italienische Sprache

Um 0.00 Uhr knallen in Italien die Korken und es wird Panettone aufgetischt (© Lionello Rovati – Fotolia.com)
Mal abgesehen von "Buon Natale", dem italienischen Wunsch für "Frohe Weihnachten": Welche Worte, Redewendungen und Traditionen sollte man noch kennen, wenn man in der Weihnachtszeit in Italien unterwegs ist? Wir verraten es Ihnen!
Orte:
Wo läßt sich besser Italienisch lernen als in Neapel? (Portanapoli.com)
Die faszinierende Stadt Neapel ist die ideale Umgebung zum Erlernen der italienischen Sprache und Eintauchen in die süditalienische Kultur. In der Nähe der Stadt liegen zahlreiche interessante Ausflugsziele: Besteigen Sie den Vesuv, besuchen Sie das antike Pompeji oder fahren Sie über das Meer zu den traumhaften Inseln Capri und Ischia!
Orte: Neapel
Sie möchten sich in Neapel verständlich machen, sprechen aber kein Italienisch? Kein Problem! Mit diesen Gesten können Sie eine einfache Unterhaltung mit einem Neapolitaner führen.
Orte: Neapel
Geste für den Gehörnten (© Redaktion - Portanapoli.com)
Vor allem in Süditalien werden Worte von ausdrucksstarken Gesten untermalt. Viele Gesten werden weltweit verstanden. Doch Vorsicht: Manche haben je nach Land eine unterschiedliche Bedeutung.
Orte: Neapel
Ahh, se ti prendo! Wenn ich dich erwische... (© Francesca Buommino - Portanapoli.com)
In Neapel wird Italienisch und Neapolitanisch gesprochen. Aber keine Angst: Am wichtigsten ist die Sprache der Gesten – und die kann man schnell lernen. Wir zeigen Ihnen, welche Bücher sich besonders gut eignen.
Orte: Neapel
Parlare italiano (© Francesca Buommino - Portanapoli.com)
In einem Italienischkurs lernt man eine der schönsten Sprachen der Welt und erlebt ganz nebenbei das pure süditalienische Lebensgefühl. Denn Salerno ist das echte Italien, keine überlaufene Touristenmetropole.
Orte: Salerno