Frittierte Teigbällchen mit Algen

Zeppole con le alghe
Zeppole sind frittierte Teigbällchen, die in Süditalien gerne als kleine warme Vorspeise gereicht werden.
Zeppole mit Algen (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Teigbällchen werden in Öl ausgebacken (© Redaktion - Portanapoli.com)

Zeppole können mit verschiedenen Füllungen zubereitet werden. Besonders beliebt sind Blumenkohl, Algen oder Fisch (häufig nimmt man Stockfisch, Tintenfisch oder Krabben). Gemüse, wie Blumenkohl oder Broccoli, wird vorher bissfest gegart. Die kleinen Zeppole sind aber auch ohne Füllung sehr lecker!

Der Teig ist ein Grundrezept für alle Arten von Zeppole.

Zutaten: 

(4-6 Personen)

120 ml lauwarmes Wasser
250 g Mehl
50 g Algen
20 g Hefe
Sonnenblumenöl zum Frittieren
Salz, Pfeffer

Zubereitung: 
  1. Algen waschen und fein hacken. Dann in einer Schüssel mit Mehl und Salz verrühren. Falls man mag, kann man auch etwas Pfeffer hinzufügen.
  2. Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen, zu dem Algenteig hinzugeben und verrühren. Der Teig sollte dickflüssig sein (eventuell Wasser hinzugeben, falls nötig).
  3. Den Teig etwa eine halbe Stunde abgedeckt gehen lassen.
  4. Das Öl in einem höheren Topf erhitzen.
  5. Mit einen Eßlöffel für jedes Zeppole eine Portion Teig abnehmen und im heißen Öl ausbacken. Dabei die Zeppole öfters drehen, bis sie eine goldene Farbe bekommen.
  6. Die Zeppole werden sehr warm serviert und vorher mit etwas Salz bestreut.
Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 
Spezielle Küche: 

Weitere vegetarische Rezepte

Pizza quattro formaggi (© robysaba - Fotolia)
Diese Pizza ist ein Hochgenuss für Käseliebhaber!
Knusprig gebratene Kartoffelhälften mit Rosmarin (© kab-vision - Fotolia)
Die Kartoffeln mit Knoblauch und Rosmarin sind eine köstliche und herrlich duftende Beilage zu Fisch oder Fleisch.
Casarecce-Pasta mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Kombination aus Zucchini, Rosinen, Pinienkernen und Zimt verleiht dem Gericht eine sizilianisch-arabische Note.
Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.
Mozzarella mit Tomaten und gegrillter Paprika (© Redaktion - Portanapoli.com)
Diese Vorspeise ist eine Variation von Mozzarella mit Tomaten und Basilikum. Zusätzlich wird eine gegrillte Paprika, Knoblauch und Oregano verwendet.

Weitere Rezepte

Mozzarella mit Tomaten und gegrillter Paprika (© Redaktion - Portanapoli.com)
Diese Vorspeise ist eine Variation von Mozzarella mit Tomaten und Basilikum. Zusätzlich wird eine gegrillte Paprika, Knoblauch und Oregano verwendet.
Zucchini mit Minze (©Redaktion - Portanapoli.com)
Eine der köstlichsten italienischen Vorspeisen sind frittierte Zucchini. Durch die Zugabe von frischer Minze schmecken sie besonders delikat und lassen sich außerdem sehr gut für Gäste vorbereiten.
Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.
Mit der Pastamaschine gelingen selbst gemachte Nudeln leicht  (© A_Bruno - Fotolia.com)
Pasta selbst herzustellen ist nicht schwierig und lohnt sich. Ihr Geschmack ist einfach himmlisch!
Die farbenfrohe Dekoration der Struffoli erinnert an einen geschmückten Weihnachtsbaum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Struffoli ist ein sehr dekoratives Weihnachtsgebäck aus Neapel. Es besteht aus vielen kleinen Honigbällchen, die mit bunten Perlen und kandierten Früchten hübsch verziert werden.