Archäologie

Die Kirche Santa Chiara erhebt sich mitten in der Altstadt von Neapel (© Umberto - Portanapoli.com)
Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt ist der Klosterkomplex Santa Chiara. Sein Kreuzgang mit handbemalten Majoliken ist wohl einer der schönsten Kampaniens. Auf seinen verzierten Bänken kann man sich in herrlicher Ruhe entspannen.
Orte: Neapel
Oldtimer in der Galleria Borbonica in Neapel. Foto mit freundlicher Genehmigung von Gianluca Minin (© G. Minin)
Der bourbonische Tunnel ist Teil des unterirdischen Neapels und lohnt eine Besichtigung. Es werden Abenteuertouren und Standardführungen durch die Höhlen angeboten. Nach der Besichtigung des Tunnels kann man einen schönen Spaziergang auf der nahen Promenade machen.
Orte: Neapel
Napoli sotterranea (© Redaktion - Portanapoli.com)
Unter Neapel gibt es ein kilometerlanges Labyrinth aus Höhlen, das heute eine großartige Sehenswürdigkeit ist. Die Höhlen entstanden beim Bau von Häusern und dienten im Lauf der Geschichte als Obdach für die Ärmsten und Luftschutzbunker.
Orte: Neapel
Eingang zum Complesso Monumentale San Lorenzo Maggiore in Neapel (© Umberto - Portanapoli.com)
Eine Besichtigung der unterirdischen Ausgrabungen von San Lorenzo Maggiore ist einer der Höhepunkte einer Städtetour nach Neapel. Parallel unter der Altstadt kann man eine Zeitreise in eine Shopping-Straße der Vergangenheit unternehmen.
Orte: Neapel
Unter dem Hügel von Capodimonte befinden sich die größten Katakomben Neapels mit einer kilometerlangen Friedhofsanlage. Sie wurden mit schönen Fresken und Mosaiken ausgeschmückt.
Orte: Neapel
Eingang zum unterirdischen Neapel an der Piazza San Gaetano (© Umberto - Portanapoli.com)
Ein Ausflug in die geheimnisvolle Unterwelt von Neapel gehört unbedingt zu einer Stadtbesichtigung. Der Spaziergang durch die von Legenden umrankten Höhlen ändert den Blick auf die Stadt und trägt zum Verständnis ihrer jahrtausendealten Geschichte bei.
Orte: Neapel
Archäologisches Nationalmuseum in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Das Archäologische Nationalmuseum ist absolut sehenswert. Es gilt als das wichtigste archäologische Museum Europas und birgt hervorragend erhaltene Fundstücke aus dem antiken Pompeji.
Ein Highlight in Neapel ist eine Besichtigung der unterirdischen Tuffsteinhöhlen. Sie erstrecken sich unter der ganzen Stadt und sind eng mit der Geschichte Neapels verknüpft. Im zweiten Weltkrieg dienten die Höhlen als Schutzräume.
Orte: Neapel

In der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München werden bis zum 23. März 2014 die Städte Pompeji und Herculaneum präsentiert. Neben berühmten Exponaten werden auch neu entdeckte Objekte erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

In der archäologischen Ausgrabungsstätte von Herculaneum findet an jedem Wochenende zwischen dem 2. August und November 2013 die Nachtführung "Herculaneum, storie e sepolte" (Geschichten und Gräber) statt.

Orte: Herculaneum
Station Toledo der Metrolinie 1, Artwork William Kentridge (© foto archivio metronapoli spa)
Die günstigen Kombitickets für Museen, Sehenswürdigkeiten und öffentliche Verkehrsmittel in Kampanien lohnen sich! Wie informieren Sie über die verschiedenen Artecard-Typen und darüber, wo man sie kaufen oder bestellen kann.
Fischerhafen Marina di Cassano (© M. Mastrorillo - Fotoarchiv COM.TUR Napoli)
Ein schönes Ausflugsziel ist die Villa Fondi mit einem herrlichen Park und einem interessanten archäologischem Museum. Unterhalb der Villa lädt ein kleiner Strand zu einem Bad im Meer ein.
Von Sorrent scheint der Vesuv ungefährlicher (© Redaktion - Portanapoli.com)
Im Jahr 79 n. Chr. kam der Ausbruch des Vesuvs so plötzlich, dass die Einwohner von Pompeji und Herculaneum nicht mehr fliehen konnten. Der feurige Berg begrub beide Städte mit allen Bewohnern unter Schlamm und Aschemassen. Die archäologischen Ausgrabungsstätten von Pompeji und Herculaneum gehören zu den interessantesten Ausflugszielen am Golf von Neapel.
Nationalpark des Vesuvs (© Redaktion - Portanapoli.com)
Nur durch Zufall wurde beim Bau eines Supermarkts eine Stadt aus der Bronzezeit entdeckt, die schon 1800 Jahre vor Pompeji beim Ausbruch des Vesuvs zerstört wurde.
Das Haus des Fauns in Pompeji (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Ein Spaziergang durch die Villen von Pompeji ist wie eine Zeitreise in das Leben der reichen Bewohner. Säulenumrankte Innnenhöfe und prächtige Wandmalereien zeugen von einer vergangenen Epoche.

Seiten