Tierschutz in Kampanien: Lega pro Animale

Die deutsche Tierärztin Dorothea Friz hat 1986 bei Neapel einen Tierschutzverein gegründet. Lega Pro Animale hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, daß Elend streunernder Hunde und Katzen durch Kastration und Information der Bevölkerung zu verringern.
Streunernde Hunde in Pompeji (© Redaktion - Portanapoli.com)
Streunernde Hunde in Pompeji (© Redaktion - Portanapoli.com)

In Süditalien gibt es viele unkastrierte Straßenhunde und Katzen. Erschwerend für die Situation der Tiere kommt hinzu, daß italienische Tierheime überfüllt und schlecht ausgestattet sind. Sie sind auf private Spenden und die Arbeit Ehrenamtlicher angewiesen. 

Im Fernsehen wurde bereits über die Arbeit von Lega Pro Animale, einem Tierschutzverein bei Neapel, berichtet. Er wurde von der deutschen Tierärztin Dorothea Friz 1986 in Castel Volturno gegründet und mit dem deutschen Tierschutzpreis ausgezeichnet.

Auf www.legaproanimale.de gibt es hilfreiche Infos bei Tierschutzfällen im Urlaub und über die Arbeit des Vereins.

Helfen kann man Lega Pro Animale mit
- Sach- und Geldspenden
- dem Transport von Gegenständen auf der Hinreise für den Verein
- der Adoption eines Hundes oder einer Katze
- einer Kastrations- oder Tierpatenschaft

 Das könnte Sie auch interessieren
» Tierhilfe für Italien: Tierschutzvereine in Deutschland

 

Region: 
Orte: