Die schönsten Märkte in Neapel

Einkaufen auf einem neapolitanischen Markt ist ein Eintauchen in süditalienische Atmosphäre. Zwischen feilschenden Hausfrauen, Marktschreiern und Wühltischen fühlt man sich wie ein Teil dieser wunderbaren Stadt.

Einkaufen auf einem neapolitanischen Markt macht Spaß. Stände mit Orangen, riesigen Zitronen und saftigen Tomaten sättigen das Auge, Klamotten Made in Italy zu Schnäppchenpreisen reihen sich an Haushaltsstände mit bunten Espressotassen aus handbemalter Keramik.

Fast jedes Stadtviertel in Neapel hat seinen eigenen kleinen Markt. Außerdem gibt es größere Märkte mit besonderen Schwerpunkten, etwa Schuhe oder Kleidung.

Wir empfehlen für Touristen die folgenden Märkte:

Mercato di Antignano
(im Stadtteil Vomero in der Nähe der Piazza degli Artisti; Metro Linie 1 bis Piazza Medaglie d'Oro, dann vier Minuten zu Fuß)
Geöffnet täglich von 9 - ca. 14 Uhr außer So. Mittelgroßer Markt mit Kleidung, Schuhen, Taschen, Haushaltsartikeln und überdachtem Lebensmittelmarkt.

Mercato di Posillipo
Posillipo - Viale del Virgiliano (Bus bis Station Viale del Virgiliano)
Nur Donnerstag vormittags geöffnet. Mode, Schuhe, Taschen, Haushaltsartikel, gebrauchte Kleidung.
Der Markt liegt in einer Allee (die berühmten Pinien wurden leider alle wegen einer Baumerkrankung gefällt), von der sich eine schöne Aussicht auf den Golf von Neapel bietet. Posillipo ist eines der elegantesten Viertel Neapels. Nach dem Marktbesuch lohnt ein Spaziergang im Parco Virgiliano.

Mercatino di Via Imbriani
Via Vittorio Imbriani (im Viertel Chiaia)
Geöffnet Mo - Sa täglich von ca. 8.30 - 14 Uhr. Markenkleidung und Kleidung mit kleinen Fehlern, auch auslaufende Modeserien. Parkplätze in der Nähe.

Mercato delle Pulci (Flohmarkt)
Via Pasquale del Pezzo/Via de Roberto, nur an Sonntagen
Hier findet man alles was alt und interessant ist, etwa Möbel, Kunstdrucke, Fotos, antike Bücher und Uhren

Fiera Antiquaria Napoletana (Antiquitätenmarkt)
Villa Comunale, Viale A. Dohrn
Am dritten Wochenende des Monats (außer August)
Schöner Antiquitätenmarkt unter den Palmen des Parks der Villa Communale mit Blick auf das Meer.
Update: Lt. Website des Veranstalters www.fieraantiquarianapoletana.it findet der Markt derzeit (1/2019) nicht statt. Es soll dort bekannt gegeben werden, ob und ab wann er wieder veranstaltet wird.

Es gibt zahlreiche weitere Märkte, die hauptsächlich von den Bewohnern des jeweiligen Viertels besucht werden:

Mercato di Poggioreale
Arenaccia - bei der Via Nuova Poggioreale
Geöffnet Fr-Mo 6 - ca. 14 Uhr. Großer Markt.
Mode, Schuhe, Taschen, Haushaltsartikel, gebrauchte Kleidung.

Mercato di Porta Capuana (O' Buvere) (im Borgo)
Der Markt liegt beim Stadttor Porta Capuana. Geöffnet täglich 8 - ca. 14 Uhr. Vor allem bekannt für den Fischmarkt und landestypische Lebensmittel.

Mercato di Cavalleggeri d'Aosta
(in der Nähe des GUS). Täglich geöffnet von 9 - ca. 14 Uhr. Kleinerer Markt. Hier findet man auch gebrauchte Kleidung.

Mercatino di Fuorigrotta
Zugang bei der Via Leopardi und Via Consalvo. Täglich geöffnet von 8 - ca. 13 Uhr. Großer Markt mit Kleidung, Schuhen, Taschen, Haushaltsartikeln und Lebensmitteln.

Mercato del Pesce a Porta Nolana
Bei der Piazza Garibaldi (Hauptbahnhof) in der Nähe des Stadttors Porta Nolana. Vormittags geöffnet. Fisch- und Lebensmittelmarkt

La Pignasecca
Authentischer Markt bei den Quartieri Spagnoli mit Obst- und Gemüseständen, auch an einer pittoresken Piazza (vormittags). Immer geöffnet sind die Geschäfte mit Lebensmitteln, Feinkost, Bäcker, Bars und Pizzerien. Lohnt!

Alle Angaben ohne Gewähr. Veranstaltungszeiten der Märkte können sich kurzfristig ändern.

 

Region: 
Orte: