Pompeji (Pompei)

Die Stadt am Golf von Neapel liegt unterhalb des Vesuvs und ist weltbekannt für die Ausgrabungstätte von Pompeji. Im Jahr 79 .n. Chr. wurde das antike Pompeji beim Ausbruch des Vesuvs zerstört, unter Asche begraben und später wieder ans Tageslicht geholt. Die Besichtigung von Pompeji ist eine beeindruckende Zeitreise ins antike Rom und man sollte sie keinesfalls verpassen.
Im modernen Ort Pompei lohnt die Besichtigung der Wallfahrtskirche "Santuario della Beata Vergine del Rosario". Sie wird jährlich von mehren Millionen Pilgern besucht und verzeichnet dabei sogar mehr Besucher als die benachbarte archäologische Ausgrabungsstätte! Vom Glockenturm hat man ein schönen Blick auf die antiken Ruinen und die Umgebung. 

Beliebteste Artikel

Nationalpark des Vesuvs (© Redaktion - Portanapoli.com)

So kommt man zum Vesuv: Mit Auto oder Bus kann man von Neapel, Sorrent bzw. Pompeji oder Ercolano auf den Vesuv fahren. Ein Fußweg führt zum Krater.

 

Highlights Pompeji (Pompei)

1. Die antiken Ausgrabungen von Pompeji
2. Die Wallfahrtskirche "Santuario della Beata Vergine del Rosario"

Jetzt Hotel in Pompeji (Pompei) buchen

Letzte Artikel

Von März bis November 2019 fährt wieder der Campania Express zu den beliebtesten Ausflugszielen am Golf von Neapel, darunter auch die Ausgrabungen von Pompeji und Herculaneum. Bequem und komfortabel ist er eine sehr gute Alternative zur Circumvesuviana.

Nationalpark des Vesuvs (© Redaktion - Portanapoli.com)
Eine Besichtigung des riesigen Vulkankraters ist unvergesslich. Am Vesuv gibt es einen Parkplatz, von dem ein schöner Fußweg zum unheimlichen Schlund des Vulkans führt. An diesem Parkplatz auf 1000 Meter Höhe halten auch die Busse, die von Pompeji oder Ercolano abfahren. Wir zeigen Ihnen, wie man am schnellsten zum Vesuv kommt.