Besichtigung der Galleria Borbonica, Tunnel im unterirdischen Neapel

Unterirdischer Bourbonentunnel in Napoli: Geschichte, Öffnungszeiten, Eintritt
Der bourbonische Tunnel ist Teil des unterirdischen Neapels und lohnt eine Besichtigung. Es werden Abenteuertouren und Standardführungen durch die Höhlen angeboten. Nach der Besichtigung des Tunnels kann man einen schönen Spaziergang auf der nahen Promenade machen.
Oldtimer in der Galleria Borbonica in Neapel. Foto mit freundlicher Genehmigung von Gianluca Minin (© G. Minin)
Oldtimer in der Galleria Borbonica in Neapel. Foto mit freundlicher Genehmigung von Gianluca Minin (© G. Minin)

Am Parkhaus Morelli im exklusiven Stadtviertel Chiaia liegt einer der drei Eingänge zum unterirdischen Tunnel Borbonico, eines der Highlights von Neapel. Er wurde im Jahr 2014 in "Galleria Borbonica" umbenannt. Wer in den Tunnel eintritt, wird vom Kontrast zwischen moderner Parkhausarchitektur und antiken Tuffsteinhöhlen beeindruckt. In seinen verzweigten Gängen stehen Autos und Motorräder aus den 30er- bis 50er-Jahren.

Im 19. Jh. ließen die Bourbonen einen unterirdischen Tunnel bauen, der den Palazzo Reale an der Piazza del Plebiscito mit dem Stadtteil Chiaia verbindet. Dieser Tunnel konnte vom König, der im Palazzo Reale wohnte, als Fluchtweg zum Meer genutzt werden. Außerdem diente er seinen Soldaten als schneller Zugang zur Verteidigung des Palastes. Wegen baulichen Problemen wurde der Tunnel aber nie ganz fertig und geriet nach der italienischen Vereinigung 1861 in Vergessenheit. Im Zweiten Weltkrieg wurde er dann als Luftschutzbunker gegen Bombenangriffe genutzt und in der zweiten Hälfte des 20. Jh. schließlich zum Autoabstellplatz umfunktioniert.

Doch 2006 wurde ein Projekt zur Wiederherstellung des Bourbonentunnels gestartet, entwickelt  jungen Höhlenforschern und Geologen, geleitet von Dr. Gianluca Minin. Dabei wurden die bourbonischen Mauern sowie einige Oldtimer und Motorräder restauriert, die man in den Höhlen gefunden hat. Der in den Tuffstein gegrabene Tunnel wurde szenografisch beleuchtet.

Besichtigung des Bourbonentunnels (Galleria Borbonica)

Eingänge
Der Tunnel hat drei Eingänge: Via Domenico Morelli 61 (Eingang Parkhaus Morelli), Vico del Grottone 4 (100 Meter entfernt von der Piazza Plebiscito) und Via Monte di Dio 14 (Palazzo Serra di Cassano, Int. A14). 

Führungen
In der Galleria Borbonica werden verschiedene Führungen angeboten. 
Es gibt Standardtouren, Adventure-Führungen, La Via delle Memorie und Höhlen-Touren (Speleo) mit Helm und Taschenlampe. Wir haben die Standard-Tour mit Start am Parkhaus Morelli gemacht, die ein einfacher Spaziergang auch mit Kindern ist. Sie ist unserer Meinung nach auch für Menschen geeignet, die sich in engen Räumen unwohl fühlen.
Für Kinder sind die Adventure- und Speleo-Touren nicht oder erst ab einem bestimmten Alter möglich: unbedingt vorher informieren! 

Öffnungszeiten
Die Führungen finden Freitag bis Sonntag zu bestimmten Zeiten statt und erfordern teilweise eine Reservierung (je nach gewählter Führung).

Eintrittspreise
- Standard-Führung und die Via delle Memorie 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder bis 13 Jahren. Kinder bis 10 Jahren haben kostenlos Zutritt.
- Speleo Light-Tour 15 Euro für Erwachsene. Kinder dürfen nicht mit. 
- Abenteuer-Tour (Percorso Avventura) 15 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Kinder von 10-15 Jahren. Kinder unter 10 Jahren dürfen an dieser Tour nicht teilnehmen.

Eintrittskarte Bourbonentunnel online bei unserem Partner (Standard):
Neapel: Eintritt in die Galleria Borbonica

Informationen zu Öffnungszeiten, aktuellen Eintrittspreisen und Führungen gibt es auf www.galleriaborbonica.com

(Stand: 5/2019, Alle Angaben ohne Gewähr)

Auch interessant 
» Abtauchen ins unterirdische Neapel
» Unter den Straßen von Napoli: Geschichte des Untergrunds
» Besichtigung des unterirdischen Neapels
» Munaciello: Kleiner Mönch läßt Dinge verschwinden

 

Jetzt Unterkunft suchen: 
Ausflüge & Touren suchen: 
Region: 
Orte: