Reiseinfos

Borgo Marinari in Neapel (© Redaktion portanapoli)
Auch wer seinen Geldbeutel schonen möchte, kann in Neapel eine ganze Menge erleben. Es gibt gratis zugängliche Bauwerke, öffentliche Parks mit herrlichen Panoramen, tolle Kunst-U-Bahn-Stationen und viele andere kostenlose Attraktionen. Hier sind 12 Tipps für kostenlose Erlebnisse in Neapel, für die man keinen Cent auszugeben muss.
Orte: Neapel
Puppenkrankenhaus ("Ospedale delle bambole") in Neapel
Mit Kindern eine Städtetour nach Neapel unternehmen? Na klar! Auch für Familien hat die aufregende Stadt eine Menge zu bieten. Egal ob zu Besuch im Puppenkrankenhaus, in der bezaubernden Krippenstraße oder in mittelalterlichen Burgen: Mit diesen 10 tollen Tipps wird eine Stadtbesichtigung für Groß und Klein garantiert nicht langweilig.
Orte: Neapel
Buch-Cover "Glücksorte in Neapel"

Heute, am 12. August 2022, ist das Buch "Glücksorte in Neapel" im Droste Verlag erschienen.  80 stimmungsvolle Orte zeigen die unzählbaren Facetten des Glücks in der vor Lebensfreude nur so sprühenden Stadt am Vesuv. 

Orte: Neapel

Welche Corona-Beschränkungen gelten im Sommer 2022 noch in Italien? Und ist die Einreise für Urlauber aus Deutschland eigentlich wieder problemlos möglich? Diese Frage stellen sich derzeit viele Italien-Reisende. 

Buch-Cover Glücksorte in Neapel
Wir freuen uns sehr, dass im August 2022 das Buch "Glücksorte in Neapel" im Droste-Verlag erscheint. Es ist randvoll gepackt mit 80 wunderbaren Orten in Bella Napoli, die einfach glücklich machen. Von traumhaften Panoramaplätzen, herrlichen Parks und traditionellen Pizzerien ist alles dabei! Die beiden Autoren sind Stefanie (Herausgeberin von portanapoli.de) und Giovanni Buommino.

Ab dem 6.12.2021 wird in Italien der "Super-Green-Pass" eingeführt. Im Vergleich zum bisher gültigen "Green-Pass" sieht er verschärfte Corona-Regeln vor. Dazu zählt die Einführung der 2-G-Regel.

Marechiaro in Neapel @ portanapoli
Neapel wird umgeben von wunderschönen Ausflugszielen. Bei den Tagestouren stehen die Ausgrabungen von Pompeji und der Vesuv ganz oben auf der Beliebtheitsskala, gefolgt von der Amalfiküste und Capri. Aber auch in Neapel kann man den Urlaub mit spannenden Erlebnissen bereichern.

In Italien muß man für verschiedene Freizeitaktivitäten den sogenannten Green Pass vorzeigen. Das Corona-Zertifikat bestätigt, dass man genesen ist bzw. geimpft oder negativ getestet wurde. Im September 2021 wurde sein Geltungsbereich ausgeweitet.

Am Hafen von Capri freut man sich wieder auf Gäste
Alle drei Inseln im Golf von Neapel deklarieren sich als "Covid-frei". Nachdem die Impfungen auf den Inseln Procida und Capri bereits abgeschlossen sind, folgt am 22. Mai nun auch Ischia.

Seit 16. Mai 2021 können Urlauber aus der EU wieder nach Italien reisen, ohne in Quarantäne zu müssen. Welche Voraussetzungen für die Einreise gelten erfahren Sie hier.

Nach seiner coronabedingten Schließung kann der Vesuvkrater seit 21. April 2021 wieder besichtigt werden. 

Italien ist in drei Covid-19-Gefahrenzonen aufgeteilt. Ab 14. November 2020 gilt auch für die Region Kampanien der Status "rote Schutzzone" und entsprechend strengere Regeln zur Endämmung der Corona-Pandemie. 

Wegen steigender Corona-Infektionszahlen in der Region Kampanien gilt ab dem 23. Oktober 2020 eine nächtliche Ausgangssperre von 23 bis 5 Uhr.   

Wegen steigender COVID19-Infektionszahlen sind die italienischen Regionen Kampanien und Ligurien zu Risikogebieten erklärt worden.

Ab heute, 29. September 2020, gelten in Kampanien wegen des Anstiegs der Infektionen Einschränkungen für das Nachtleben.

Seiten