Ofenkartoffeln mit Rosmarin

Patate al forno con rosmarino
Ofenkartoffeln mit frischem Rosmarin und Knoblauch bringen den Duft des Südens nach Hause.
Ofenkartoffeln mit Rosmarin (© Redaktion - Portanapoli.com)
Ofenkartoffeln mit Rosmarin vor dem Backen (© Redaktion - Portanapoli.com)

Diese köstlichen Ofenkartoffeln mit frischem Rosmarin eignen sich sehr gut als Beilage zum Grillen, mit Fisch oder Fleisch.

Zur Zubereitung sollte man kein Olivenöl, sondern ausschließlich Erdnuß- oder Sonnenblumenöl verwenden. Bei der Verwendung von Olivenöl absorbieren die Kartoffeln zu stark das Öl und werden zu fettig.

Der Knoblauch wird nicht geschält oder geschnitten, sondern „in camicia“ („mit Hemd“), d.h. als ganzes Stück, unter die Kartoffeln gegeben.

Zutaten: 

(4 Personen)

1- 1,5 kg neue oder mittelfest kochende Kartoffeln
3 - 4 Knoblauchzehen  
Frische Rosmarinzweige
Salz, Pfeffer
Erdnuss- oder Sonnenblumenöl (kein Olivenöl) 

Zubereitung: 

Zubereitungsdauer
25 - 40 Minuten

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Kartoffeln mit oder ohne Schale vierteln bzw. in mundgerechte Stücke schneiden. 
  3. In eine flache Form geben und reichlich Öl darübergießen, so daß der Boden der Form 1-2 mm mit Öl bedeckt ist.
  4. Knoblauchzehen ungeschält und nicht geschnitten zu den Kartoffeln geben. Rosmarinzweige mit der Hand in 2 -3 Stücke teilen und dazugeben. 
  5. Kartoffeln salzen, pfeffern und alles gut verrühren, damit sich das Öl gut verteilt.
  6. Kartoffeln auf die mittlere Schiene des Ofens stellen und ca. 25 - 40 Minuten bei 200 Grad backen. Die Backdauer hängt von der Stärke des Ofens und vom Kartoffeltyp ab. Die Kartoffeln sind fertig, wenn sie knusprig und goldfarben sind.
Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 
Spezielle Küche: 

Weitere vegetarische Rezepte

Originale Pizza Margherita aus Neapel - die Redaktion beneidet den "Gabelbesitzer" (© Bruno -Portanapoli.com)
Spricht ein Neapolitaner von einer Pizza, so meint er gewöhnlich die Pizza Margherita. Wir zeigen Ihnen die Geheimnisse der Zubereitung dieses köstlichen Klassikers.
Zucchini mit Minze (©Redaktion - Portanapoli.com)
Eine der köstlichsten italienischen Vorspeisen sind frittierte Zucchini. Durch die Zugabe von frischer Minze schmecken sie besonders delikat und lassen sich außerdem sehr gut für Gäste vorbereiten.
Crostini mit Champignons (© Redaktion - Portanapoli.com)
Crostini mit Pilzen sind ein leichter Antipasto und ein dekoratives Fingerfood.
Zucchini mit Minze (©Redaktion - Portanapoli.com)
Eine der köstlichsten italienischen Vorspeisen sind frittierte Zucchini. Durch die Zugabe von frischer Minze schmecken sie besonders delikat und lassen sich außerdem sehr gut für Gäste vorbereiten.
Brokkoli ist eine leckere Gemüsebeilage (© Redaktion - Portanapoli.com)
Gemüse wird in Neapel als "Zwischengang" eines Menüs serviert, eignet sich aber auch gut als Beilage zu Fisch oder Fleischgerichten.

Weitere Rezepte

Die farbenfrohe Dekoration der Struffoli erinnert an einen geschmückten Weihnachtsbaum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Struffoli ist ein sehr dekoratives Weihnachtsgebäck aus Neapel. Es besteht aus vielen kleinen Honigbällchen, die mit bunten Perlen und kandierten Früchten hübsch verziert werden.
Pizzateig nach dem Gehen (© Redaktion - Portanapoli.com)
Bereiten Sie einen originalen neapolitanischen Pizzateig zu und erfahren Sie mehr über die Geheimnisse einer echten Pizza napoletana! Wir verraten Ihnen, wie Sie zu Hause eine köstliche Pizza backen.
Mozzarella mit Tomaten und gegrillter Paprika (© Redaktion - Portanapoli.com)
Diese Vorspeise ist eine Variation von Mozzarella mit Tomaten und Basilikum. Zusätzlich wird eine gegrillte Paprika, Knoblauch und Oregano verwendet.
Wer mag, kann das Tiramisù mit Minzeblättern dekorieren (© ld1976 - Fotolia)
Es muss nicht immer ein klassisches Tiramisù sein: Diese Variation mit frischen Erdbeeren ist einfach unwiderstehlich und schmeckt im Sommer am besten.
Farfalle-Pasta mit geräuchertem Lachs (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieses Gericht kann schnell zubereitet werden und schmeckt köstlich. Besonders dekorativ ist die Verwendung bunter Farfalle-Nudeln, die wie kleine Schmetterlinge aussehen.