Auto

Wer im Winter eine Reise nach Süditalien plant, flieht meistens vor dem nordeuropäischen Schmuddelwetter und hofft auf Sonne. Das darf man auch: So gibt es zum Beispiel an der Küste Kampaniens nur selten ein paar Schneeflocken. Was viele aber nicht wissen: Im Hinterland der Küste erstrecken sich die hohen Berge des Apennin, durch die auch Autobahnen führen. Wer dort in den kalten Monaten unterwegs ist, sollte sein Auto vorher winterfest machen.
Orte: Neapel

Nach 35 Jahren Bauzeit wurde er am 16. Juli 2014 endlich eröffnet: der Tunnel "Galleria di Pozzano " zwischen Castellamare di Stabia und Vico Equense. Bei starkem Verkehr verkürzt er die Anreise nach Sorrent und zur Amalfiküste.

Keine Frage: Wer sparen möchte, sollte für die Anreise zur Unterkunft öffentliche Verkehrsmittel wählen. Doch ein privater Flughafentransfer hat viele Vorteile: Stressfreie Anfahrt, keine Wartezeit auf Busse und ein Transport bis direkt vor die Haustüre. Ab Flughafen Neapel werden Transfers zur Amalfiküste, nach Sorrent und Salerno angeboten.
Italiens Küsten genießen mit dem Wohnmobil (© Stefano Neri - Fotolia.com)
Malerische Landschaften, weltbekannte Kunststädte und ein großes Angebot an Campingplätzen machen Italien zu einem beliebten Reiseziel für Wohnmobilurlauber. Wer Italien von Südtirol bis Sizilien durchquert, erlebt überraschende landschaftliche Kontraste und eine große kulturelle Vielfalt.
Das Erlebnis einer Taxifahrt in Napoli sollte man sich nicht entgehen lassen. Wie sonst könnte man den neapolitanischen Stil des Autofahrens besser kennenlernen?
Orte: Neapel
Türkis, wohin das Auge schweift - Küste im Cilento (© JFL Photography - Fotolia)
Für einen Urlaub in der weitläufigen Region des Cilento empfehlen wir die Anreise mit dem eigenen PKW oder mit dem Flugzeug nach Neapel. Wir zeigen, wie man am schnellsten in diese wunderbare süditalienische Region kommt.
Mit einem Cabrio gemütlich an der Amalfiküste entlang fahren oder mit einem Fiat 500 durch die Toskana flitzen? Mit einem preiswerten Leihauto ist man flexibel und mobil. Außerdem ist die Anmietung eines Autos vor Ort eine stressfreie Alternative zur Anfahrt mit dem eigenen PKW.
Neapels enge Straßen sind eine Herausforderung für Autofahrer (© Redaktion - Portanapoli.com)
Wie kommt man nach Neapel? Wo gibt es sichere Parkhäuser in der Stadt? Auf was muß man achten? Wie hoch sind die Autobahngebühren in Italien? Hier finden Sie alle Antworten.
Orte: Neapel
Wir zeigen Ihnen die Parkplätze am Flughafen Capodichino und Hafen Molo Beverello.
Orte: Neapel
Nicht nur in der Via Duomo sind die Parkplätze in Napoli knapp (© Umberto - Portanapoli.com)
Es gilt als besondere Herausforderung, in der Innenstadt Neapels einen großen und sicheren Parkplatz zu finden. Die Gassen der Altstadt sind eng und die Parkplätze begehrt. Wir empfehlen Fahrzeuge in einem bewachten Parkhaus abzustellen.
Orte: Neapel
Pulcinella fühlt sich wohl im lustvollen Chaos (© Redaktion - Portanapoli.com)
Unter dem Vesuv ist das Autofahren eine abenteuerliche Herausforderung. Enge Gassen, kleine Plätze, fehlende Gehwege und viele Mopedkünstler machen es zu einem waghalsigen Spiel.
Orte: Neapel
Schnellstraße in Sizilien (© Sandro Bedessi - Fototeca ENIT)
Bei Verstößen gegen die italienischen Verkehrsregeln können erhebliche Bußgelder drohen. Wir sagen Ihnen, wie Sie mit dem Auto gut und sicher an ihr Urlaubsziel in Italien kommen.

Laut ADAC-Meldung vom 1.7.2013 dürfen auch in 2013 keine Wohnwagen und Wohnmobile auf der Amalfiküstenstraße SS 163 fahren.

Orte:
In Österreich besteht für die Nutzung von Autobahnen und Schnellstraßen Vignettenpflicht. Bei Verstoß droht ein hohes Bußgeld.
Orte:
Für das Durchfahren der Schweiz ist der Kauf einer Jahres-Vignette notwendig. Wer sie vergisst muss ein hohes Bußgeld zahlen.
Orte:

Seiten