Prozessionen

Jedes Jahr hofft man im Dom von Neapel darauf, daß sich das Blut des Stadtpatrons San Gennaro verflüssigt. Das Blutwunder tritt nach dem Volksglauben nur auf, wenn für Neapel eine glückliche Zukunft zu erwarten ist. Tatsächlich ist es vor dem schweren Erdbeben im Jahr 1980 ausgeblieben, bei dem über 2000 Menschen ihr Leben verloren.
Orte: Neapel
In Neapel wird die Krippe schon am 8. Dezember aufgebaut (© Redaktion Portanapoli)
Rote Slips und BHs sind nicht nur sexy: Wer sich neuen Jahr nach Glück in der Liebe sehnt, muss in der Silvesternacht rote Unterwäsche tragen! Aber immer brav bleiben, sonst steckt die Befana statt Süßigkeiten schwarze Kohle in den Strumpf.
Romantisches Corricella bei Nacht (© Francesca - Portanapoli.com)
Procida ist ein Geheimtipp für Liebhaber des ursprünglichen Italiens. Hier gibt es keinen Massentourismus, nur einige kleinere Hotels und Ferienwohnungen. Die bezaubernde Insel liegt wie ein unentdeckter schwimmender Garten neben ihren lebhaften Schwestern Ischia und Capri.
Orte: Procida
Die Karfreitagsprozession führt durch die Via San Rocco (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die religiösen Feierlichkeiten der Osterwoche haben für die Procidaner eine große Bedeutung. Überregional bekannt ist die Karfreitagsprozession, die jedes Jahr viele Touristen auf die kleine Fischerinsel im Golf von Neapel zieht.
Orte: Procida
Italienische Feste werden oft von einem Feuerwerk begleitet (© Paolo C. - Portanapoli.com)
Die traditionellen und gastronomischen Events in Sperlonga locken viele Touristen an. Nirgends sonst schmeckt die typische Küche des schönen Ortes besser.
Orte: Sperlonga