Verkehrsmittel Neapel

Die Funicolare Centrale, eine der wichtigsten Standseilbahnen in Neapel, bleibt wegen Wartungsarbeiten ab 1. August 2016 für zehn Monate geschlossen.

Orte: Neapel

Ab März 2016 wird wieder ein weiterer Zug eingesetzt, der Neapel und Sorrent mit den archäologischen Ausgrabungsstätten Pompeji und Herculaneum verbindet. Er ist besonders auf die Bedürfnisse von Touristen zugeschnitten.

Über der U-Bahn-Station Municipio bezaubert di Fontana del Nettuno (© Luigi - Portanapoli.com)

Am 2. Juni 2015 ist es soweit: Am Hafen Molo Beverello in Neapel wird die U-Bahn-Station Municipio eröffnet.

Orte: Neapel
Futuristisch gestaltete U-Bahn-Station Garibaldi am Hauptbahnhof (© Redaktion - Portanapoli.com)
Er ist nicht nur der größte Bahnhof von Neapel, sondern mit einem jährlichen Passagieraufkommen von 50 Millionen Fahrgästen auch einer der wichtigsten in Italien. Vom der Stazione di Napoli Centrale fahren Züge in viele italienische Städte und zu touristischen Ausflugszielen in der Umgebung.
Orte: Neapel
Blick auf den Hafen Santa Lucia vom Castel dell'Ovo in Neapel (© Umberto - Portanapoli.com)
Hier finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen vor einer Reise nach Neapel. Wie kommt man nach Neapel? Was sollte man unbedingt sehen und essen? Welche Verkehrsmittel gibt es und welche Ausflüge sind empfehlenswert? Wo kann man gut und günstig übernachten? Wir verraten es Ihnen.
Orte: Neapel

In Neapel gibt es wunderschöne Kunst-U-Bahn-Stationen. Ab sofort wird wöchentlich eine kostenlose Metro Art Tour angeboten.

Orte: Neapel
U-Bahn-Station Garibaldi, Neapel (© MN Metropolitana di Napoli)

Am 31. Dezember 2013 wurde die neue Kunst-Metrò-Station am Hauptbahnhof Piazza Garibaldi eröffnet. Für Touristen wird es nun einfacher, die Regionalbahn Circumvesuviana nach Pompeji, Herkulaneum und Sorrent zu erreichen. Aber nicht nur das: die moderne futuristische Station ist selbst eine Sehenswürdigkeit.

Pulcinella fliegt nach Neapel (© Francesca Buommino - Portanapoli.com)
Neapel hat ein sehr gut ausgebautes Netz öffentlicher Verkehrsmittel. Mit Bus, U-Bahn oder Seilbahn erreichen Sie schnell alle Sehenswürdigkeiten. Die wunderschönen Kunst-Stationen der U-Bahn sind sogar selbst eine Attraktion. Aber auch die Amalfiküste und Sorrent sind gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

Am 17. September 2013 wurde der neue Ausgang der U-Bahn-Station Via Toledo eröffnet. Sie ist eine der schönsten U-Bahn-Stationen der Kunst-Metro Neapels. Die längste Rolltreppe Europas führt aus dem Untergrund direkt in die Quartieri Spagnoli.

Orte: Neapel
Buchen Sie Ihre Überfahrt mit der Fähre, Autofähre oder dem Tragflügelboot zu den Inseln Ischia, Capri und Procida oder nach Sorrent bzw. der Amalfiküste bequem von zu Hause. Informieren Sie sich über Fahrpläne und Fahrpreise der Fähren. Auch Fähren nach Sardinien, Elba, Giglio, Sizilien und zu den Äölischen Inseln sind online buchbar.
Station Salvator Rosa, Metrò Linie 1 (© foto archivio metronapoli spa)
In Neapel ist sogar die U-Bahn eine Sehenswürdigkeit! Lassen Sie sich von ihren phantasievollen Stationen verzaubern.
Orte: Neapel
Station Museo der Linie 1, Mimmo Jodice: Lottatori della Villa dei Papriri (© foto archivio metronapoli spa)
Die Metròpolitana ist das wichtigste und schnellste öffentliche Verkehrsmittel in Neapel. Aber nicht nur das: Viele Stationen der "Metrò dell'Arte" sind sehenswerte Kunstwerke und machen sie zu einer der schönsten U-Bahnen in Europa.
Orte: Neapel
Funicolare di Mergellina (© foto archivio metronapoli spa)
Die ganze Welt kennt sie durch das neapolitanische Volkslied „Funicoli, Funicola". Der Sänger bittet seine Angebetete mit der Funicolare auf den Vesuv zu fahren, sich von der herrlichen Aussicht verzaubern zu lassen und ihn zu heiraten! Zwar fahren die Seilbahnen heute nicht mehr auf den Vesuv, doch ihr Flair ist geblieben.
Orte: Neapel
Schnell und preiswert kommt man vom Aeroporto di Napoli Capodichino mit dem Alibus in das sieben Kilometer entfernte Stadtzentrum.
Orte: Neapel
Bushaltestelle an der Burg Sant' Elmo in Neapel (© Umberto - Portanapoli.com)
Das Netz öffentlicher Verkehrsmittel in Neapel ist gut ausgebaut. Neben U-Bahnen und Standseilbahnen gibt es viele Busse, mit denen man einfach alle interessanten Ziele erreichen kann. Bei höherem Verkehr kommt man mit der U-Bahn oder Funicolare aber schneller voran
Orte: Neapel

Seiten