Neuester Inhalt

In den Katakomben gibt es Grabnischen aus dem fünften Jahrhundert n. Chr. mit schönen Fresken und Mosaiken.
Die Katakomben liegen unter Kirche Santa Maria della Sanità, auch bekannt als Kirche von San Vincenzo.
Unter dem Hügel von Capodimonte befinden sich die größten Katakomben Neapels mit einer kilometerlangen Friedhofsanlage. Sie wurden mit schönen Fresken und Mosaiken ausgeschmückt.
Eingang zum unterirdischen Neapel an der Piazza San Gaetano (© Umberto - Portanapoli.com)
Ein Ausflug in die geheimnisvolle Unterwelt von Neapel gehört unbedingt zu einer Stadtbesichtigung. Der Spaziergang durch die von Legenden umrankten Höhlen ändert den Blick auf die Stadt und trägt zum Verständnis ihrer jahrtausendealten Geschichte bei.
Durch das Tor Port'Alba kommt man in die Straße der Buchhändler (© Umberto - Portanapoli.com)
Vier antike Tore führen in die schöne Altstadt von Neapel mit ihren engen Straßen, kleinen Kirchen und Kunsthandwerkern.
In diesem schönen Park befindet sich das Museum Principe Diego Aragona Pignatelli Cortes. Der englische Rasen ist mit Palmen, Tannen und Eichen bepflanzt.
Park Poggio (© Redaktion - Portanapoli.com)
Neapolitanische Familien unternehmen hier gerne Spaziergänge mit ihren Kindern. Vom Park hat man einen schönen Blick auf den Vesuv und den Parco di Capodimonte.
Blick vom Park Virgiliano auf das Meer von Posillipo (© Gianni - Portanapoli.com)
Vom diesem herrlich gelegenen Park hat man wunderbare Ausblicke auf den Golf von Pozzuoli, Capri, Ischia und Procida. Er liegt am Capo Posillipo, dem äußersten Punkt von Neapel.
Park Villa Comunale (© Redaktion - Portanapoli.com)
An der Promenade Via Caracciolo (Lungomare) in Neapel liegt dieser Park mit Palmen und schönen Brunnen. Zu einem Espresso in einem der Chalets am Rande gibt es einen herrlichen Meerblick.
Grüne Oase hinter der Fußgängerzone im Stadtteil Vomero (© Redaktion - Portanapoli.com)
Versteckt hinter der Einkaufsstraße des Vomero liegt eine grüne Oase mit Pinien, Zypressen, Eichen und Platanen. Nach einer Shoppingtour kann man sich dort herrlich ausruhen und Blicke aufs Meer genießen.

Seiten