Kampanien

Marina di Camerota (© Portanapoli.com)
So kommen Sie schnell an die Cilento-Küste
Für eine Reise ins Cilento ist ein Auto empfehlenswert. Aber auch vom Flughafen Neapel kommt man einfach mit der Fähre oder dem Zug nach Camerota.
Abwechslungsreiche Natur im Cilento (© Francesca - Portanapoli.com)
Von einsamen Bergdörfern und idyllischen Küstenpfaden
Mittelalterliche Bergdörfer, schattige Wälder und romantische Schluchten machen den Nationalpark Cilento zu einem beliebten Wanderziel. Immer wieder eröffnen sich wunderbare Panoramen auf die malerische Küste mit Buchten und Grotten.
Winterstrand im Cilento (© Francesca - Portanapoli.com)
Lassen Sie sich von unseren Hoteltipps zu einem Badeurlaub im Cilento inspirieren!
Herbstlicher Sonnenuntergang in Casal Velino (© Francesca - Portanapoli.com)
Wetter und Klima
Gefälliges Mittelmeerklima sorgt in der süditalienischen Region Cilento für eine lange Badesaison und ideales Wanderwetter.
Marienverehrung (© Francesca - Portanapoli.com)
Noch immer ist er ein Geheimtipp unter Italienreisenden, eine Region in der sanfter und nachhaltiger Tourismus gelebt wird. Mittelalterliche Bergdörfer, Wälder und malerische Küstenpfade laden zum Wandern ein. Einsame Buchten mit kristallklaren Wasser und schöne Sandstrände locken Badeurlauber von Juni bis September.
Kristallklares Meer bei Paestum (© Francesca - Portanapoli.com)
In Capaccio bei den Ausgrabungen von Paestum gibt es schöne Hotels. Wir zeigen Ihnen traditionelle Landhaushotels, familiäre Bed&Breakfast und Wellness-Hotels in Strandnähe.
Pulcinella auf Reisen (© Francesca Buommino - Portanapoli.com)
Die antike Tempelstadt Paestum ist eine der bekanntesten archäologischen Stätten in Italien. Sie liegt südlich von Neapel in der wunderschönen Cilento-Region. Wir zeigen Ihnen schöne und schnelle Anreisemöglichkeiten nach Paestum.
Blick auf Paestum (© AAST Paestum)
Das antike Paestum im Cilento birgt gut erhaltene Tempel, Theater und Gebäude aus vorchristlicher Zeit. Im Archäologischen Nationalmuseum werden wertvolle Fundstücke ausgestellt.
Tempel des Neptun (© AAST Paestum)
Das antike Paestum ist das beliebteste Ausflugsziel im Cilento. Die gut erhaltenen Ausgrabungen und ein archäologisches Nationalmuseum liegen in einer herrlichen Gegend.
Blick auf den Turm von Velia (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die wunderbare Region Ascea-Velia im Nationalpark des Cilento lockt mit kilometerlangen Sandstränden und kristallfarbenem Meer.
Parlare italiano (© Francesca Buommino - Portanapoli.com)
In einem Italienischkurs lernt man eine der schönsten Sprachen der Welt und erlebt ganz nebenbei das pure süditalienische Lebensgefühl. Denn Salerno ist das echte Italien, keine überlaufene Touristenmetropole.
Pizza Amendola in Salerno, unter dem Castello Arechi (©Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die besten Tipps für günstige B&B in der Altstadt und romantische Panoramahotels an der Bucht von Salerno.
Marina di Casal Velino (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Marina di Casal Velino steht für erholsame und abwechslungsreiche Urlaubstage an der Cilentoküste. Die intakte Natur, das milde Meeresklima und die gute touristische Infrastruktur machen den Urlaub unvergeßlich.
Hafen von Salerno (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die Küstenstadt Salerno ist ein Tor zu zwei der schönsten Regionen Italiens. Nördlich beginnt die spektakuläre Amalfiküste und südlich der Nationalpark des Cilento. Sanft schmiegt sich Salerno in die grünen Hügel am gleichnamigen Golf, überragt vom Castello di Arechi. In der überschaubaren Hafenstadt mit wenig Tourismus erlebt man das echte Süditalien.
Sonnenuntergang in Casal Velino (© Redaktion - Portanapoli)
Eine fast unentdeckte und unberührte Region ist der Naturpark des Cilento. Dichte Wälder, kleine Orte auf felsigen Hügeln, pittoreske Fischerhäfen und abgeschiedene Täler laden zur Entdeckung ein. Viele Gäste verlieben sich nach ihrer ersten Reise in dieses herrliche Gebiet und kehren immer wieder zurück.

Seiten