Pizza mit Lachs, Rucola und Mozzarella

Diese Pizza gehört zu unseren Favoriten, die Kombination von mildem Lachs und frischem Rucola ist einfach köstlich!

Der Mozzarella darf erst kurz vor Ende der Backzeit auf die Pizza gegeben werden, denn er soll nur verlaufen und nicht braun werden.

Wer die Pizza gerne etwas saftiger mag, kann eine frische Tomate auf der Pizza verteilen.

Zutaten: 

Für den Pizzateig: Grundrezept Pizzateig

Für den Belag:
1 Bund frischer Rucola (in deutsch Rukola oder Rauke)
250 g geräucherter Lachs
Parmesan (am Stück)
1 Kugel Mozzarella
Nach Wunsch: Eine reife Tomate
Frisch gemahlener Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung: 

Für den Teig: siehe Rezept für Pizzateig

  1. Lachs auf den Teig geben. Wer die Pizza gerne etwas saftiger mag, kann eine in Stücke geschnittene Tomate auf der Pizza verteilen.
  2. Das Blech mit der Pizza auf die mittlere Schiene des Backofens schieben.  
  3. Bei maximaler Temperatur (ca. 250 Grad bei Elektroherd) etwa 18 Minuten backen.
  4. Mozzarella erst ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit auf der Pizza verteilen! Er soll verlaufen, aber nicht anbräunen.  
  5. Pizza aus dem Ofen nehmen. 
  6. Gewaschenen und gut abgetropften Rucola sowie den in dünne Spalten geschnittenen Parmesan (z.B. mit einem Gurkenhobel) auf der Pizza verteilen.
  7. Etwas frisch gemahlenen Pfeffer über die Pizza geben.

Anmerkung:
Diese Pizza sollte sofort verzehrt werden. Sie eignet sich nicht zum Aufbewahren.  
Die Backzeit hängt vom Ofen ab. Bei 300 Grad benötigt die Pizza nur sechs Minuten.

Menüart: 
Speisenart: 
Grundzutaten : 

Weitere Rezepte

Crostini mit Zucchini (© Redaktion - Portanapoli.com)
Für die aromatischen Crostini wird geröstetes Brot mit Zucchini belegt. Sie sind ideal als Fingerfood.
Wer mag, kann das Tiramisù mit Minzeblättern dekorieren (© ld1976 - Fotolia)
Es muss nicht immer ein klassisches Tiramisù sein: Diese Variation mit frischen Erdbeeren ist einfach unwiderstehlich und schmeckt im Sommer am besten.
Pilze mit Öl, Knoblauch und Petersilie schmecken lecker mit Focaccia (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die "Funghi trifolati" sind eine Spezialität der norditalienischen Küche und vor allem im Piemonte sehr verbreitet. Sie sind einfach zuzubereiten und schmecken sehr köstlich.
Pizzateig nach dem Gehen (© Redaktion - Portanapoli.com)
Bereiten Sie einen originalen neapolitanischen Pizzateig zu und erfahren Sie mehr über die Geheimnisse einer echten Pizza napoletana! Wir verraten Ihnen, wie Sie zu Hause eine köstliche Pizza backen.
Zucchini mit Minze (©Redaktion - Portanapoli.com)
Eine der köstlichsten italienischen Vorspeisen sind frittierte Zucchini. Durch die Zugabe von frischer Minze schmecken sie besonders delikat und lassen sich außerdem sehr gut für Gäste vorbereiten.