Nachhaltig reisen

Logo der Initiative I Bike Naples (© L’ANEA – Agenzia Napoletana Energia e Ambiente)

Entdecken Sie die schönsten Plätze und Panoramen in Neapel ganz gemütlich und klimaschonend mit dem Elektro-Fahrrad. Die neue Initiative "I Bike Naples" macht es möglich.

Orte: Neapel
Auch der Strand von Terracina hat eine Bandiera Blu  (©Sandro Bedessi - Fototeca ENIT)

Auch 2019 wurden wieder besonders saubere und schöne Strände in Italien mit der "Bandiera blu", der begehrten blauen Flagge ausgezeichnet. Auch für Strände in Kampanien und im Latium gab es wieder viele Fähnchen, besonders für die Cilento-Region und die Sorrent-Küste. An der Amalfiküste freut sich Positano über eine blaue Flagge.

Eine Reise mit dem Fernbus an den Golf von Neapel ist eine preisgünstige und umweltschonendere Alternative zum Fliegen. Und Fernbusreisen werden immer beliebter!
Orte: Neapel, Rom

Eine Wanderung über der traumhaften Amalfiküste ist ein unvergessliches Erlebnis. In dieser Folge von "Wanderlust!" entdeckt Bradley Mayhew auf alten Pfaden die herrliche Küste südlich von Neapel.

Cala degli Infreschi, Cilento

Der Reiseführer "Cilento aktiv" macht Lust auf einen Urlaub im wunderbaren Cilento, einer süditalienischen Region voller Naturschönheiten.

Cilento-Produkte: Rote Zwiebeln, Peperoncino, Rotwein, Feigenkonfitüre, getrocknete Feigen, eingelegte Sardellen, Maracuoccio, Pasta und aromatische Tomaten
"Bei Tisch altert man nicht" sagt ein italienisches Sprichwort. Das gilt vor allem für die Menschen im Cilento: Dort gibt so viele Hundertjährige wie nirgends sonst in Italien. Das Geheimnis ihres langen Lebens liegt vor allem in ihrer ausgewogenen mediterranen Ernährung. Doch was verbirgt sich genau hinter der "Dieta Mediterranea"?
Der botanische Garten in Neapel gehört zu den größten Italiens. Er umfasst etwa 25.000 verschiedene Pflanzenarten und kann kostenlos besichtigt werden.
Orte: Neapel
Funicolare di Mergellina (© foto archivio metronapoli spa)
Die ganze Welt kennt sie durch das neapolitanische Volkslied „Funicoli, Funicola". Der Sänger bittet seine Angebetete mit der Funicolare auf den Vesuv zu fahren, sich von der herrlichen Aussicht verzaubern zu lassen und ihn zu heiraten! Zwar fährt die Seilbahn heute nicht mehr auf den Vesuv, doch ihr Flair ist geblieben.
Orte: Neapel
Station Unversità der Linie 1 (© Peppe Avallone - foto archivio metronapoli spa)
Neapel hat eine gut ausgebautes Netz öffentlicher Verkehrsmittel. Neben der U-Bahn gibt es die praktische Funicolare, Busse und Regionalzüge. Die Fahrkartenpreise sind relativ günstig. Wir verraten euch alles, was über Fahrkarten für Bus, U-Bahn, Zug und Funicolare am Golf von Neapel wissen solltet.
Der Hauptbahnhof von Neapel ist gut mit der Metro Linie 1 und 2 erreichbar (© Redaktion Portanapoli.com)
Die Anreise mit dem Zug nach Neapel ist eine gute und umweltschonende Alternative zum Fliegen. Der Hauptbahnhof „Napoli Centrale“ an der Piazza Garibaldi ist einer der wichtigsten Verkehrsknoten Süditaliens. Er ist auch der Startpunkt für Ausflüge an die Küste von Sorrent und nach Pompeji.
Orte: Neapel
Rund um den Monte Epomeo gibt es herrliche Wanderwege mit Panoramablick (© Bruno - Portanapoli.com)
Das milde mediterrane Klima, wunderschöne Wanderwege und herrliche Thermalanlagen machen die „grüne Insel“ zu einem beliebten Urlaubsziel.
Orte: Ischia
Blick auf Positano (© Bruno - Portanapoli.com)
“Dies sind die Orte, die wir immer vergeblich gesucht haben - die vollkommenen Orte unserer Kindheit”, schrieb der sizilianische Lyriker und Nobelpreisträger Salvatore Quasimodo über die “Abgründe über dem Meer, die prachtvollen Zitronen- und Zedernpflanzungen” der amalfitanischen Küste.
Abwechslungsreiche Natur im Cilento (© Francesca - Portanapoli.com)
Mittelalterliche Bergdörfer, schattige Wälder und romantische Schluchten machen den Nationalpark Cilento zu einem beliebten Wanderziel. Immer wieder eröffnen sich wunderbare Panoramen auf die malerische Küste mit Buchten und Grotten.