Gärten

Die Filmdoku entführt den Zuschauer in den "La Mortella" Park auf der Insel Ischia, der wegen seiner exotischen Pracht und hinreißenden Lage als einer der schönsten Gärten der Insel gilt.

Orte: Ischia

Am Golf von Neapel gibt es traumhafte Gärten und Parks. Bekannt ist der Schloßpark von Caserta mit herrlichen Wasserspielen und weißen Marmorskulpturen.

Die Kirche Santa Chiara erhebt sich mitten in der Altstadt von Neapel (© Umberto - Portanapoli.com)
Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt ist der Klosterkomplex Santa Chiara. Sein Kreuzgang mit handbemalten Majoliken ist wohl einer der schönsten Kampaniens. Auf seinen verzierten Bänken kann man sich in herrlicher Ruhe entspannen.
Orte: Neapel
Der botanische Garten in Neapel gehört zu den größten Italiens. Er umfasst etwa 25.000 verschiedene Pflanzenarten und kann kostenlos besichtigt werden.
Orte: Neapel
Das Museum befindet sich in der neoklassizistischen Villa Pignatelli-Acton in einem schönen englischen Garten.
Orte: Neapel
Palazzo Reale in Neapel (© Nevia - Portanapoli.com)
An der Piazza Plebiscito in Neapel steht der prächtige Königspalast. In seinen prunkvollen Sälen gibt es neben einer großen neapolitanischen Krippe auch eine Uhrensammlung, Skulpturen und Porzellan zu sehen.
Orte: Neapel
Unterhalb der Burg Sant'Elmo liegt das Kloster San Martino (© Redaktion - Portanapoli.com)
Das Museum besticht durch seine herrliche Panoramalage im Kloster San Martino hoch über Neapel. Es birgt die wichtigste Sammlung neapolitanischer Krippen in Italien und Kunstgegenstände aus verschiedenen Stadtepochen.
Orte: Neapel
Langer Wasserfall im Schlosspark von Caserta (© Gino Cianci - Fototeca ENIT)
Der Königspalast von Caserta ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kampanien. Aber das eigentliche Prunkstück des Schlosses ist sein zauberhafter Park mit Brunnen und Wasserfällen, der alljährlich Tausende von Besuchern anzieht.
Orte: Caserta
Imposante Fassade des Königspalastes von Caserta (© dudlajzov - Fotolia)
In einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Italien residierte einst der König von Neapel. Beim Bau des prunkvollen Schlosses und der herrlichen Parkanlage diente das berühmte Versailles als Vorbild.
Orte: Caserta
Die drei Faraglioni-Felsen sind das Wahrzeichen von Capri (© Bruno - Portanapoli.com)
In der ganzen Welt ist die blaue Grotte von Capri bekannt, aber die Insel besticht durch noch mehr Naturschönheiten. Geheimnisvolle Grotten, imposante Felsbögen und zauberhafte Parks machen Capri zu einer der schönsten Inseln.
Orte: Capri, Anacapri
Schwindelerregender Blick auf die Serpentinen der Via Krupp (© Bruno - Portanapoli.com)
Schon die Römer der Antike schätzten Capri als Urlaubsort und haben dort ihre Spuren hinterlassen. Eindrucksvolle Villen, interessante Museen und charakteristische Kirchen warten auf ihre Entdeckung.
Orte: Capri, Anacapri
Blaue Weite im Rufolo-Garten (© Francesca - Portanapoli.com)
Über der Amalfiküste erheben sich die zauberhaften Gärten des malerischen Orts Ravello. Viele Künstler haben in dem kleinen Bergdorf eine Quelle der Inspiration gefunden.
Orte: Ravello