Torta Caprese: Mandel-Schokoladen-Torte aus Capri

La ricetta della Torta Caprese
Dieser Kuchen ist eine typische Spezialität aus Capri. Er wird dort im Sommer besonders gerne mit Zitronen- oder Vanilleeis serviert.
Torta Caprese - einfach köstlich! (© Antonio Gravante - Fotolia.com)
Torta Caprese - einfach köstlich! (© Antonio Gravante - Fotolia.com)

Die Torta Caprese wird ganz ohne Mehl zubereitet. Im Originalrezept aus Capri wird kein Likör verwendet. Likör verfeinert aber das Aroma des Kuchens.

Eine Variante dieser klassischen Spezialität ist die "Torta Caprese al Limone”, ein Kuchen mit Zitronengeschmack.

Tipp: Am besten hochwertige Zartbitterschokolade verwenden. Falls man Kuvertüre benutzen möchte, sollte man besser etwas weniger Zucker verwenden.

Zutaten: 

300 g gehackte Mandeln
250 g Zartbitter-Schokolade
5 mittelgroße Eier
250 g Butter
200 g Zucker
1 Gläschen Rum, Limoncello oder einen anderen Likör
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: 
  1. Backofen auf 170° Grad vorheizen.
  2. Schokolade fein hacken und im Wasserbad schmelzen.
  3. Eier voneinander trennen.
  4. Die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Nun die weiche Butter hinzugeben und mit dem Handrührgerät weiter verrühren.
  5. Langsam die Mandeln, geschmolzene Schokolade sowie den Rum hinzugeben. 
  6. Eiweisse mit der anderen Hälfte des Zuckers steif schlagen und unterheben.
  7. Die Teigmasse in eine gefettete Springform (24/26 cm) geben und den Kuchen auf mittlerer Schiene im Backofen bei 170° Grad etwa eine Stunde backen.
  8. Den Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. 
Menüart: 
Speisenart: 
Spezielle Küche: 

Weitere vegetarische Rezepte

Chiacciere werden mit Puderzucker bestreut (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieses frittierte Gebäck wird in Neapel an Karneval gegessen und mit einer leckeren Schokoladensoße serviert.
Pilze mit Öl, Knoblauch und Petersilie schmecken lecker mit Focaccia (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die "Funghi trifolati" sind eine Spezialität der norditalienischen Küche und vor allem im Piemonte sehr verbreitet. Sie sind einfach zuzubereiten und schmecken sehr köstlich.
Insalata di rinforzo (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieser Salat mit Blumenkohl und eingelegtem Gemüse ist ein typisches Wintergericht. Er gehört in Neapel unbedingt zum traditionellen Weihnachtsmenü und wird bis Silvester immer wieder mit neuen Zutaten angereichert.
Originale Pizza Margherita aus Neapel - die Redaktion beneidet den "Gabelbesitzer" (© Bruno -Portanapoli.com)
Spricht ein Neapolitaner von einer Pizza, so meint er gewöhnlich die Pizza Margherita. Wir zeigen Ihnen die Geheimnisse der Zubereitung dieses köstlichen Klassikers.
Zeppole mit Algen (© Redaktion - Portanapoli.com)
Zeppole sind frittierte Teigbällchen, die in Süditalien gerne als kleine warme Vorspeise gereicht werden.

Weitere Rezepte

Torta Caprese - einfach köstlich! (© Antonio Gravante - Fotolia.com)
Dieser Kuchen ist eine typische Spezialität aus Capri. Er wird dort im Sommer besonders gerne mit Zitronen- oder Vanilleeis serviert.
Spaghetti Aglio e Olio (© Redaktion - Portanapoli.com)
Spaghetti Aglio e Olio sind ein einfaches Meisterwerk der italienischen Küche. Sie bestehen aus wenigen Zutaten und erfüllen das ganze Haus mit einem köstlichen Duft.
Wer mag, kann das Tiramisù mit Minzeblättern dekorieren (© ld1976 - Fotolia)
Es muss nicht immer ein klassisches Tiramisù sein: Diese Variation mit frischen Erdbeeren ist einfach unwiderstehlich und schmeckt im Sommer am besten.
Pizza rustica (© Mi.Ti. - Fotolia)
Die Pizza rustica ist keine Pizza im herkömmlichen Sinne, sondern ein herzhafter Kuchen, der mit typisch italienischen Zutaten gefüllt wird. Sie wird in italienischen Bars als „Zwischenmahlzeit“ angeboten, ist aber für sich alleine bereits eine Hauptspeise.
Pilze mit Öl, Knoblauch und Petersilie schmecken lecker mit Focaccia (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die "Funghi trifolati" sind eine Spezialität der norditalienischen Küche und vor allem im Piemonte sehr verbreitet. Sie sind einfach zuzubereiten und schmecken sehr köstlich.