Süßes Neapel: Tipps für Cafés und Konditoreien

Neapel ist bekannt für seinen hervorragenden Espresso, der hier einfach "caffè" genannt wird. Es ist üblich, eine Tasse caffè zwischendurch stehend in einer Bar zu trinken. Aber nicht nur das: Die Metropole unter dem Vesuv ist auch berühmt für süße Leckereien.
Babà gibt es in allen Varianten: Mit Creme, Nutella, alla cassata... (© Maurizio Barbato - Fotolia.com)
Babà gibt es in allen Varianten: Mit Creme, Nutella, Erdbeeren, Cassata... (© Maurizio Barbato - Fotolia.com)

Neapolitanische Spezialitäten sind das Gebäck Sfogliatella aus Blätterteig mit süßer Ricottafüllung und der Rumkuchen Babà. Aber auch die kleinen bunten Dolci aus der Pasticceria (Konditorei) mit Creme und Obst sind einfach lecker. An Ostern wird in Neapel der Kuchen Pastiera verkauft. In der Weihnachtszeit sieht man in jeder Pasticceria den bunten Struffoli aus kleinen frittierten Teigkügelchen. 

Neapolitaner trinken ihren caffè meistens stehend in einer Bar. Doch es gibt auch Cafés, in denen man gemütlich sitzen und eine süße Leckerei genießen kann. 

Das bekannteste Café Neapels: Gran Caffè Gambrinus
www.grancaffegambrinus.com
Piazza Trieste e Trento, Neapel
Dieses elegante Café im Stil der Belle Époque ist ein Stück der Geschichte Neapels. Es liegt schräg gegenüber von der Piazza Plebiscito. Das Gambrinus wurde 1860 während des Untergangs der Bourbonen gegründet und ist seitdem Treffpunkt vom Literaten, Politikern und Künstlern. Oscar Wilde war einer der bekannten Gäste. 1938 wurde es unter Mussolini wegen antifaschistischer Opposition geschlossen und nach dem zweiten Weltkrieg wieder eröffnet.
Beeindruckend ist die meterlange Theke mit einer riesigen Pasticceria-Auswahl: Köstliche Dolci, Sfogliatelle, Mehlspeisen und Obstsalate erfreuen das Auge und den Gaumen. Die Inneneinrichtung ist mit Stuck, Marmor und Gold verziert.

Cafés in der Altstadt

Intra Moenia
www.intramoenia.it
Piazza Bellini 70, Neapel
Gemütliches Literaten-Café, das in Neapel sehr bekannt ist. Köstliche Kaffeekreationen, wie etwa Caffè Nocciola - ein caffè mit Haselnussgeschmack. Viele Cocktails, Biere, Teesorten. Wintergarten mit Blick auf Piazza Bellini und die Ausgrabungen der griechisch-römischen Mauern. Das Café hat einen eigenen Verlag und bietet Bücher zum Verkauf an. Kulturelle Veranstaltungen.

Scaturchio
www.scaturchio.it 
Piazza San Domenico Maggiore 19, Neapel
Referenzpunkt in Neapel für süße klassische und innovative Leckereien. Antikes Lokal, das seit dem 18. Jahrhundert für seine traditionellen neapolitanischen Dolci (Sfogliatella, Babà, La Pastiera, Weihnachtsgebäck ) bekannt ist. 

Antico forno delle sfogliatelle calde
www.sfogliatelleattanasio.it
Warme Sfogliatelle frisch aus dem Ofen – geht es noch leckerer?
Allein ein Besuch der Website lohnt sich, denn dort wird in mehreren Videos die Herstellung von Sfogliatelle gezeigt.

Gay Odin
www.gay-odin.it
Mehrere Filialen, etwa Via Toledo 214 und 427 sowie Via Luca Giordano 21
Zwar kein Café, aber wer unterwegs ein leckeres Eis schlecken möchte oder ein süßes Mitbringsel sucht, ist hier richtig. Traditionelle Schokoladenfabrik mit vielen Geschäften in Neapel. Köstliche Schokoladenspezialitäten, Liköre und Eissorten. Sogar den Vesuv aus Schokolade gibt es.

Das könnte Sie auch interessieren
» Tipps: Restaurants in Neapel
» Tipps: Die besten Pizzerien in Neapel

 

Region: 
Orte: