Italien: Eintritt für Sehenswürdigkeiten

Wir zeigen Ihnen, ob Sie günstiger oder kostenlos in Museen und Sehenswürdigkeiten kommen.

Eintrittspreise für öffentliche Sehenswürdigkeiten in Italien
Der Eintritt für öffentliche Museen, Bauwerke, Galerien und archäologische Ausgrabungen ist kostenlos für alle Bürger der EU, die jünger als 18 Jahre sind! Für Jugendliche aus der EU zwischen 18 und 25 Jahren sind die Eintrittskarten reduziert. Freien Eintritt in Museen erhalten behinderte EU-Bürger mit entsprechendem Nachweis sowie eine Begleitperson.  

Schülergruppen
Schülergruppen und ihre begleitenden Lehrkräfte haben freien Eintritt zu öffentlichen Museen, auch wenn die Schüler schon über 18 Jahre alt sind. Eine vorherige Anfrage und Anmeldung der Gruppe ist allerdings erforderlich.

Ausnahme: Vatikan in Rom
Der Vatikan in Rom ist ein eigener Staat, deshalb gelten die genannten Regelungen dort nicht. Verschiedene Sehenswürdigkeiten in Rom haben ihren Zugang für Gruppen auf eine bestimmte Personenzahl beschränkt. Eine vorherige Kontaktaufnahme von Gruppen ist deshalb empfehlenswert.

Kampanien: Günstiger Eintritt mit der Campania Artecard
In Kampanien (z.B. Neapel, Pompeji, Herculaneum) gibt es Preisnachlässe mit der Artecard. Die Kombikarte gilt für Sehenswürdigkeiten und öffentliche Verkehrsmittel.

Rom: Roma Pass
Mit dem Roma Pass gibt es Vergünstigungen für Museen, Sehenswürdigkeiten und den öffentlichen Nahverkehr in der Stadt.
Mehr Infos: www.romapass.it 

Update: Zum 1 . Juli 2014 ist eine Reform für staatliche Mussen und archäologische Sehenswürdigkeiten in Kraft getreten. Der Eintritt für Senioren ist nun leider nicht mehr kostenlos. Zur Förderung der Museen wurden verschiedene Regelungen eingeführt. So ist der Eintritt in staatliche Museen und archäologische Stätten an jedem ersten Sonntag im Monat frei. Außerdem bleiben die staatlichen Museen während der Initiative "Una notte al museo" nachts geöffnet und sind für 1 Euro zu besichtigen. Neu sind auch die verlängerten Öffnungszeiten an jedem Freitag bis 22.00 Uhr.
Quelle: Pressemitteilung ENIT (Italienisches Fremdenverkehrsamt) vom 2.7.2014 

 

Orte: 
Themen: