Bahn

Avellino liegt in den grünen Irpinia-Hügeln der Region Kampanien. Die Stadt kann mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreicht werden, auch vom Flughafen in Neapel oder Rom.
Orte: Avellino

Ab März 2016 wird wieder ein weiterer Zug eingesetzt, der Neapel und Sorrent mit den archäologischen Ausgrabungsstätten Pompeji und Herculaneum verbindet. Er ist besonders auf die Bedürfnisse von Touristen zugeschnitten.

Futuristisch gestaltete U-Bahn-Station Garibaldi am Hauptbahnhof (© Redaktion - Portanapoli.com)
Er ist nicht nur der größte Bahnhof von Neapel, sondern mit einem jährlichen Passagieraufkommen von 50 Millionen Fahrgästen auch einer der wichtigsten in Italien. Vom der Stazione di Napoli Centrale fahren Züge in viele italienische Städte und zu touristischen Ausflugszielen in der Umgebung.
Orte: Neapel
Station Unversità der Linie 1 (© Peppe Avallone - foto archivio metronapoli spa)
Neapel hat eine gut ausgebautes Netz öffentlicher Verkehrsmittel. Neben der U-Bahn gibt es die praktische Funicolare, Busse und Regionalzüge. Die Fahrkartenpreise sind relativ günstig.
Station Toledo der Metrolinie 1, Artwork William Kentridge (© foto archivio metronapoli spa)
Das günstige Kombiticket für Museen, Sehenswürdigkeiten und öffentliche Verkehrsmittel in Kampanien lohnt sich!
Neapel vom Kloster San Martino (© Umberto - Portanapoli.com)
Wie geht die Reise vom Flughafen weiter? Wie weit weg ist mein Reiseziel und wie komme ich dort hin? Wir beantworten Ihnen alle Fragen.
Sorrent ist die Endstation der Circumvesuviana (© Goran Bogicevic - Fotolia.com)
Der kleine Zug Circumvesuviana fährt zu den beliebtesten Ausflugszielen am Golf von Neapel. Schnell und sehr günstig kommt man nach Pompeji, Herculaneum, Sorrent oder Neapel.
Auf dem Flughafen Neapel wird man vom Vesuv empfangen (© Gesac Spa - Aeroporto di Napoli)
Am Flughafen wird man vom Panorama des Vesuvs empfangen. Mit dem Bus geht es weiter zur sorrentinischen Küste bis in den Ort Sorrent.
Türkis, wohin das Auge schweift - Küste im Cilento (© JFL Photography - Fotolia)
Für die weitläufige Region des Cilento empfehlen wir die Anreise mit dem eigenen PKW oder Leihwagen. Die kleinen Ortschaften liegen verstreut an der herrlichen Küste und in den Hügeln des Nationalparks.
Der Hauptbahnhof von Neapel ist gut mit der Metro Linie 1 und 2 erreichbar (© Redaktion Portanapoli.com)
Der Hauptbahnhof „Napoli Centrale“ liegt an der Piazza Garibaldi in Neapel. Er ist einer der wichtigsten Verkehrsknoten Süditaliens und der Startpunkt zur Reise an die Küste von Sorrent und Pompeji.
Orte: Neapel
Blick auf Rom von der Engelsburg (© MasterLu - Fotolia.com)
Schon im Mittelalter wußte man, daß alle Wege nach Rom führen. Rom hat gleich zwei Flughäfen, mehrere Bahnhöfe und ein großes U-Bahn-Netz.
Orte: Rom
Nachts in Pompeji (© De Agostini Picture Library - Fototeca ENIT)
Die Ausgrabungen der beim Ausbruch des Vesuvs im Jahre 79 n. Chr. verschütteten Stadt Pompeji sind DAS Highlight am Golf von Neapel. Dank einer guten Zugverbindung gelangt man in nur einer halben Stunde von Neapel oder Sorrent zur Ausgrabungsstätte.
Vom Hafen in Sorrent fahren Tragflügelboote und Fähren an den ganzen Golf von Neapel                (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die herrliche Küste von Sorrent ist einfach von Neapel oder Rom mit dem Flugzeug, Bus, Zug oder Auto erreichbar. Am schönsten ist die Anfahrt mit dem Schiff von Neapel.
Ventotene ist eine Station für Zugvögel (© Francesca - Portanapoli.com)
Die Pontinischen Inseln sind von der Latium-Küste oder Neapel schnell mit der Fähre erreichbar. Das Auto läßt man am besten auf dem Festland stehen. Die nächsten Flughäfen sind in Rom und Neapel.