Wie man zum Badeort Terracina an der Latium-Küste kommt

An der Küste zwischen Rom und Neapel gibt es eine lange sandige Küste, an der sich die Badeorte aneinander reihen. Terracina ist einer dieser beliebten Reiseziele für Sonnenanbeter. Doch wie kommt man am einfachsten nach Terracina an der Latium-Küste? Wir zeigen es Ihnen.
Fußballspiel am Strand (© Redaktion - Portanapoli.com)
Fußballspiel am Strand (© Redaktion - Portanapoli.com)

Der Badeort Terracina ist wie gemacht für einen entspannten Badeurlaub für die ganze Familie. Er liegt an der Küste des Latium (Lazio), fast genau zwischen Rom und Neapel. Bei der Anreise mit dem Flugzeug kann man sich deshalb gleich zwischen drei verschiedenen Flughäfen entscheiden: Neapel-Capodichino, Rom-Ciampino oder Rom-Fiumicino.

Der kleine Ort lockt mit einem großen Hotelangebot, von der einfachen Pension bis zum gehobenen Strandhotel. Wir haben einige Hoteltipps in Terracina für Sie zusammengestellt.

Mit dem Auto nach Terracina
Von Rom: A1, Ausfahrt Frosinone, weiter auf der Landstraße Frosinone-Mare Richtung Terracina. Alternativ Bundesstraße SS 148 oder S7.
Von Neapel: A1, Ausfahrt Cassino. Auf der SS 156 der Ausschilderung Richtung Gaeta-Sperlonga bis nach Terracina folgen. Kommt man direkt aus der Stadt Neapel, muß man erst auf die Tangenziale und dann auf die A1 fahren.


Mit dem Zug
Von Rom oder Neapel-Hauptbahnhof Garibaldi kommt man schnell mit der Bahn nach Terracina.

Terracina liegt zwischen den Bahnhöfen Roma-Termini und Napoli-Centrale. Aussteigen in Monte San Biagio und mit dem Bus weiter bis Terracina fahren. Von Roma Termini nach Terracina gibt es auch einige Direktverbindungen.

Mit dem Flugzeug
Von Rom
Von den Flughäfen Rom-Ciampino oder Rom-Fiumicino fährt man mit der U-Bahn bis zum Hauptbahnhof Roma-Termini. Weiter geht es mit Zug oder Bus bis nach Terracina (siehe oben).

Von Neapel
Vom Flughafen Napoli-Capodichino mit dem Bus oder Taxi zum Hauptbahnhof Napoli-Centrale fahren. Von dort weiter mit dem Zug. 

Region: 
Gebiet: 
Orte: