Aus Massa pubblica wurde Massa Lubrensis

Kleine Namensgeschichte von Massa Lubrense
Die Ursprünge des Namens Massa Lubrense liegen weit in der Geschichte des Ortes. Eine bekannte Legende der sorrentinischen Küste erzählt von den Sirenen, die Odysseus verzaubern wollten.
Über Treppen kommt man zum Fischerhafen von Marina della Lobra, einem Ortsteil von Massa Lubrense (© Redaktion - Portanapoli.com)
Über Treppen kommt man zum Fischerhafen von Marina della Lobra, einem Ortsteil von Massa Lubrense (© Redaktion - Portanapoli.com)

Die ersten Bewohner stammten tatsächlich aus griechischen Kolonien und gründeten in der Gegend einen Tempel zu Ehren der Göttin Athene. Das ganze Gebiet wurde deshalb in der römischen Epoche Athenaion genannt. Erst nach der kurzen Anwesenheit der Longobarden im sechsten Jahrhundert ist zum ersten Mal der Name Massa aufgetaucht (von mansa, einem longobardischen Wort für bewirtschaftetes Land).

Die Ländereien der Gegend gehörten wahrscheinlich dem sorrentinischen Staat, standen also dem Publikum offen. Deshalb hat man die Gegend damals Massa pubblica genannt. Etwa im 13. Jahrhundert kam es zur aktuellen Namensgebung: das Adjektiv pubblica wurde auf Wunsch der Kirche durch Lubrensis zu Ehren der Madonna della Lobra ersetzt, die von den Bewohnern noch heute verehrt wird.

Region: 
Tags: