Bruschetta mit frittierten Auberginen und Tomaten

Crostini con melanzane, basilico e pomodoro
Bruschetta mit frittierten Auberginen und Tomaten eignet sich wunderbar als Vorspeise!
Crostini mit frittierten Auberginen und Tomaten (©Redaktion - Portanapoli.com)
Crostini mit frittierten Auberginen und Tomaten (©Redaktion - Portanapoli.com)

Zugegeben: Die Zubereitung der frittierten Auberginen ist etwas zeitaufwändig. Man kann aber eine große Portion zubereiten und einen Teil am nächsten Tag für die Zubereitung von Pasta verwenden. So lohnt sich der Aufwand noch mehr!

Hübsch ist das Anrichten von verschiedenen Bruschetta-Stückchen mit verschiedenen Belägen auf einem großen Vorspeisenteller.

Zutaten: 

(4 Personen)

4 Scheiben italienisches Weißbrot (oder 8 kleine Scheiben Ciabatta)
2 Auberginen
Öl zum Frittieren
Salz
6-7 Tomaten San Marzano
1 Knoblauchzehe
Basilikum
Olivenöl, kalt gepresst

Zubereitung: 
  1. Die Auberginen zubereiten wie im Rezept Frittierte Auberginen mit Tomaten.
  2. Brotscheiben von beiden Seiten mit Olivenöl einpinseln und auf ein Backblech oder einen Grill legen. Ca. vier Minuten bei 180° Grad auf mittlerer Schiene des Backofens goldgelb backen (eventuell Grillfunktion benutzen, aber aufpassen, dass sie nicht verbrennt).
  3. Jede Brotscheibe mit Auberginen belegen.
Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 

Weitere vegetarische Rezepte

Linguine mit frischer Tomatensoße und Basilikum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Spaghetti mit einer Soße aus frischen Tomaten und Basilikum sind ein typisches italienisches Sommergericht. In manchen Restaurants werden sie auch "Spaghetti Napoli" genannt.
Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.
Crostini mit Champignons (© Redaktion - Portanapoli.com)
Crostini mit Pilzen sind ein leichter Antipasto und ein dekoratives Fingerfood.
Focaccia mit Kartoffeln und Zwiebeln (© Redaktion - Portanapoli.com)
Phantasievolle Pizzavariationen werden in Italien auch “Focacce” genannt und sind vor allem in Rom sehr beliebt.
Gratinierte Paprikas (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Peperoni al gratin sind eine schmackhafte Vorspeise, die kalt oder warm mit etwas Weißbrot serviert wird. Aber die Paprikas sind auch als leichte Hauptspeise köstlich, ergänzt durch andere Vorspeisen oder Käse. Im Sommer kann man die Paprikas auf den Holzkohlegrill legen, wo sie am meisten Geschmack bekommen.

Weitere Rezepte

Pilze mit Öl, Knoblauch und Petersilie schmecken lecker mit Focaccia (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die "Funghi trifolati" sind eine Spezialität der norditalienischen Küche und vor allem im Piemonte sehr verbreitet. Sie sind einfach zuzubereiten und schmecken sehr köstlich.
Pizza rustica (© Mi.Ti. - Fotolia)
Die Pizza rustica ist keine Pizza im herkömmlichen Sinne, sondern ein herzhafter Kuchen, der mit typisch italienischen Zutaten gefüllt wird. Sie wird in italienischen Bars als „Zwischenmahlzeit“ angeboten, ist aber für sich alleine bereits eine Hauptspeise.
Linguine mit frischer Tomatensoße und Basilikum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Spaghetti mit einer Soße aus frischen Tomaten und Basilikum sind ein typisches italienisches Sommergericht. In manchen Restaurants werden sie auch "Spaghetti Napoli" genannt.
Auch etwas fürs Auge: Tiramisù al limone (© Diana Popescu - Fotolia)
Tiramisù al limone ist ein Dessert der sorrentinischen Halbinsel, wo die schönsten und größten Zitronen angebaut werden. Zur Zubereitung benötigt man die typischen Liköre dieser Region: Limoncello und Crema di Limone.
Farfalle-Pasta mit geräuchertem Lachs (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieses Gericht kann schnell zubereitet werden und schmeckt köstlich. Besonders dekorativ ist die Verwendung bunter Farfalle-Nudeln, die wie kleine Schmetterlinge aussehen.