Pizza mit Lachs, Rucola und Mozzarella

Diese Pizza gehört zu unseren Favoriten, die Kombination von mildem Lachs und frischem Rucola ist einfach köstlich!

Der Mozzarella darf erst kurz vor Ende der Backzeit auf die Pizza gegeben werden, denn er soll nur verlaufen und nicht braun werden.

Wer die Pizza gerne etwas saftiger mag, kann eine frische Tomate auf der Pizza verteilen.

Zutaten: 

Für den Pizzateig: Grundrezept Pizzateig

Für den Belag:
1 Bund frischer Rucola (in deutsch Rukola oder Rauke)
250 g geräucherter Lachs
Parmesan (am Stück)
1 Kugel Mozzarella
Nach Wunsch: Eine reife Tomate
Frisch gemahlener Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung: 

Für den Teig: siehe Rezept für Pizzateig

  1. Lachs auf den Teig geben. Wer die Pizza gerne etwas saftiger mag, kann eine in Stücke geschnittene Tomate auf der Pizza verteilen.
  2. Das Blech mit der Pizza auf die mittlere Schiene des Backofens schieben.  
  3. Bei maximaler Temperatur (ca. 250 Grad bei Elektroherd) etwa 18 Minuten backen.
  4. Mozzarella erst ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit auf der Pizza verteilen! Er soll verlaufen, aber nicht anbräunen.  
  5. Pizza aus dem Ofen nehmen. 
  6. Gewaschenen und gut abgetropften Rucola sowie den in dünne Spalten geschnittenen Parmesan (z.B. mit einem Gurkenhobel) auf der Pizza verteilen.
  7. Etwas frisch gemahlenen Pfeffer über die Pizza geben.

Anmerkung:
Diese Pizza sollte sofort verzehrt werden. Sie eignet sich nicht zum Aufbewahren.  
Die Backzeit hängt vom Ofen ab. Bei 300 Grad benötigt die Pizza nur sechs Minuten.

Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 

Weitere Rezepte

Fischfilets mit Tomaten, Oliven und Kapern und Wildreis (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieses Rezept eignet sich gut für Fischsorten, die keinen intensiven Geschmack haben und deshalb in einer würzigen Soße gekocht werden sollten. Deshalb kann man es auch gut für tiefgefrorenen Fisch verwenden.
Zucchinigemüse mit Focaccia (© Redaktion - Portanapoli.com)
Das Gemüse kann man als Beilage zu Fisch oder Fleisch, als Antipasto oder auf Bruschetta servieren.
Die farbenfrohe Dekoration der Struffoli erinnert an einen geschmückten Weihnachtsbaum (© Redaktion - Portanapoli.com)
Struffoli ist ein sehr dekoratives Weihnachtsgebäck aus Neapel. Es besteht aus vielen kleinen Honigbällchen, die mit bunten Perlen und kandierten Früchten hübsch verziert werden.
Getrocknete Tomaten in Öl (© Redaktion - Portanapoli.com)
Entdecken Sie die Geheimnisse der Herstellung von Konserven mit getrockneten Tomaten in Öl. Knoblauch und aromatische mediterrane Gewürze geben ein leckeres Aroma.
Insalata di rinforzo (© Redaktion - Portanapoli.com)
Dieser Salat mit Blumenkohl und eingelegtem Gemüse ist ein typisches Wintergericht. Er gehört in Neapel unbedingt zum traditionellen Weihnachtsmenü und wird bis Silvester immer wieder mit neuen Zutaten angereichert.