Reiseziele

Küste von Sorrent (© M. Mastrorillo - Fotoarchiv COM.TUR Napoli)
Die abwechslungsreiche Landschaft der sorrentinischen Halbinsel mit Terrassengärten, Bergen und Steilklippen hat schon die antiken Römer begeistert. In duftenden Gärten werden aromatische Zitronen angebaut, die durch das milde Klima zu einer beachtlichen Größe heranreifen.
Bad der Regina Giovanna von oben (© Fotoarchiv COM.TUR Napoli)
Schon die Römer der Antike schätzten Sorrent wegen des milden Klimas und seiner wunderschönen Lage. Am Capo di Sorrento gibt es eine ganz besondere Badestelle, im Volksmund „Il bagno della regina Giovanna“.
Orte: Sorrent
Die Seefahrer der Antike sind heute Fischer am Hafen Marina Grande in Sorrent (© Redaktion - Portanapoli.com)
Bei Adligen und Reichen war Sorrent vor allem im 19. Jh. und der ersten Hälfte des 20. Jh. als Erholungsort sehr beliebt. Auch heute lockt Sorrent mit seiner wunderbaren Lage auf den Steilklippen und einem traumhaften Panorama viele Besucher an. Und genau diese Klippen machten sich die Sirenen zunutze!
Orte: Sorrent
Dichterdenkmal am weihnachtlichen Piazza Tasso in Sorrent (© M. Mastrorillo - Fotoarchiv COM.TUR Napoli)
Piazza Tasso mit dem Denkmal des gleichnamigen Dichters ist der Hauptplatz von Sorrent. Goethe ließ sich vom unglücklichen Leben des Poeten inspirieren und schrieb das Drama "Torquato Tasso".
Orte: Sorrent
Brücke über dem Fjord von Furore (© Gino Cianci - Fototeca ENIT)
Der einzigartige Fjord von Furore zwischen Positano und Amalfi ist ein Ausflugstipp der besonderen Art. Über eine abenteuerliche Brücke fährt man in dreißig Meter Höhe über einen Meeresarm, der sich unter steilen Kalksteinhängen ins Land streckt.
Sorrent (© M. Mastrorillo - Fotoarchiv COM.TUR Napoli)
Sorrent thront in traumhafter Lage über weißen Steilklippen und bietet eine phantastische Aussicht über den Golf von Neapel. Auf einer Tuffsteinterrasse wird es von den imposanten Felsen des Kalksteingebirges umgeben. Schon seit zweittausend Jahren ziehen atemberaubende Sonnenuntergänge und duftende Zitronengärten Besucher aus aller Welt an.
Orte: Sorrent
Viele Keramikgegenstände haben Zitronenmotive (© Sergiogen - Fotolia.com)
In den Geschäften der Costiera Amalfitana ist sie nicht zu übersehen, die traditionelle Keramik aus Vietri. Der Besuch einer Keramikfabrik ist ein farbenprächtiges Erlebnis.
Blick von Positano auf Praiano im Hintergrund (© Bruno - Portanapoli.com)
Das ehemalige Fischerdorf Praiano glänzt wie ein Juwel über der Amalfitana. Der idyllische Ort ist ein ruhiges Refugium, obwohl er gerade mal vier Kilometer vom berühmten Positano entfernt ist.
Orte: Praiano
Panorama von Minori (© ollirg - Fotolia)
Minori, ein malerischer Ort an der Amalfiküste, lockt mit einem der wenigen Strände in der Region. Eingerahmt von steilen Felsen und Zitronenterrassen bietet Minori die Möglichkeit, die Reste der Villa Romana zu erkunden. Zudem führen Panorama-Wanderwege nach Positano und Ravello, die atemberaubende Ausblicke auf die Küste bieten.
Orte: Minori, Maiori
Ravello (© Francesca - Portanapoli.com)
Ravello ist über ein kurviges Panoramasträßchen von Amalfi zu erreichen. In der Hauptsaison können die Parkplätze knapp werden und eine Anreise mit dem Bus ist empfehlenswert.
Orte: Ravello
Blick auf Positano (© Bruno - Portanapoli.com)
“Dies sind die Orte, die wir immer vergeblich gesucht haben - die vollkommenen Orte unserer Kindheit”, schrieb der sizilianische Lyriker und Nobelpreisträger Salvatore Quasimodo über die “Abgründe über dem Meer, die prachtvollen Zitronen- und Zedernpflanzungen” der amalfitanischen Küste.
Nur im Winter hat man den Strand von Maiori für sich alleine (© Francesca - Portanapoli.com)
Maiori hat den längsten Sandstrand an der Amalfiküste und ist bei Familien besonders beliebt. Die Restaurants und Hotels an der palmengesäumten Uferpromenade versprechen herrliche Urlaubstage.
Orte: Maiori, Minori
Blaue Weite im Rufolo-Garten (© Francesca - Portanapoli.com)
Über der Amalfiküste erheben sich die zauberhaften Gärten des malerischen Orts Ravello. Viele Künstler haben in dem kleinen Bergdorf eine Quelle der Inspiration gefunden.
Orte: Ravello
Der Domplatz ist das Herz von Amalfi (© Umberto - Portanapoli.com)
Die schöne Altstadt von Amalfi mit Bogengängen, einladenden Plätzen und bunten Souvenirgeschäften ist das beliebteste Reiseziel an der Amalfiküste. Ihr Herz ist der eindrucksvolle Dom Sant'Andrea mit einer großen Freitreppe.
Orte: Amalfi
Blick auf Positano vom Strand Marina Grande (© Bruno - Portanapoli.com)
Das märchenhaft gelegene Positano ist der berühmteste Ort der Amalfitana und eine feste Station jeder Rundreise am Golf von Neapel. Fast unwirklich schmiegen sich seine pastellfarbenen Häuschen an einen Steilhang über der wunderbaren Amalfiküste..
Orte: Positano

Seiten