Sehenswürdigkeiten

Piazza Trieste e Trento mit der Kirche San Ferdinando (© Redaktion Portanapoli.com)
Als der elegante Salon Neapels gilt die von zahlreichen Sehenswürdigkeiten umgebene Piazza Trieste e Trento. Nur eine kleine Straße trennt sie von der weitläufigen Piazza Plebiscito, dem größten Platz der Stadt.
Orte: Neapel
Paestum: Tempel der Hera (© AAST Paestum)
Eine Besichtigung der griechischen Tempelstadt von Paestum ist wie eine Zeitreise in die Antike. Die Ruinenstätte südlich von Salerno gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Italiens und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier erfährst du die Öffnungszeiten und Eintrittspreise für den Archäologiepark von Paestum und Velia sowie das Archäologische Museum in Paestum.
Orte: Paestum
Ausgrabungen auf der Piazza Bellini in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Genau das Richtige für eine Pause von einer anstrengenden Stadtbesichtigung: Piazza Bellini, eine sonnige Ecke mitten in den engen Gassen Neapels. Wer ein wenig Ruhe vom Trubel sucht, kann sich dort herrlich ausruhen. Die zahlreichen Cafés liegen direkt an einer archäologischen Ausgrabungsstätte.
Orte: Neapel
Mitten auf der Piazza thront ein riesiger Obelisk (© Redaktion Portanapoli.com)
Während die Piazza Plebiscito der repräsentativste Platz in Neapel ist, darf die kleinere Piazza del Gesù Nuovo als der charakteristischste gelten. Ihr Highlight ist die Kirche Gesù Nuovo, deren Geheimnis erst vor einigen Jahren entschlüsselt wurde.
Orte: Neapel
An der Piazzetta Nilo steht die 2000 Jahre alte Statue des Gottes Nil, eine der ältesten Zeitzeugen Neapels (© Luigi - Portanapoli.com)
Die Piazzetta Nilo ist einer charakteristischsten Plätze in Neapel. Bei einem Spaziergang durch die geheimnisvolle Altstadt wird man dort von der antiken Marmorstatue des Gottes Nil begrüßt.
Orte: Neapel
Piazza Plebiscito in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Piazza Plebiscito vor dem Königspalast ist zweifellos nicht nur der berühmteste Platz in Neapel, sondern auch der größte und repräsentativste. Zwischen Fußgängerzone und Uferpromenade schlägt das Herz der Stadt, es wird gefeiert und flaniert.
Orte: Neapel
Die Via Sacra führt vorbei an antiken Tempeln und Gebäuden (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Im Forum Romanum ist man mitten in der spannenden römischen Geschichte unterwegs. Wo heute nur noch die Ruinen einer längst vergangenen Epoche zu sehen sind, wurde einst debattiert, regiert und gehandelt.
Orte: Rom
Neptunbrunnen an der Piazza Navona in Rom (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Der eleganteste Platz von Rom wurde einst als Stadion zur Unterhaltung für den Kaiser Domitian erbaut. Noch heute vergnügen sich auf der barocken Piazza Römer und Touristen in zahlreichen Cafés mit Blick auf drei grandiose Brunnen.
Orte: Rom
Auf der Spanischen Treppe treffen sich Touristen und Einheimische (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die lange Freitreppe ist ein echter Touristenmagnet. Für die meisten Rom-Besucher ist eine Städtetour ohne ein Verweilen auf ihren Stufen undenkbar, für andere ist sie zu überfüllt. Sicher ist: Die Spanische Treppe ist Roms beliebtester Treffpunkt und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Orte: Rom
Das Papiermuseum von Amalfi ist in einer alten Papierfabrik (© Gino Cianci - Fototeca ENIT)
Im verwunschenen Mühlental von Amalfi weiht das kleine "museo della carta" seine Besucher in die Geheimnisse der Papierherstellung ein. Ein besonderer Spaß für Groß und Klein ist das Selbstschöpfen von Papier in den Räumen der einstigen Papiermühle.
Orte: Amalfi

Zum 1 . Juli 2014 ist in Italien eine Reform für staatliche Museen und archäologische Sehenswürdigkeiten in Kraft getreten. Wir informieren Sie über die Änderungen.

Orte:

Entdecken Sie einige der schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten Süditaliens auf einer 2-tägigen Tour ab Rom.

Auch in Sorrent werden günstige Ausflüge mit einem offenen Sightseeing-Bus angeboten. Einen Tag lang kann man die schönsten Orte der Küste besichtigen und aussteigen, wo man gerade Lust hat.

Die Folge "Amalfiküste" aus der Reihe "Traumzeit" führt an eine der schönsten Küsten der Welt.

Mit einem großen Veranstaltungsprogramm feiert Rom am 21. April 2014 seinen 2767. Geburtstag. Es gibt Konzerte und Theatervorführungen, die das Leben im antiken Rom zeigen. Außerdem wird das Projekt "Das Augustusforum. 2000 Jahre danach" eröffnet.

Orte: Rom

Seiten