Top 10 Sehenswürdigkeiten in Sorrent

Nirgends hat Kultur ein so schönes Panorama
In Sorrent gibt es viele Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Nach einem Spaziergang durch die aufregende Altstadt und einen Abstecher zum Fischerhafen Marina Grande ist ein Bad im Felsbecken der Königin Johanna eine willkommene Erfrischung.
Piazza Tasso  ist das Herz von Sorrent  (© Redaktion - Portanapoli.com)
Piazza Tasso ist das Herz von Sorrent (© Redaktion - Portanapoli.com)

Sorrent ist der bekannteste Ort an der Küste von Sorrent und berühmt für seine wunderbare Lage auf Steilklippen. Aber es gibt auch eine zauberhafte Altstadt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Noch ursprünglich geht es am Fischerhafen Marina Grande zu, wo man in Trattorien die köstliche neapolitanische Küche kosten kann. 

Tipp: Rundfahrt mit dem Sightseeing-Bus an der Küste von Sorrent. Der Bus startet in Sorrent und man kann aus- und zusteigen wo man möchte.

Highlights TOP 10. Die schönsten Sehenswürdigkeiten, Plätze und Naturschönheiten in Sorrent:

1. Charakteristische Altstadt
Hübsche Altstadt mit vielen Souvenirgeschäften, Eisdielen, Bars und Limoncello-Shops.

2. Park Villa Comunale
Kleiner Park mit atemberaubender Aussicht auf den Golf von Neapel bis zum Vesuv. Unbedingt sehen! Vor allem nachts ist das Glitzern der Lichter von Neapel ein sehr romantischer Anblick.

3. Piazza Tasso
An diesem Platz kommt kein Sorrent-Besucher vorbei: Er ist der größte und bekannteste Platz des Orts und wurde nach dem Dichter Torquato Tasso (1544 - 1594) benannt, dessen Denkmal hier zu sehen ist.

4. Tipp: Marina Grande
Kleiner Fischerhafen mit Restaurants und guten Trattorien, der nach einem kurzen Spaziergnag durch hübsche Gassen erreicht werden kann. Hier kann man frischen Fisch kosten und den Fischern bei der Arbeit zusehen.

5. Bad der Königin Johanna (Il bagno della regina Giovanna)
Lust auf ein Bad im Meer wie einst die Königin Johanna? Der herrliche Naturpool wird von hohen Klippen umgeben ist durch einen Felsspalt mit dem Meer verbunden. Die exzentrische Französin Johanna I. von Anjou, einstige Königin von Neapel, soll hier mit zahlreichen Liebhabern vergnügliche Bäder genommen haben.  Via del Capo, Sorrent

6. Museum Correale di Terranova
Das Museum liegt in einem schönen ruhigen Orangenhain mit Blick auf den Golf von Neapel. Die Patriziervilla nebst Garten wurde dem Städtchen Sorrent von den Brüdern Pompeo and Alfredo Correale geschenkt. Es werden Gemälde aus dem 17. und 18. Jh. sowie archäologische Funde ausgestellt. Außerdem kann man kostbare Porzellansammlungen und Kristallarbeiten aus verschiedenen Ländern und Epochen besichtigen. Daneben findet man Erinnerungen an den 1544 in Sorrent geborenen Dichter Torquato Tasso.
Museo Correale di Terranova, Via Correale 50, 80065 Sorrent, www.museocorreale.it

7. Sedile Dominova
In dieser schönen Loggia aus dem 15. Jh. versammelten sich einst die Stadträte Sorrents. Es ist der einzige erhaltene Versammlungsort dieser Art in Kampanien. Heute ist hier der Sitz des Arbeitervereins, dessen Mitglieder sich unter den Fresken aus dem 18. Jh. treffen, um zu plaudern und Karten zu spielen. Die Majolakuppel stammt aus dem 17. Jahrhundert.
Sedile Dominova, Via San Cesareo 72, 80067 Sorrent

8. Villa Mastroguidice
Das Geburtshaus des Dichters Torquato Tasso ist heute mit dem Hotel Albergo Imperial Tramontana verbunden. Zwei seiner Räume können dennoch besichtigt werden. Goethe, Ibsen und viele andere berühmte Persönlichkeiten waren bereits Gast dieses Hotels.
Villa Mastroguidice, Via Vittorio Veneto, Piazza della Vittoria, Sorrento

9. Dom SS. Filippo e Giacomo
Der Dom wurde im 15. Jh. n. Chr erbaut. An der Decke sieht man Gemälde von Oronzo Malinconico und Giacomo del Po. Der Bischofsthron und die Kanzel aus dem Jahr 1573 sind sehenswert. Im Campanile des Dom befinden sich vier Säulen aus der Antike.
Hinter dem Dom sieht man den Stützbogen Arco Romano der alten Stadtmauer, von der sonst leider nur wenig erhalten ist. Sie wurde einst von den Griechen und Römern zum Schutz des antiken Surrentum errichtet und öffnete sich einst durch zwei Pforten zum Meer und durch eine Pforte zum Festland.
Via Santa Maria della Pietà 44, 80067 Sorrento, www.cattedralesorrento.it

10. Palazzo Veniero Piazza Tasso
Die schönen Bogenfenster dieses Gebäude aus dem 13. Jh. n. Chr. zeigen späte byzantinische und arabische Einflüsse. Via Pietà.

 

Region: 
Orte: