Zucchini mit Minze

Scapece di zucchini
Eine der köstlichsten italienischen Vorspeisen sind frittierte Zucchini. Durch die Zugabe von frischer Minze schmecken sie besonders delikat und lassen sich außerdem sehr gut für Gäste vorbereiten.
Zucchini mit Minze (©Redaktion - Portanapoli.com)
Die Zucchini mit Minze werden in einer flachen Form angerichtet (©Redaktion - Portanapoli.com)

Die Zucchini können auf einem Antipasti-Teller zusammen mit anderen Gemüsevorspeisen angerichtet werden (z.B. gegrillter Paprika und frittierten Auberginen), was sehr ansprechend aussieht. Dazu reicht man italienisches Weißbrot oder Baguette. Aber nicht nur als Vorspeise, sondern auch als (Grill-)beilage sind die Zucchini sehr gut geeignet.

Ein Vorteil dieser Vorspeise ist, dass sie sich sehr gut für Gäste vorbereiten lässt. Die Zucchini sollten vor dem Verzehr etwa zwölf Stunden durchziehen, damit sie ihren vollen Geschmack entfalten. Sie können ungefähr fünf Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Zutaten: 

4 Personen

1 kg mittelgroße Zucchini
2 kleine Knoblauchzehen
Frische Minzblätter
Weinessig
Öl zum Frittieren
Salz und Pfeffer  

Zubereitung: 
  1. Zucchini waschen und in mitteldicke Scheiben schneiden. Danach möglichst in der Sonne etwas trocknen lassen.
  2. Knoblauch sehr klein schneiden.
  3. In einer hohen Pfanne das Öl stark erhitzen.
  4. Einen Teil der Zucchini ins Öl geben und frittieren, bis die Zucchini bräunlich werden.
  5. Die Zucchini herausnehmen und auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Öl aufgesogen wird.
  6. Den Boden eines flachen Gefäßes mit den Zucchini bedecken.
  7. Die erste Lage der Zucchini mit klein geschnittenem Knoblauch, Minze sowie etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Etwas Weinessig (ca. 1 EL) darübergeben.
  8. Diese Prozedur fortsetzen, bis alle Zucchini frittiert und im Gefäß aufgeschichtet sind. Jede Lage wird mit Knoblauch und Minzblättern bestreut, mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Weinessig (ca. 1 Eßl.) beträufelt. 
  9. Gut im Kühlschrank (nach Möglichkeit etwa 12 Std.) durchziehen lassen und 1-2 Std. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

    Dazu: Weißbrot

 

Anmerkung: 

Lieblingsrezept unserer Redaktion :-)

Speisenart: 
Grundzutaten : 
Spezielle Küche: 

Weitere vegetarische Rezepte

Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.
Gratinierte Paprikas (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Peperoni al gratin sind eine schmackhafte Vorspeise, die kalt oder warm mit etwas Weißbrot serviert wird. Aber die Paprikas sind auch als leichte Hauptspeise köstlich, ergänzt durch andere Vorspeisen oder Käse. Im Sommer kann man die Paprikas auf den Holzkohlegrill legen, wo sie am meisten Geschmack bekommen.
Lecker: Pizza mit frischen Tomaten und Mozzarella (© Alessio Orrù - Fotolia)
Die köstliche Variation der Pizza Margherita wird mit frischen Tomaten zubereitet.
Frittierte Auberginen mit Tomaten (© Redaktion - Portanapoli.com)
Rezepte mit Auberginen haben in Kampanien eine lange Tradition. Dieses neapolitanische Gericht kann als Antipasto oder Beilage mit Weißbrot, aber auch zu Pasta als Soße gegessen werden.
Zeppole mit Algen (© Redaktion - Portanapoli.com)
Zeppole sind frittierte Teigbällchen, die in Süditalien gerne als kleine warme Vorspeise gereicht werden.

Weitere Rezepte

Getrocknete Tomaten in Öl (© Redaktion - Portanapoli.com)
Entdecken Sie die Geheimnisse der Herstellung von Konserven mit getrockneten Tomaten in Öl. Knoblauch und aromatische mediterrane Gewürze geben ein leckeres Aroma.
Gefüllte Auberginen mit Tomaten, Mozzarella und Scamorza (© Redaktion - Portanapoli.com)
"Melanzane a scarpone" bedeutet "Auberginen nach Art eines großen Schuhs". Die mit Käse und Tomaten gefüllten Auberginen erinnern tatsächlich ein bißchen an die Form einer Schuhsohle. Würziger und geräucherter Scamorza-Käse aus Süditalien gibt dem leichten Gemüsegericht den richtigen Pfiff.
Casarecce-Pasta mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Kombination aus Zucchini, Rosinen, Pinienkernen und Zimt verleiht dem Gericht eine sizilianisch-arabische Note.
Linguine mit frischer Tomatensoße und Basilikum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Spaghetti mit einer Soße aus frischen Tomaten und Basilikum sind ein typisches italienisches Sommergericht. In manchen Restaurants werden sie auch "Spaghetti Napoli" genannt.
Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.