Nudelsalat mit Artischocken, Thunfisch und Tomaten

Dieses Rezept kommt aus Sorrent und ist reich an typischen Zutaten der italienischen Küche. Der Nudelsalat wird kalt serviert und ist ein ideales Sommergericht!
Nudelsalat mit Artischocken, Thunfisch und Tomaten (© Redaktion - Portanapoli.com)
Kalt serviert ist der Nudelsalat ein erfrischendes Sommergericht (© Redaktion - Portanapoli.com)

Dieser mediterrane Nudelsalat muss vor dem Anrichten gut im Kühlschrank durchziehen. Er sollte kühl, aber nicht zu kalt serviert werden.

Wichtig ist es, die Pasta bissfest zu kochen. 

Zutaten: 

 200 g Penne Rigate
 2 aromatische Tomaten
 2 kleine Dosen Thunfisch
 4 eingelegte Artischocken (gibt es im Glas zu kaufen)
 Schwarze und grüne Oliven
 4 Blätter  Basilikum
 Olivenöl extra vergine
 Salz, Pfeffer, Oregano

Zubereitung: 
  1. Die Penne Rigate nach Packungsanweisung bißfest kochen.
  2. Die restliche Zutaten klein schneiden und die Oliven darunter mischen.
  3. Mit den Gewürzen und Olivenöl abschmecken.
  4. Im Kühlschrank durchziehen lassen und kalt servieren.

Buon appetito!

Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 
Spezielle Küche: 

Weitere Rezepte

Mit der Pastamaschine gelingen selbst gemachte Nudeln leicht  (© A_Bruno - Fotolia.com)
Pasta selbst herzustellen ist nicht schwierig und lohnt sich. Ihr Geschmack ist einfach himmlisch!
Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.
Spaghetti Aglio e Olio (© Redaktion - Portanapoli.com)
Spaghetti Aglio e Olio sind ein einfaches Meisterwerk der italienischen Küche. Sie bestehen aus wenigen Zutaten und erfüllen das ganze Haus mit einem köstlichen Duft.
Crostini mit Champignons (© Redaktion - Portanapoli.com)
Crostini mit Pilzen sind ein leichter Antipasto und ein dekoratives Fingerfood.
Kartoffelauflauf mit Salami, Schinken und Käse (© Redaktion - Portanapoli.com)
Der leckere Kartoffelauflauf besteht aus Kartoffelbrei, der mit typischen neapolitanischen Zutaten vermischt und Paniermehl überbacken wird. Man kann ihn warm oder kalt verzehren. Seine Zubereitung ist einfach, benötigt jedoch etwas Zeit (lohnt sich aber!).