Altstadt

Der Domplatz ist das Herz von Amalfi (© Umberto - Portanapoli.com)
Die schöne Altstadt von Amalfi mit Bogengängen, einladenden Plätzen und bunten Souvenirgeschäften ist das beliebteste Reiseziel an der Amalfiküste. Ihr Herz ist der eindrucksvolle Dom Sant'Andrea mit einer großen Freitreppe.
Orte: Amalfi
Blick auf Positano vom Strand Marina Grande (© Bruno - Portanapoli.com)
Das märchenhaft gelegene Positano ist der berühmteste Ort der Amalfitana und eine feste Station jeder Rundreise am Golf von Neapel. Fast unwirklich schmiegen sich seine pastellfarbenen Häuschen an einen Steilhang über der wunderbaren Amalfiküste..
Orte: Positano
Pizza Amendola in Salerno, unter dem Castello Arechi (©Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die besten Tipps für günstige B&B in der Altstadt und romantische Panoramahotels an der Bucht von Salerno.
Orte: Salerno
Marina di Casal Velino (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Marina di Casal Velino steht für erholsame und abwechslungsreiche Urlaubstage an der Cilentoküste. Die intakte Natur, das milde Meeresklima und die gute touristische Infrastruktur machen den Urlaub unvergeßlich.
Orte: Casal Velino
Hafen von Salerno (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die Küstenstadt Salerno ist ein Tor zu zwei der schönsten Regionen Italiens. Nördlich beginnt die spektakuläre Amalfiküste und südlich der Nationalpark des Cilento. Sanft schmiegt sich Salerno in die grünen Hügel am gleichnamigen Golf, überragt vom Castello di Arechi. In der überschaubaren Hafenstadt mit wenig Tourismus erlebt man das echte Süditalien.
Orte: Salerno
Sperlonga im Abendlicht (© Anton Balazh - Fotolia)
Das pittoreske Sperlonga mit langen Sandstränden ist einer der malerischsten Orte Süditaliens. Die mittelalterliche Altstadt thront auf einem riesigen Felsen über dem Meer, dem Rocca Saracena. Die einstige sarazenische Festung liegt genau zwischen Neapel und Rom.
Orte: Sperlonga
Hafen von Marina di Camerota (© Redaktion Portanapoli.com)
„Un paradiso al mare“, sagen Italiener über Marina di Camerota. Für einen Strandurlaub in einer nahezu unberührten Landschaft ist die Perle des Cilento genau richtig. Die kilometerlange Küste von Marina di Camerota wird unterbrochen von beeindruckenden Felsvorsprüngen und geheimnisvollen Grotten. In der intakten Altstadt gibt es gute Restaurants, in denen man die köstliche Cilento-Küche probieren kann.

Seiten