Neapel: Wahrsagen aus den Karten

Von Kartenlegern und Hellseherinnen.
Die Neapolitaner sind ein abergläubisches Volk und holen sich gerne Rat bei Hellsehern. Aber wer interessiert sich nicht für einen Blick in die Zukunft?
Sonnige Zukunft in den Karten (© marottina - Fotolia.com)
Sonnige Zukunft in den Karten (© marottina - Fotolia.com)

Beim Spaziergang durch die Altstadt Neapels sieht man sie auf Gehwegen sitzen: sogenannte Sensitive, die auf kleinen Tischen ihre Tarotkarten ausbreiten. Inmitten von einkaufenden Passanten, hupenden Autos und spielenden Kindern beantworten sie in einem konzentrierten Gespräch selbst die intimsten Fragen ihrer Klienten. Vor allem in Neapels Fußgängerzone Via Toledo und in der Via dei Tribunali bieten sie ihre Dienste an. 

Wer allerdings die “wirklichen” Hellseherinnen kennenlernen möchte, muss Einheimische nach ihren Geheimtipps fragen. Und bringt am besten gleich einen neapolitanischen Dolmetscher mit. Denn die Hellseherinnen sind meistens ältere Damen, die Ratsuchende zu Hause empfangen und nur in neapolitanischer Sprache die Zukunft voraussagen. 

Aber auch im Ausland lebende abergläubische Neapolitaner müssen auf die schicksalhaften Vorhersagen nicht verzichten. Allerdings zum Leid für ihren Geldbeutel. Kleine neapolitanische Fernsehsender senden rund um die Uhr „Kartenlegen live“, wo zu überhöhten Preisen die Fragen der Zuschauer von geschäftstüchtigen "Wahrsagern" beantwortet werden. Viele benutzen das bekannte Rider-Waite-Tarot, manche aber auch italienische Karten für ihren unseriösen Service.

Das könnte Sie auch interessieren
» Esoterisches und Aberglaube in Neapel
» Böser Blick: das Corno
» Munaciello

 

Region: 
Orte: 
Themen: 
Tags: