Ofenkartoffeln mit Rosmarin

Patate al forno con rosmarino
Ofenkartoffeln mit frischem Rosmarin und Knoblauch bringen den Duft des Südens nach Hause.
Ofenkartoffeln mit Rosmarin (© Redaktion - Portanapoli.com)
Ofenkartoffeln mit Rosmarin vor dem Backen (© Redaktion - Portanapoli.com)

Diese köstlichen Ofenkartoffeln mit frischem Rosmarin eignen sich sehr gut als Beilage zum Grillen, mit Fisch oder Fleisch.

Zur Zubereitung sollte man kein Olivenöl, sondern ausschließlich Erdnuß- oder Sonnenblumenöl verwenden. Bei der Verwendung von Olivenöl absorbieren die Kartoffeln zu stark das Öl und werden zu fettig.

Der Knoblauch wird nicht geschält oder geschnitten, sondern „in camicia“ („mit Hemd“), d.h. als ganzes Stück, unter die Kartoffeln gegeben.

Zutaten: 

(4 Personen)

1- 1,5 kg neue oder mittelfest kochende Kartoffeln
3 - 4 Knoblauchzehen  
Frische Rosmarinzweige
Salz, Pfeffer
Erdnuss- oder Sonnenblumenöl (kein Olivenöl) 

Zubereitung: 

Zubereitungsdauer
25 - 40 Minuten

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Kartoffeln mit oder ohne Schale vierteln bzw. in mundgerechte Stücke schneiden. 
  3. In eine flache Form geben und reichlich Öl darübergießen, so daß der Boden der Form 1-2 mm mit Öl bedeckt ist.
  4. Knoblauchzehen ungeschält und nicht geschnitten zu den Kartoffeln geben. Rosmarinzweige mit der Hand in 2 -3 Stücke teilen und dazugeben. 
  5. Kartoffeln salzen, pfeffern und alles gut verrühren, damit sich das Öl gut verteilt.
  6. Kartoffeln auf die mittlere Schiene des Ofens stellen und ca. 25 - 40 Minuten bei 200 Grad backen. Die Backdauer hängt von der Stärke des Ofens und vom Kartoffeltyp ab. Die Kartoffeln sind fertig, wenn sie knusprig und goldfarben sind.
Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 
Spezielle Küche: 

Weitere vegetarische Rezepte

Überbackene Nudeln mit Mozzarella und Erbsen (© Redaktion - Portanapoli.com)
Pennette al forno schmeckt besonders im Sommer mit einem kühlen Gläschen halbtrockenem Weißwein. Die Röhrchennudeln werden mit Mozzarella im Ofen überbacken und mit Basilikum garniert.
Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.
Crostini mit frittierten Auberginen und Tomaten (©Redaktion - Portanapoli.com)
Bruschetta mit frittierten Auberginen und Tomaten eignet sich wunderbar als Vorspeise!
Linguine mit frischer Tomatensoße und Basilikum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Spaghetti mit einer Soße aus frischen Tomaten und Basilikum sind ein typisches italienisches Sommergericht. In manchen Restaurants werden sie auch "Spaghetti Napoli" genannt.
Nudelsalat mit Mozzarella, Tomaten und Basilikum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieser Nudelsalatklassiker aus Italien ist ein köstliches Sommergericht. Mit weißem Mozzarella, roten Tomaten und grünem Basilikum kommt er in den Farben der italienischen Fahne daher.

Weitere Rezepte

Brokkoli ist eine leckere Gemüsebeilage (© Redaktion - Portanapoli.com)
Gemüse wird in Neapel als "Zwischengang" eines Menüs serviert, eignet sich aber auch gut als Beilage zu Fisch oder Fleischgerichten.
Zucchini mit Minze (©Redaktion - Portanapoli.com)
Eine der köstlichsten italienischen Vorspeisen sind frittierte Zucchini. Durch die Zugabe von frischer Minze schmecken sie besonders delikat und lassen sich außerdem sehr gut für Gäste vorbereiten.
Zucchinigemüse mit Focaccia (© Redaktion - Portanapoli.com)
Das Gemüse kann man als Beilage zu Fisch oder Fleisch, als Antipasto oder auf Bruschetta servieren.
Salat aus gekochten Karotten (© Redaktion - Portanapoli)
Köstlicher können Karotten nicht zubereitet werden. Glatte Petersilie und Knoblauch geben einen aromatischen Geschmack.
Nudelsalat mit Mozzarella, Tomaten und Basilikum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieser Nudelsalatklassiker aus Italien ist ein köstliches Sommergericht. Mit weißem Mozzarella, roten Tomaten und grünem Basilikum kommt er in den Farben der italienischen Fahne daher.