Reiseziele

Im stimmungsvollen Rahmen des antiken Theaters von Pompeji beginnt im März 2015 die Opernsaison. Zu sehen sind unter anderem die bekannten Opern "Tosca", "La Traviata" und "Nabucco".

Conca dei Marini an der Amalfiküste (© beeandbee - Fotolia.com)
Berühmtheit hat der Ort durch seine wunderbare Meeresgrotte erlangt, die Tropfsteinhöhle Grotta dello Smeraldo. Der Nachbarort von Furore und Amalfi hat aber noch mehr zu bieten: Seine schmale Fischerbucht Marina di Conca ist einer der schönsten an der Amalfitana und im ehemaligen Kloster wurde die Sfogliatella Santa Rosa erfunden.
Futuristisch gestaltete U-Bahn-Station Garibaldi am Hauptbahnhof (© Redaktion - Portanapoli.com)
Er ist nicht nur der größte Bahnhof von Neapel, sondern mit einem jährlichen Passagieraufkommen von 50 Millionen Fahrgästen auch einer der wichtigsten in Italien. Vom der Stazione di Napoli Centrale fahren Züge in viele italienische Städte und zu touristischen Ausflugszielen in der Umgebung.
Orte: Neapel

Durch Filme wie "La Dolce Vita" oder "Ein Herz und eine Krone" wurden sie weltberühmt: die Filmstudios Cinecittà in Rom. Jetzt wird dort bis Januar 2016 die Dauerausstellung "Girando a Cinecittà" gezeigt, die ihre Besucher durch 70 Jahre Kinogeschichte begleitet.

Orte: Rom
Lacco Ameno auf Ischia (© Francesca - Portanapoli.com)
Für einen Urlaub auf der Insel Ischia muss man nicht unbedingt tief in den Geldbeutel greifen. Wer auf ein Wellnesshotel verzichtet, die Hauptsaison meidet und einige Tipps beachtet, kann auch auf der beliebten grünen Insel preiswerte Ferien machen.
Orte: Ischia
Vom Schlosspark Capodimonte kann man bis zum Meer blicken (© Redaktion - Portanapoli.com)
Wer mit einem kleinen Budget an den Golf von Neapel reisen möchte, findet in Hostels günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Hostels sind Unterkünfte für alle Altersklassen, also keine Jugendherbergen im eigentlichen Sinne. Besonders beliebt sind sie bei Rucksacktouristen und jungen Leuten, aber auch Familien und Paare sind dort willkommen.
Krater des Vesuvs mit Schneehaube, 9.2.2015 (© Redaktion Portanapoli.com)

Die meisten Winter in Neapel sind ziemlich mild, doch gestern hat es mitten in der Stadt geschneit. Viele haben mit ihrem Handy Fotos und Videos von diesem außergewöhnlichen Ereignis gemacht - und sogar in der Zeitung wird darüber berichtet.

Orte: Neapel
Casa del Fauno in Pompeji (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Tausende von Besuchern besichtigen jährlich die archäologischen Ausgrabungen von Pompeji am Golf von Neapel. Die Ausgrabungsstätte ist eine feste Etappe von Reisegruppen, die eine Studienreise oder Rundreise in Kampanien machen. Aber auch viele Schulklassen wählen Pompeji als Ausflugsziel. Wir verraten Ihnen, was Gruppen bei der Besichtigung beachten sollten.
Ein Fest fürs Auge: Stand auf dem Markt Antignano in Neapel (© Redaktion Portanapoli.com)
Farben, Gerüche und Stimmen: Auf den Märkten in Neapel wird gefeilscht und diskutiert. Das knackige Obst und Gemüse kommt meistens vom sonnenverwöhnten Golfo di Napoli. Fast schon süß schmecken die San Marzano-Tomaten vom Fuße des Vesuvs, ein Blickfang sind die riesigen Zitronen von der Amalfiküste.
Orte: Neapel
Positano ist einer der schönsten Orte an der Amalfiküste (© Bruno - Portanapoli.com)
Sie gilt als eine der atemberaubensten Küsten der Welt: Zauberhafte Orte ranken sich an Steilhängen aneinander, der Blick taucht ins blaue Meer ein und erst die Küche! Leider liegen die Übernachtungspreise an der Amalfiküste im oberen Bereich und die Ferien werden deshalb besonders für Familien schnell zu teuer. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie preiswert an der Amalfiküste Urlaub machen können!
Petersdom und Petersplatz in Rom (© Sandro Bedessi - Fototeca ENIT)
Der Petersdom und die Sixtinische Kapelle gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt. Um einen Blick auf die wunderbaren Deckenmalereien von Michelangelo zu erhaschen, muss man sich allerdings meistens in einer langen Schlange anstellen. Wir haben einen Tipp, wie Sie sich die Wartezeit in Rom sparen können.
Orte: Rom

Die wunderbare Amalfiküste hat neben einer bezaubernden Landschaft auch eine hervorragende Küche. Die Köchin Rachel Khoo entdeckt in dieser Folge die gastronomischen Highlights einer der schönsten Regionen Italiens.

Sophie Massieu zeigt ihren Zuschauern, wie man die Schönheiten der Welt "mit anderen Augen sehen" kann. Die blinde Journalistin reist zu 40 Zielen um die ganze Welt und entdeckt in dieser Folge die süditalienische Hafenstadt Neapel. 

Piazza Trieste e Trento mit der Kirche San Ferdinando (© Redaktion Portanapoli.com)
Als der elegante Salon Neapels gilt die von zahlreichen Sehenswürdigkeiten umgebene Piazza Trieste e Trento. Nur eine kleine Straße trennt sie von der weitläufigen Piazza Plebiscito, dem größten Platz der Stadt.
Orte: Neapel
Paestum: Tempel der Hera (© AAST Paestum)
Eine Besichtigung der Tempelstadt von Paestum ist wie eine Zeitreise in die Antike. Die Ruinenstätte südlich von Salerno gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Italiens und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Orte: Paestum

Seiten