraufkommen von 50 Millionen Fahrgästen auch einer der wichtigsten in Italien. Vom der Stazione di Napoli Centrale fahren Züge in viele italienische Städte und zu touristischen Ausflugszielen in der Umgebung.
Futuristisch gestaltete U-Bahn-Station Garibaldi am Hauptbahnhof (© Redaktion - Portanapoli.com)
Futuristisch gestaltete U-Bahn-Station Garibaldi am Hauptbahnhof in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Im süditalienischen Kampanien hat die Weihnachtbäckerei eine lange Tradition, deren Ursprünge in den Klöstern Neapels liegen. Roccoco', Mustaccioli und Struffoli versüßen die Weihnachtsabende und erfüllen die Straßen Neapels mit einem köstlichen Duft. Entdecke die leckersten Sorten!
In der Weihnachtszeit gibt es in neapolitanischen Konditoreien Struffoli (© Redaktion - Portanapoli.com)
In der Weihnachtszeit gibt es in allen neapolitanischen Konditoreien Struffoli (© Redaktion - Portanapoli.com)
Urlaub in einem italienischen Kloster ist nicht nur für Pilger ein unvergessliches Erlebnis. In vielen Klöstern kann man am religiösen Leben teilnehmen, sich einen Moment von der Welt zurückziehen und zu sich kommen. Entdecken Sie zwei wunderbare Unterkünfte an der Sorrent-Küste.
Panorama von Sorrent (© Redaktion - Portanapoli)
Panorama von Sorrent (© Redaktion - Portanapoli)
Weinberge, traumhafte Ausblicke auf den Golf von Salerno und ein sehenswertes Keramikmuseum – das ist Raito. Der Ortsteil von Vietri sul mare liegt auf einem Hügel über der Amalfiküste.
Raito liegt oberhalb von Vietri sul mare (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Raito liegt oberhalb von Vietri sul mare (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Im verwunschenen Mühlental von Amalfi weiht das kleine "museo della carta" seine Besucher in die Geheimnisse der Papierherstellung ein. Ein besonderer Spaß für Groß und Klein ist das Selbstschöpfen von Papier in den Räumen der einstigen Papiermühle.
Das Papiermuseum von Amalfi ist in einer alten Papierfabrik (© Gino Cianci - Fototeca ENIT)
Das Papiermuseum von Amalfi ist in einer alten Papierfabrik (© Gino Cianci - Fototeca ENIT)
Umgeben von den Monte Lattari erstreckt sich Erchie wie ein Amphittheater am Meer. Terrassen mit Zitronenbäumen, eine hübsche Kiesbucht und kristallklares Meer charakterisieren das malerische Dorf. Es wird besonders von Naturliebhabern und Surfern geschätzt.
Malerisch erhebt sich ein antiker Turm am Strand von Erchie (© Francesca - Portanapoli.com)
Malerisch erhebt sich ein antiker Turm am Strand von Erchie (© Francesca - Portanapoli.com)
Ursprünglicher als sein Nachbarort Amalfi, verwinkelt und mit nur wenigen Hotels: Unter Kennern der Amalfiküste gilt das Städtchen Atrani noch als Geheimtipp. Obwohl es nur durch einen Felsvorsprung von dem Touristenmagneten Amalfi getrennt wird, geht es in Atrani wesentlich gemächlicher zu.
Atrani an der Amalfiküste (© Francesca - Portanapoli.com)
Atrani an der Amalfiküste (© Francesca - Portanapoli.com)
Neapel ist nicht nur die Stadt der Pizza, sondern ist auch für ihre köstlichen Streetfood-Spezialitäten und guten Kondiotoreien bekannt. Lerne die neapolitanischen Kulinarik-Highlights bei einer gastronomischen Stadtführung kennen, probiere neapolitanische Pizza und koste die süße Blätterteigtasche…
Köstliche Antipasti aus Kampanien (© Gino Cianci - Fototeca ENIT)
Vielfältig und lecker: Antipasti aus Kampanien (© Gino Cianci - Fototeca ENIT)

Tolle Ferienwohnungen und Ferienhäuser in einer der schönsten Regionen Italiens. Auch mit Schwimmbad, Meerblick und Internet. Urlaub mit Hund.

Süditalien-Fans dürfen diese Sendung nicht verpassen: In der TV-Reihe "Wunderschön!" geht es mit Tamina Kallert in die schönsten Ecken von Kampanien, Apulien, Sizilien und Sardinien.

Orte: Neapel, Amalfi, Capri

Diese Folge von "Italien, meine Liebe" führt an die herrliche Küste Kampaniens. Dort liegen traumhafte Küstenorte, bezaubernde Landschaften und die Campi Flegrei, ein sehr aktives Vulkangebiet.

Die saubersten Strände in Kampanien und Latium.
Im antiken Neapel hat man die Spaghetti mit der Hand gegessen (© Francesca Buommino - Portanapoli)

Lernen Sie die Speisekarte des Ristorante Portanapoli, die leckersten Gerichte und ihre italienischen Namen kennen.

Orte: Neapel
Die Amalfiküste mit ihren zauberhaften Orten Positano, Ravello und Amalfi gilt als eine der schönsten Küsten Italiens. Susanne Conrad ist in dieser Folge für "LandGut" an der Amalfitana unterwegs, wo sie bei der Zitronenernte hilft und die Geheimnisse des Zitronenlikörs Limoncello entdeckt.

Stadtplan Neapel online, Tipps für Straßen- und Autokarten. Neapel ist eine Millionenstadt mit vielen kleinen Vororten. 

Orte: Neapel
Hafen von Salerno (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die Hafenstadt Salerno ist das Tor zur Amalfiküste und zum Cilento. Eine mittelalterlich Altstadt, ein ausgeprägtes Nachtleben ("movida") und die Nähe zu attraktiven Ausflugszielen machen ihren Reiz aus.
Orte: Salerno
Beleuchtete Kutsche (Umberto - Portanapoli.com)

Die künstlerisch gestaltete Weihnachtbeleuchtung "Luci d'Artista Salerno" verwandelt Salerno in ein magisches Meer aus Licht.

Orte: Salerno
Blick auf Positano (© Bruno - Portanapoli.com)

Wanderwege an der Amalfiküste gehören zu den schönsten in Italien.

Seiten