Wo die Luft brennt

Die Phlegräischen Felder am Golf von Neapel
Ein interessantes Naturschauspiel bietet Solfatara, der wichtigste Vulkan der Phlegräischen Felder. Es raucht und stinkt nach Schwefel als wäre der Teufel persönlich anwesend.
Solfatara (© Redaktion - Portanapoli.com)
Unwirkliche Vulkanwelt: Solfatara (© Redaktion - Portanapoli.com)

Die Bucht von Neapel wird von der Sorrentiner Halbinsel und den Campi Flegrei umgeben. Die Phlegräischen Felder (“brennende Felder”) sind ein großes Gebiet mit Fumarolen, heißen Quellen und Solfataren bei Pozzuoli, einem kleinen Ort in der Nähe von Neapel. Die Seen, Buchten und Hügel mit vulkanischem Ursprung bilden eine schöne Küstenlandschaft.

Ein Ausflug zum Vulkan Solfatara ist beinahe ein mystischer Trip und auf jeden Fall ein Highlight. Übrigens sind auch die Inseln Ischia und Procida vulkanisch. Deshalb hat Ischia wunderbare Thermalquellen, umgeben von paradiesischen exotischen Gärten.

 

Region: 
Themen: