Pizza quattro formaggi (Pizza mit vier Käsesorten)

Pizza quattro formaggi
Diese Pizza ist ein Hochgenuss für Käseliebhaber!
Pizza quattro formaggi (© robysaba - Fotolia)
Pizza quattro formaggi (© robysaba - Fotolia)

Die Zusammenstellung der verschiedenen Käsesorten kann nach Geschmack variieren. Vor allem im Norden Italiens bis Rom wird Gorgonzola benutzt, durch den die Pizza ein intensives Aroma bekommt.

In Neapel macht man die Pizza "bianca", das heißt ohne Tomaten. 

Für ein gutes Ergebnis ist die Käsequalität sehr wichtig. Käse enthält wichtige Nährstoffe, etwa Kalzium, Proteine, Vitamin A und Vitamine der Gruppe B. Parmesan enthält besonders viel Kalzium.

Zutaten: 

Für den Teig: Grundrezept Pizzateig

Für den Belag:
Mozzarella
Parmesan
Provolone
Gorgonzola, mild
(Mengen nach Geschmack, mindestens aber 50 g von jeder Käsesorte)
Pfeffer
Olivenöl, kalt gepreßt

Zubereitung: 

Zubereitung des Teigs: siehe Rezept für Pizzateig

  1. Parmesan reiben und die anderen Käsesorten würfeln.
  2. Käsewürfel auf dem ausgerollten Pizzateig verteilen und den geriebenen Parmesan darüber streuen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  3. Wenig Olivenöl über die Pizza geben, damit sie nicht trocken wird.  
  4. Bei maximaler Temperatur (250 Grad) ca. 18 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Anmerkung: Die Backzeit hängt vom Ofen ab. Bei 300 Grad benötigt die Pizza etwa sechs Minuten.

Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 
Spezielle Küche: 

Weitere vegetarische Rezepte

Gefüllte Auberginen mit Tomaten, Mozzarella und Scamorza (© Redaktion - Portanapoli.com)
"Melanzane a scarpone" bedeutet "Auberginen nach Art eines großen Schuhs". Die mit Käse und Tomaten gefüllten Auberginen erinnern tatsächlich ein bißchen an die Form einer Schuhsohle. Würziger und geräucherter Scamorza-Käse aus Süditalien gibt dem leichten Gemüsegericht den richtigen Pfiff.
Torta Caprese - einfach köstlich! (© Antonio Gravante - Fotolia.com)
Dieser Kuchen ist eine typische Spezialität aus Capri. Er wird dort im Sommer besonders gerne mit Zitronen- oder Vanilleeis serviert.
Paprikaschoten mit Tomaten (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Paprikas sind eine köstliche mediterrane Beilage, die köstlich zu gegrilltem Fleisch schmecken. Aber sie können auch mit Spaghetti angerichtet werden. Einfach unter die gekochten Spaghetti geben, lecker!
Spaghetti Aglio e Olio (© Redaktion - Portanapoli.com)
Spaghetti Aglio e Olio sind ein einfaches Meisterwerk der italienischen Küche. Sie bestehen aus wenigen Zutaten und erfüllen das ganze Haus mit einem köstlichen Duft.
Pizza quattro formaggi (© robysaba - Fotolia)
Diese Pizza ist ein Hochgenuss für Käseliebhaber!

Weitere Rezepte

Limoncello kann man auch selbst aus Zitronen machen (© Gudrun - Fotolia.com)
Der aromatische Likör kommt ursprünglich vom Golf von Neapel und der Amalfiküste. Die duftenden Zitronen dieser herrlichen Region verleihen ihm einen wunderbaren Geschmack.
Pollo cacciatore mit Kartoffeln (© Redaktion - Portanapoli.com)
Il pollo alla cacciatore ist eine typische Spezialität aller italienischen Küchen, von Norden bis Süden. Die Zubereitungsart variiert leicht von Region zu Region.
Auch etwas fürs Auge: Tiramisù al limone (© Diana Popescu - Fotolia)
Tiramisù al limone ist ein Dessert der sorrentinischen Halbinsel, wo die schönsten und größten Zitronen angebaut werden. Zur Zubereitung benötigt man die typischen Liköre dieser Region: Limoncello und Crema di Limone.
Überbackene Nudeln mit Mozzarella und Erbsen (© Redaktion - Portanapoli.com)
Pennette al forno schmeckt besonders im Sommer mit einem kühlen Gläschen halbtrockenem Weißwein. Die Röhrchennudeln werden mit Mozzarella im Ofen überbacken und mit Basilikum garniert.
Mit der Pastamaschine gelingen selbst gemachte Nudeln leicht  (© A_Bruno - Fotolia.com)
Pasta selbst herzustellen ist nicht schwierig und lohnt sich. Ihr Geschmack ist einfach himmlisch!