Grüne Paprikaschoten mit Tomaten

Peperonicini verdi al pomodoro
Die Paprikas sind eine köstliche mediterrane Beilage, die köstlich zu gegrilltem Fleisch schmecken. Aber sie können auch mit Spaghetti angerichtet werden. Einfach unter die gekochten Spaghetti geben, lecker!
Paprikaschoten mit Tomaten (© Redaktion - Portanapoli.com)

Die köstlichen grünen Paprikaschoten (“peperoncini verdi”) sind in Deutschland vorwiegend in italienischen oder türkischen Gemüsegeschäften erhältlich. Sie sind klein, länglich und NICHT scharf!

Unter Spaghetti gemischt schmecken sie einfach köstlich. Dafür einfach die Spaghetti bissfest kochen, zu den fertigen Papikaschoten in die Pfanne geben und alles gut vermischen.

Zutaten: 

(4-6 Personen)

500 g kleine grüne Paprikas
500 g kleine frische Tomaten für die Soße
Olivenöl extra vergine
Knoblauch
Basilikum
Salz

Zubereitung: 
  1. Zuerst werden die Paprikas gewaschen und die Stiele entfernt.
  2. Danach gut abtrocknen, etwas Salz hinzugeben und im Olivenöl frittieren. Man benötigt nicht viel Öl in der Pfanne. Es genügt, den Boden der Pfanne mit Öl zu bedecken, um die Paprikas gut anzubraten.
  3. In einer anderen Pfanne eine Knoblauchzehe in Olivenöl anbraten, bis der Knoblauch eine goldene Farbe bekommt.
  4. Die in Stückchen geschnittenen Tomaten und etwas Salz hinzugeben. Danach ein bißchen kochen lassen.
  5. Die frittierten Paprikas und das Basilikum hinzugeben. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Guten Appetit!

Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 
Spezielle Küche: 

Weitere vegetarische Rezepte

Linguine mit frischer Tomatensoße und Basilikum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Spaghetti mit einer Soße aus frischen Tomaten und Basilikum sind ein typisches italienisches Sommergericht. In manchen Restaurants werden sie auch "Spaghetti Napoli" genannt.
Gratinierte Paprikas (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Peperoni al gratin sind eine schmackhafte Vorspeise, die kalt oder warm mit etwas Weißbrot serviert wird. Aber die Paprikas sind auch als leichte Hauptspeise köstlich, ergänzt durch andere Vorspeisen oder Käse. Im Sommer kann man die Paprikas auf den Holzkohlegrill legen, wo sie am meisten Geschmack bekommen.
Torta Caprese - einfach köstlich! (© Antonio Gravante - Fotolia.com)
Dieser Kuchen ist eine typische Spezialität aus Capri. Er wird dort im Sommer besonders gerne mit Zitronen- oder Vanilleeis serviert.
Zeppole mit Algen (© Redaktion - Portanapoli.com)
Zeppole sind frittierte Teigbällchen, die in Süditalien gerne als kleine warme Vorspeise gereicht werden.
Chiacciere werden mit Puderzucker bestreut (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieses frittierte Gebäck wird in Neapel an Karneval gegessen und mit einer leckeren Schokoladensoße serviert.

Weitere Rezepte

Gefüllte Auberginen mit Tomaten, Mozzarella und Scamorza (© Redaktion - Portanapoli.com)
"Melanzane a scarpone" bedeutet "Auberginen nach Art eines großen Schuhs". Die mit Käse und Tomaten gefüllten Auberginen erinnern tatsächlich ein bißchen an die Form einer Schuhsohle. Würziger und geräucherter Scamorza-Käse aus Süditalien gibt dem leichten Gemüsegericht den richtigen Pfiff.
Pollo cacciatore mit Kartoffeln (© Redaktion - Portanapoli.com)
Il pollo alla cacciatore ist eine typische Spezialität aller italienischen Küchen, von Norden bis Süden. Die Zubereitungsart variiert leicht von Region zu Region.
Gegrillte Paprikas mit Oliven und Knoblauch (© Redaktion - Portanapoli.com)
Gegrillte Paprikas mit Oliven und Knoblauch sind eine köstliche Vorspeise. Sie schmecken kalt oder warm und werden mit etwas Weißbrot serviert. Auch als Beilage zu Gegrilltem sind sie einfach köstlich.
Insalata di rinforzo (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieser Salat mit Blumenkohl und eingelegtem Gemüse ist ein typisches Wintergericht. Er gehört in Neapel unbedingt zum traditionellen Weihnachtsmenü und wird bis Silvester immer wieder mit neuen Zutaten angereichert.
Riesige Pizza Marinara (dekoriert mit Basilikum) in einer Pizzeria in Napoli (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Pizza alla Marinara gehört zu den beliebtesten neapolitanischen Pizzen. Sie hat einen ganz einfachen Belag: Tomaten, Knoblauch und Oregano genügen für einen Hochgenuss!